zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.01.2020, 20:38   #11
fernday
 
Registriert seit: 07.10.2019
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 7 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Das hätte ich jetzt nicht gedacht bei den süßen kleinen und erst geglaubt wenn ich es gesehen hätte. Und es gibt immer wieder Überraschungen. Als ich gestern das Licht ausschalten wollte, was sehe ich da?, kleine Fischchen, vielleicht so 3-5 Stck. Das erste was ich dachte war, seid ihr Perlhuhnbärblinge oder Schmetterlingsbuntbarsche?

Es müssen aber SBB sein, denn das letzte ablaichende Paar waren SBB, davor waren 12 PHB im Becken. Von den 12 PHB sind aber höchstens 2 Weibchen dabei, so das die Ausbeute an Eiern sehr gering war. Die 12 habe ich dann wieder raus genommen, und das Pärchen SBB eingesetzt. Die haben auch nach ein paar Tagen abgelaicht. Das Pärchen habe ich dann auch raus genommen, sonst hätten die wieder das Gelege gefressen.

Die Eier sind dann aber verpilzt, sodas ich wiederum glaubte das wird auch nichts. Anscheinend sind aber doch ein paar geschlüpft. Da die kleinen schon frei schwimmen und fressen hoffe ich das nichts mehr schief geht, Artemia habe ich auch schon angesetzt. Wenn sie etwas größer sind fange ich sie raus zum umsetzen. Das hat mir Mut gemacht es noch einmal mit den SBB zu versuchen, denn es scheint ein ablaichwilliges Paar zu sein.
fernday ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 31.01.2020   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 31.01.2020, 20:50   #12
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 2.764
Abgegebene Danke: 926
Erhielt: 1.117 Danke in 735 Beiträgen
Standard

I.d.R. fressen SBB nicht ihr eigenes Gelege, wenn das passiert paßt irgentwas nicht. Im Gegenteil, die Verpilzung hätten sie verhindert.
Aber schön, dass es ein paar geschafft haben.
Hatte früher auch regelmäßig SBB-Nachwuchs, da haben die Eltern auch dem Nachwuchs nie nachgestellt. Zumindest solange sie kein neues Gelege hatten. Ich würde die Eltern nicht rausfangen..
Tom

Danke: (2)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2020, 21:25   #13
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.777
Abgegebene Danke: 1.947
Erhielt: 1.265 Danke in 924 Beiträgen
Standard

Die meisten Labyrinther sind auf ihre eigene Art innerartlich recht aggresiv und Revierbildend. Es sind eben Barschartige, das sollte man auch nicht vergessen. Es liegt eben in ihrem Naturell ihren begrentzten Lebensraum zu schützen und zu verteidigen. Das machen sie wenn es darauf ankommt bis zum eigenen Tod.

Danke: (2)
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2020, 22:06   #14
fernday
 
Registriert seit: 07.10.2019
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 7 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen
I.d.R. fressen SBB nicht ihr eigenes Gelege, wenn das passiert paßt irgentwas nicht. Im Gegenteil, die Verpilzung hätten sie verhindert.
Aber schön, dass es ein paar geschafft haben.
Hatte früher auch regelmäßig SBB-Nachwuchs, da haben die Eltern auch dem Nachwuchs nie nachgestellt. Zumindest solange sie kein neues Gelege hatten. Ich würde die Eltern nicht rausfangen..
Tom
Man liest immer die SBB würden ihre Jungen nicht mehr aufziehen weil sie es nicht mehr gelernt haben. Bei Züchtern würden sie schnell von den Eltern getrennt, damit die kleinen in seperaten Becken und speziellem Futter schneller wachsen. Schön zu lesen das es auch anders geht.
fernday ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2020, 13:11   #15
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 2.178
Abgegebene Danke: 765
Erhielt: 1.217 Danke in 565 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von fernday Beitrag anzeigen
Man liest immer die SBB würden ihre Jungen nicht mehr aufziehen weil sie es nicht mehr gelernt haben. Bei Züchtern würden sie schnell von den Eltern getrennt, damit die kleinen in seperaten Becken und speziellem Futter schneller wachsen.
Das ist eine oft gebrauchte aber falsche oder missverständliche Darstellung.

Richtig daran ist, dass die Jungtiere oft schnell von den Elterntieren getrennt werden. Hintergründe sind u.a.eine schnellere neue Laichbereitschaft bei den Elterntieren, geringere Verlustzahlen bei Jungtieren z.B. durch Kannibalismus durch Elterntiere, eine zielgerichtete Fütterung der Jungtiere und auch die Anwendung von sogenanntem Medikamentenwasser um Verluste bei den Jungtieren zu vermeiden.

Falsch ist dass die SBB deshalb kein Brutpflegeverhalten mehr haben. Dieses ist genetisch manifestiert und nicht erlernt. Die Feinheiten der Brutpflege lernen die Tiere dann im Laufe der Zeit. Es ist dann wie bei anderen Lebewesen, der eine kann es sofort, der andere lernt es nie und alles was dazwischen ist gibt es auch noch. Was jedoch stimmt ist, dass teilweise Sozialverhalten nicht gelernt wird und das manchmal zu Schwierigkeiten führen kann.


Geändert von DEUMB (06.02.2020 um 13:22 Uhr) Grund: Tippfehler - nie findet man alle
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 14:48   #16
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 2.178
Abgegebene Danke: 765
Erhielt: 1.217 Danke in 565 Beiträgen
Standard Erfahrungen mit Fischen Online kaufen

Nochmal zurück zum eigentlichen Thema dieses Threads: Erfahrungen mit Fischen Online kaufen und auch bezugnehmend auf den Thread "Was stimmt nicht bei interaquaristik?"

Ich bei Garnelio 34 Zwerggarnelen bestellt, die sind heute angekommen (per GO! Lebendtierversand), bei einer Entfernung von 800 km und einer Transportzeit von ca. 18h.

Von 34 Zwerggarnelen sind 33 in den Aquarien gelandet, eine Zwerggarnele hat den Transport nicht überlebt. Die Verpackung war ohne Beanstandungen, durch die Heatpacks war das Wasser noch in einem verträglichen Bereich. Einige der Zwerggarnelen befanden sich bereits in der sogenannten Kältestarre, wurden hier während der Anpassung aber sehr schnell wieder aktiv.

Das eine tote Tier ist natürlich bedauerlich, aber da dem Versender eine Schuld zuzuweisen wäre für mich sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Insgesamt bin ich mit den Tieren, der Lieferung, Lieferart und dem Informationsverfahren weitestgehend zufrieden - Verbesserungsmöglichkeiten gibt es immer.

Zuvor hatte ich oder richtigerweise hatten meine Söhne für mich bei Heimtier-Land Bolivianische Schmetterlingsbuntbarsche und Petch Noi oder auch Erdbeer-Zwergbärblinge bestellt - auch da mit Lebendtierversand - Overnight next day alles bestens gelaufen, keinerlei Verluste.

Ich denke mal es wird immer solche und solche Erfahrungen mit dem Onlinehandel geben, wie aber auch in Zoohandlungen vor Ort.

Geändert von DEUMB (18.02.2020 um 15:01 Uhr) Grund: Tippfehler, nie findet man alle
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 15:40   #17
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.777
Abgegebene Danke: 1.947
Erhielt: 1.265 Danke in 924 Beiträgen
Standard

Hi Maik.

Dann beglückwünsche ich dich zu deinem erfolgreichen Kauf bei Garnelio.

Ich persönlich kaufe dort nicht mehr, obwohl sie in meiner Nähe sind,~20km. Kauf usw. war alles kein Problem, doch beim abholen der Garnelen ließ die Freundlichkeit mehr als zu wünschen übrig. Ich: guten Morgen, Antwort: was?. 'Ich möchte meine Garnelen abholen' und halte mein Handy mit der Bestellnummer hin. Er schaut, dreht sich um und verschwindet in der Anlage. Nach 20 min kommt er wieder, stellt den Karton mit den Garnelen hin zeigt mir einen Zettel und sagt: 'hier', meinte da soll ich unterschreiben. Ich erst nach den Garnelen geschaut und da wurde er richtig gesprächig: 'brauch ich nicht, stimmt alles'. Habe trotzdem geschaut, alles war ok, habe unterschrieben und mich verabschiedet. Das bekam er aber nicht mehr mit weil er schon wieder in die Anlage verschwunden war. Ist wohl verständlich das ich diese Firma nicht weiterempfehlen kann.

Danke: (2)
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 15:59   #18
Skakkraks
 
Registriert seit: 12.02.2013
Ort: Flensburg
Beiträge: 734
Abgegebene Danke: 41
Erhielt: 52 Danke in 29 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich hab vor Jahren auch mal schlechte Erfahrung mit Garnelio machen müssen.
Ein Teil der Bestellung fehlte einfach und wurde nicht nachgeliefert.
Da der Wert nur wenige Euro betrug wusste ich dass ein evtl. Verfahren wegen Geringfügigkeit
eingestellt worden wäre.
Ansonsten habe ich bis vor kurzem ganz gute Erfahrungen mit tropicwater gehabt.
Nie Ausfälle, agile, gesunde Tiere, Riesenauswahl!
Allerdings ging der Betreiber zuletzt auf einige Geschlechterwünsche nicht ein, was mich bewog mich umzuorientieren.
Interaquaristik ( siehe Link zum thread oben) war ein Reinfall.
Hobbyzoo Neudorf hat tolle Fische, die auch versendet werden, selbst und vor allem Buntbarschpaare.
Die Versandkosten sind aber hoch und die Stockliste oft nicht aktuell.
Zierfische- Berlin hat ein gutes Angebot, allerdings überzeugte mich die " Qualität" nicht.
Meine Malawicichliden sind von Ems- Vechte- Aquaristik.
Ich bin schwer begeistert.
Ich wollte zwar 6.19 und bekam 9.16 Buntbarsche, das ist aber nicht tragisch.
Gruß

Danke: (2)

Geändert von Skakkraks (18.02.2020 um 16:05 Uhr)
Skakkraks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2020, 18:04   #19
Vanjimmy
 
Registriert seit: 15.03.2009
Beiträge: 1.093
Abgegebene Danke: 43
Erhielt: 143 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Moin

Zu Hobbyzoo Neudorf.... Thomas macht den Laden zu gut 80 Prozent allein, da bleibt dann die Liste auch mal etwas auf der Strecke. Am besten fährst du bei ihm mit einem direkten Anruf und der Frage nach der Verfügbarkeit von Fisch xyz. Er hat idr auch viel mehr rumschwimmen als er auf der Liste hat, dort bietet er ja nur Paare an.

Zum Versandkosten... Ich kann mir gut vorstellen, daß ein Unternehmen, das eigentlich nur versendet ganz andere Konditionen hat als der kleine Händler der halt auch mal versendet.
Vanjimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Online Fische kaufen Wiff Fische 9 05.09.2016 16:59
Pflanzen online kaufen? SunflowerCK84 Aquarien Einrichtungsratgeber: Pflanzen und Dekoration 4 24.09.2015 16:41
Fische online kaufen Zeno12 Archiv 2011 3 07.05.2011 14:57
pflanzen online kaufen. WO? mario10 Archiv 2008 4 04.12.2008 14:15
Schnecken online kaufen?? *Frank* Archiv 2003 1 24.12.2003 17:57


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:27 Uhr.