zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.08.2015, 17:45   #1
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard Feste Schaumbläschen auf der Wasseroberfläche

Hallo,

ich habe vorhin solche Bläschen entdeckt:
20150822_163810.jpg

20150822_164036.jpg

Sie sind ziemlich fest und manche lassen sich kaum zerdrücken. Laich kann es doch wohl kaum sein, denn beim Besatz ist doch wohl kein Fisch, der Schaumnester macht. Unsere Algen und Blaualgen haben wir auch noch nicht richtig gut im Griff.

Was kann das sein und woran könnte es liegen?

Beckengröße:
400l
Maße (L x B x H):

190x45x50 cm
Wasserwerte:
PH 6,8
NO2 <0,025
KH-Wert 4
GH 7
NH4 <0,05

FE 0,05
CO2 25
Temperatur 25,7°C
Wasserwechsel wöchentlich 50% mit Osmosewasser (vor 3 Tagen)

Besatz:
17 Zwergziersalmler - Nannostomus marginatus

15 Kirschflecksalmler - Hyphessobrycon erythrostigma
8 Netzschmerlen - Botia almorhae (Syn.: lohachata)
2 Zebra Rennschnecken - Vittina coromandeliana

Wir bereiten schon den Wasserwechsel vor, aber was muss ich noch tun?

Liebe Grüße
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.08.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.08.2015, 10:01   #2
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.832
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 305 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Servus.

Ich denke, daß es an einer Kahmhaut liegt, die einen Gasaustausch behindern kann. In dem Fall können sich z.B. auch Gasblasen aus dem AQ unter ihr "hängen" bleiben und nicht in Atmosphäre entweichen.

Als Ursache würde ich die "schlechte" Mikroflora in deinem Becken vermuten. Dies würde sich u.a. auch mit dem Vorkommen von Blaualgen (=Bakterienkultur) decken.

Was füttert hier denn, wie oft und in welchem Mengen?
Womit habt ihr die Wasserwerte ermittelt?

Davon ab, würde ich auf jeden Fall mal den Wasserwechselintervall verkürzen.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2015, 11:56   #3
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo Shar,

die Wasserwerte haben wir mit JBL Tropfentest ermittelt.

Gefüttert wird einmal täglich abwechselnd mit getrockneten Tubifex, Granulat, gefrorenen roten Mückenlarven oder Flocken. Das Futter ist immer ratzfatz weg in unter einer Minute.

Kahmhaut ist wohl da, solche schimmernden Schlieren?
Kann das auch an den Tubifex liegen? Die sind fettiger als anderes, oder?

Zu den häufigeren Wasserwechseln muss ich meinen Mann überreden. Er meint wenn der Leitwert bei 270 liegt wäre alles in Ordnung.

Es sind zwischen den Luftblasen aber auch festere Kügelchen. Kann das abgestoßener Laich von meiner plötzlich wieder schlanken Netzschmerle sein? Ich weiß, dass ich wohl keinen Nachwuchs erwarten kann, man findet ja nicht einen einzigen mit Fotos belegten Bericht.

Werde jetzt erstmal alles schön absaugen und Wasser wechseln.

Liebe Grüße
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2015, 12:56   #4
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.832
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 305 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Servus.

Düngt ihr eigentlich?
Wenn ja, mit was, wie oft und wie viel?

Sonst irgendwelche Wasserzugaben?
Wenn ja, mit was, wie oft und wie viel?

Gibt es eigentlich Bilder von dem gesamten Aquarium?

Zitat:
Zitat von Rinkikäfer Beitrag anzeigen
Er meint wenn der Leitwert bei 270 liegt wäre alles in Ordnung.
Ganz simples Gegenargument, wäre alles in Ordnung, hättet hier keine min. zwei offenkundigen Probleme (dichte Kahmhaut und Blaualgen).

Die Kahmhaut ist nicht (unbedingt) Fett sondern eher eine dort siedelnde Bakterienkultur.
Eure Futtergewohnheit scheint zu passen und wird vmtl. nicht eine Ursache darstellen.
Du kannst mit mehreren Papierküchentüchern die Kahmhaut abziehen, indem du ein Tuch auf die Oberfläche legst und sie dann mittig abhebst. Dabei am besten dann gleich ein dichtes Gefäß o.ä. unter halten, damit möglichst wenig zurück tropft.

Zu den "harten" Kügelchen muss ich passen. Möglich wäre die These mit dem Laich, sofern dieser aufschwimmt.
Alternativ kann es eine verhärtete Kahmhaut (im Bereich der Luftblasen) sein, wenn das so schon länger unverändert andauert.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2015, 13:27   #5
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.624
Abgegebene Danke: 706
Erhielt: 820 Danke in 514 Beiträgen
Standard

Hi,
ich stimme Shar zu, daß mit dem Bakterienmilieu in den AQ wohl etwas nicht stimmt. Aber als "Normalturnus" sind wöchentlich 50% WW in einem 400l Becken doch völlig ok! Mehr, als die meisten bei so großen Becken machen.
Wie stark ist denn die Oberflächenströmung, gibt es Möglichkeit, die Strömung so auszurichten, daß die Kahmhaut/die Bläschen "gestört" werden? Gibt es irgendwelche Anzeichen, daß (zB gegen Morgen) der Sauerstoff zu knapp wird?
Könnten die Bläschen von aufsteigenden Gasen aus dem Bodengrund kommen?
Bild vom Becken und Düngung wären wirklich hilfreich.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2015, 15:12   #6
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hi,

bin immernoch mitten in der Putzaktion.

Ja, da kommen Luftbläschen aus dem Boden, jetzt wo ich daran gestoßen bin.

Die genaue Wasserpanscherei mit Leitungswasser, Osmosewasser, usw. muss ich noch nachfragen, denn das macht mein Mann. Keine Aufbereitungsmittelchen, das weiß ich.

Bild kommt auch später, weil ich da auch völlig talentfrei bin.

Ich kann den Sauerstoff nachher auch mal messen, aber ich habe noch nie eine schnelle Atmung bemerken können.

Überhaupt scheinen alle ganz fit zu sein. Die Zwergziersalmler balzen und laichen andauernd. Die Kirschflecks sind noch rötlicher geworden und manche Männchen schlagen sich ab und zu mit den Flossen.

Mache jetzt erstmal weiter und melde mich später wieder.

Danke
LG
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2015, 22:09   #7
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Puh,
jetzt kann ich nicht mehr. Alles was ich versprochen habe geht leider erst morgen.

Habe fast alle Steine rausgeholt und abgeschrubbt, Mulm abgesaugt und ca. 80% Wasser gewechselt. Jetzt riecht das AQ richtig frisch nach klarem See.

Blasen kamen so gut wie keine hoch oder sind im Mulmsauger verschwunden. Das weiß ich nicht so genau, weil der mit Luftbläschen arbeitet.

Liebe Grüße
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2015, 11:29   #8
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo,

jetzt habe ich mich gar nicht mehr gemeldet, die Woche war sehr stressig.

Die Kahmhaut bildet sich kaum nach und die Blaualgen auch nicht, es riecht auch nicht danach.

Die Algenprobleme fingen in unserem Urlaub an. Wir waren drei Wochen weg und in der Zeit wurde kein Wasserwechsel gemacht. Durch die hohen Temperaturen hat sich die Beleuchtung runtergedimmt und ich vermute dadurch sind die Pflanzen zu kurz gekommen, denn da sind einige eingegangen.

Jetzt habe ich einen ganzen Schwung neue Pflanzen bestellt. Wenn die drin sind werden wir die Düngung anpassen müssen und dann würde ich euch gern nochmal dazu befragen.

Vielen Dank nochmal und schönes Wochenende

Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 29.08.2015   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
luftbläschen

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
feste, nicht buschige Hintergrundpflanze gesucht Skakkraks Sonstiges 6 28.04.2014 21:29
Grüne, feste Algen, die auf dem Kies wächst keule80 Archiv 2011 1 22.09.2011 13:32
Film auf Wasseroberfläche Corydoras27 Archiv 2011 20 11.08.2011 23:57
Schmierfilm auf Wasseroberfläche Mastermaku Archiv 2011 9 07.07.2011 11:54
Wasseroberfläche Cola Archiv 2003 8 18.10.2003 12:58


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:01 Uhr.