zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.06.2014, 19:26   #1
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard Altwasserbecken

Guten Abend,
hat hier jemand praktische Erfahrungen mit Altwasserbecken, also Aquarien, bei denen kein Wasserwechsel gemacht und nur das verdunstete Wasser nachgefüllt wird?

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.06.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 25.06.2014, 20:24   #2
molly5592
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.05.2014
Ort: Neumünster
Beiträge: 189
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wenn du immer Wasser nach kippst werd die kh immer weiter steigen.
Und mit no3 und po4 ist es das gleiche.
Lg
molly5592 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2014, 20:27   #3
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Richtig ist, dass man Osmosewasser oder destilliertes Wasser nachfüllen sollte. Zurückhaltender Besatz und sparsame Fütterung bei reichlicher Bepflanzung sollten die Nitrat- oder Phosphorbelastung aber vielleicht in Grenzen halten.
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2014, 20:27   #4
Duras
Standard

Hi,

Hatte mich mal selbst damit beschäftigt. Für mein Vorhaben aber nicht brauchbar. Aber sau interessant und irgendwie reizt mich so ein Becken. Wüsste nur nicht, was ich dadrin halten sollte.
Sorry, wollt dir einen Link setzen, geht aber wohl nicht.

Edit: Schau mal nach Gerd Kassebeer. Der hatte da mal einen Versuch am Laufen.

Gruss
Sascha
Duras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2014, 20:29   #5
Grobi@Sesam
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.05.2014
Beiträge: 372
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

habe ich lange jahre betrieben. geht ohne probleme.
Grobi@Sesam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2014, 21:42   #6
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo als ich noch aktiv war habe ich öfter in einem Forum gelesen
Altwasserforum müsste noch im Netz sein nur mal suchen.
Mfg friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2014, 21:56   #7
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Hallo,
vielen Dank bis hierher für die Unterstützung. Das Altwasserforum war wohl die Seite altwasser-aquarium.de, welche Domain allerdings zum Verkauf steht, so dass von dort keine Erkenntnisse zu erhoffen sind.

Herr Dr. Kassebeer scheint ein hochinteressanter Aquarianer gewesen zu sein: Leider fand ich bei google vor allem einen Nachruf utner [http://www.datz.de/allgemeines/734-kassebeer].

Für weitere Erfahrungen - insbesondere eigene Versuche - bin ich nach wie vor dankbar.

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2014, 03:16   #8
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.869
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Algerich,

ja der Nachruf klingt wirklich nach einem sehr guten Aquarianer. Schade, dass man von den so lobend erwähnten Aquas im Keller keine Fotos sehen kann.

Was deine Fragen nach Altwasserbecken betrifft; Ich bin zwar auch experimentierfreudig, aber das kann ich mir nicht als wirklich gute Idee vorstellen. Die Abfallprodukte bleiben ja alle im Becken, die verdunsten ja nicht mit. Ich würde das nicht machen. Aber wer weiß, vielleicht gibt es ja Bewohner, die das sogar mögen.

Geändert von funnyfisch (27.06.2014 um 03:20 Uhr)
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2014, 03:53   #9
Duras
Standard

Hi,

Also ich habe ein Becken, in dem ich den Wasserwechsel recht vernachlässige. Alle 4-6 Wochen an die 30%. Aber es ist ganz klar kein Altwasserbecken. Ich würde es ja als eines laufen lassen, aber die Wasserwerte (der Ph z.B.) geht langsam, aber sicher nach oben. Mag allerdings sein, dass er nur leicht nach oben geht und dann stehen bleibt. Hab ich nicht weiter getestet, da ich ihn da doch gern bei 7 belassen würde.

Aber das Altwasserbecken funktionieren ist schon so. (Muss zur Arbeit, weswegen mir jetzt die Zeit fehlt, darauf weiter einzugehen.)

Gruss
Sascha
Duras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2014, 08:43   #10
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 843 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Guten Morgen

nein, die Abfallstoffe sammeln sich in einem RICHTIGEN Altwasserbecken wohl nicht unbegrenzt.
Das wird ein richtig funktionierender Kreislauf.
Auch Wasserwerte wie z.B die Härte geht zwar nach oben, bleibt aber irgendwann auf geheimnisvolle Weise konstant.

Das Geheimnis liegt wohl im Schlamm/Mulm/unangetasteten Boden.
Und es soll sehr sehr lange dauern, bis man alles soweit hat.
Für mich wäre es wohl schon deshalb nichts, weil ich zuuu gerne fütter

Übrigens rein angelesenes Wissen, aber ich habe mich dafür interessiert und lange eingelesen, weil ich meine eingefahrene Meinung zu diesen "Becken ohne Wasserwechsel: iihh" prüfen wollte.
Und ich lag falsch

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 27.06.2014   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
altwasser, wasserwechsel

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nano 30 Liter als Altwasserbecken? JoeBorg Wasserwerte - Wasserchemie 4 15.07.2013 21:58


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:08 Uhr.