zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.10.2019, 22:11   #1
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.145
Abgegebene Danke: 452
Erhielt: 1.306 Danke in 747 Beiträgen
Standard Fische beobachten steigert das Wohlbefinden

Wir wussten es ja schon immer!

Die Frage: „Werden wir bei einem Blick auf ein Aquarium tatsächlich entspannter?“ kann nur mit einem klaren „Ja!“ beantwortet werden.

Nun ja, vor noch nicht allzu langer Zeit hätte man auch hier im Forum diese Frage vielleicht nicht so eindeutig beantworten wollen. Gab es da doch Einige (allerdings nur Wenige - man konnte sie an den Fingern einer Hand abzählen), die meinten, sie müssten sich unter Berufung auf (vermeintlich) überlegenes Fachwissen mit sprachlicher Grobmotorik hervortun...

Aber vielleicht hatten diese Strategen dabei auch gar nicht ihr(e) Becken im Blick gehabt, sondern vielmehr die Befriedigung ihrer narzistischen Geltungssucht. Eine Neigung, die ja mittlerweile auch in die Regierungskreise einiger Länder vorgedrungen ist...

Aber zumindest hier ist das vorbei. Mittlerweile können wir uneingeschränkt der wissenschaftlichen Erkenntnis zustimmen, dass das Betrachten eines Aquariums tatsächlich beruhigt und gut tut.

Schon vor einigen Jahren wurde dies wissenschaftlich untersucht. Zugegebenermaßen nicht unter Zuhilfenahme eines 54er-Startersets.

„Die Wissenschaftler führten ihre Studie dabei allerdings nicht vor dem Aquarium im heimischen Wohnzimmer durch, sondern mit Probanden, die den Anblick eines riesigen 550 000-Liter-Fischtanks im National Marine Aquarium in Plymouth genießen durften.“

Und das zeigte Wirkung:

Durch die Fischbeobachtungen, so das Ergebnis der Forscher, sank der Blutdruck der Teilnehmer merklich und der Herzschlag verlangsamte sich.
(Letzteres glücklicherweise nicht bis zum Nullpunkt...)

Wer das nicht glaubt, kann es hier nachlesen:
https://www.spektrum.de/news/fische-...finden/1358353

Nun haben die Wissenschaftler bei diesen Untersuchungen aber wohl nur Personen einbezogen, die Aquarien beobachten, und mit Aquaristik ansonsten „nichts am Hut haben“.

Dabei haben sie also offenbar nicht untersucht, ob dies gleichermaßen und uneingeschränkt auch für aktive Aquarianer gilt, bei denen gerade der besch***ene Außenfilter ausfällt, der verf***te Skimmer kollabiert oder...

Ach, was rede ich da! Aquaristik beruhigt!


Gruß
Otocinclus2

Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.10.2019   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.10.2019, 10:51   #2
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 682
Abgegebene Danke: 469
Erhielt: 197 Danke in 108 Beiträgen
Standard

Toll!!

"Nun haben die Wissenschaftler bei diesen Untersuchungen aber wohl nur Personen einbezogen, die Aquarien beobachten, und mit Aquaristik ansonsten „nichts am Hut haben“.
Dabei haben sie also offenbar nicht untersucht, ob dies gleichermaßen und uneingeschränkt auch für aktive Aquarianer gilt, bei denen gerade der besch***ene Außenfilter ausfällt, der verf***te Skimmer kollabiert oder...

Ach, was rede ich da! Aquaristik beruhigt!"

... zum Glück habe ich Innenfilter ... ä... sind auch nicht besser.

Danke: (1)
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2019, 10:39   #3
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.173
Abgegebene Danke: 307
Erhielt: 334 Danke in 187 Beiträgen
Standard

Und die Steigerung wäre dann wohl, mit dem Hund vor dem AQ sitzen und den Hund kraulend die Fische beobachten
Denn dass ein Hund auch beruhigt und den Blutdruck sneken kann, ist ja auch schon bekannt.

Und noch 'ne Steigerung:
Das AQ raus an den Teich stellen und sich mit dem Hund davor setzen: Fische im AQ und im Teich beobachten
Ach nee: das wäre ja fast schon gesundheitsschädlich, weil dann wohl kaum noch der Blutdruck messbar sein dürfte

Danke: (2)
radlhans ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 14.10.2019   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fische werden krank nach Einsetzen neuer Fische kmeiler Krankheiten der Fische 14 20.02.2013 17:37
Zwergkrallenfrösche Futter und Wohlbefinden Moorschein Allgemeines 0 05.02.2013 14:32
welche Wirbellose - schön zu beobachten, unempflindlich, richten keinen Schaden an? Limba Archiv 2010 7 24.01.2010 22:30
Fische leiden nicht und Fische empfinden keine Schmerzen Stilla29 Archiv 2003 74 11.06.2003 20:01
Planarien beobachten alberlie Archiv 2002 6 29.12.2002 21:53


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:16 Uhr.