zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.10.2015, 17:05   #41
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.036
Abgegebene Danke: 398
Erhielt: 265 Danke in 178 Beiträgen
Standard

Danke Friedel!
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.10.2015   #41 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.10.2015, 06:57   #42
*Mel*
 
Registriert seit: 06.01.2013
Ort: Österreich
Beiträge: 80
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hy ^^

Ich möchte nur nochmal nachfragen wie das jetzt mit den Walnussblättern ist. Weil ich auf mehreren Seiten gelesen habe das man die grün pflücken und trocknen soll, und ich habe das auch immer so gemacht. Jetzt habe ich hier gelesen das diese das Wasser belasten und als Futter gehandhabt werden sollten?! Heißt das ich muss sie wieder rausnehmen bevor sie sich ganz zersetzt haben? Oder kann man 1-2 Blätter ohne bedenken immer im Aquarium haben? Bin mal wieder etwas begriffsstutzig.

Hab die Infos von diesen Seiten:
https://de.wikibooks.org/wiki/Haltun...ung#Herbstlaub
http://www.aquascaping-vienna.at/Aqu..._Aquarium.html
http://die-garnelenwelt.de.tl/Garnelen-Futter.htm
*Mel* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2015, 12:14   #43
Duras
Standard

Hi,

Also Wallnussbaumblätter haben bei mir nie lange durchgehalten. Die waren nach nichtmal einer Woche komplett weg. Da sind die Schnecken stark hinterher. Ich habe sie grün gepflückt und getrocknet.
Ich lasse alles an Laub im Becken, bis es nicht mehr da ist. Auch in kleinen 25l Becken. Bisher konnte ich da nichts negatives feststellen. Gerade Eichenblätter brauchen recht lange, bis sie komplett verschwunden sind. Das dauert mehrere Wochen.

Die vergammelnden Blätter mögen das Wasser belasten, aber ich bezweifel, dass ein Aquarium damit nicht klar kommt. Ich habe teils 15-20 Eichenblätter in 25l Aquarien.

Gruss
Sascha
Duras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2015, 16:27   #44
*Mel*
 
Registriert seit: 06.01.2013
Ort: Österreich
Beiträge: 80
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hy

Danke für die Antwort, dann muss ich mir also keine Sorgen machen ... ^^

lg
*Mel* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2015, 14:15   #45
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.135
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 251 Danke in 200 Beiträgen
Standard

Hallo,

kann man auch Blätter vom Amberbaum (Liquidambar styraciflua) im Aquarium verwenden?

Ich weiß, oben steht ausdrücklich heimische Laubarten, aber es sind die schönsten Herbstblätter in unserem Garten. Auch die Zweige sehen interessant aus mit ihren Korkleisten.

Liebe Grüße
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2015, 22:12   #46
Red Angel
 
Registriert seit: 07.03.2009
Ort: Südbaden
Beiträge: 1.278
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 9 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo
Sehe jetzt bei diesem amerikan. Laubbaum keinerlei Probleme. Wir selbst nehmen seit Jahren sehr gern japan. Ahorn wegen der dezenten roten Farbe der Blätter.
Gruß Jens
Red Angel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2015, 15:18   #47
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 663
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 130 Danke in 73 Beiträgen
Standard

Hallo ihr Baumexperten,

nachdem ich mir wochenlang die Augen nach Erlen ausgeschaut habe, bin ich heute fast vor der Haustuer ueber einen Baum gestolpert, der kleine Zapfen hatte. Sind das die so lange gesuchten Erlenzæpfchen?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Erlenzapfen.jpg (34,8 KB, 35x aufgerufen)
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2015, 15:29   #48
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.457 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi,

jau sind sie!

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2015, 15:30   #49
Red Angel
 
Registriert seit: 07.03.2009
Ort: Südbaden
Beiträge: 1.278
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 9 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo
Kurz und knackig, JA .
Gruß Jens
Red Angel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2015, 15:42   #50
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 663
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 130 Danke in 73 Beiträgen
Standard

Hallo ihr zwei,

suuuppper. da hab ich wirklich den Wald vor lauter Bæumen nicht gesehen. Ich hab wochenlang Ausschau nach einer Erle gehalten und da steht sie gleich hier um die Ecke . Ich wusste gar nicht, das es in Norwegen so viel Birken gibt.

Noch eine Frage, wieviel Zapfen sollte man ins Aquarium geben?

LG, Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.11.2015   #50 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
blätter, buchenlaub, eichenlaub, erlenzapfen, heimisches laub, laub

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Herbstlaub Monti Archiv 2010 7 18.10.2010 22:58
Eine kleine Frage CALLI Archiv 2004 2 15.03.2004 10:17
Eine kleine Besatzfrage! MoritzSchwendner Archiv 2003 4 18.03.2003 20:59
Erlenzapfen im Aquarium storchi Archiv 2002 3 20.06.2002 15:19
Mal eine kleine Frage zu Algen Fabian87 Archiv 2002 1 30.04.2002 18:41


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:39 Uhr.