zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.10.2015, 15:36   #1
Duras
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ist Aquaristik Tierquälerei?

Hi,

Immer wieder muss ich irgendwo lesen, dass einige Leute meinen, Aquaristik sei allgemein ein Nachteil für die Fische. So langsam frage ich mich, was suchen solche Leute in einem Aquaristikforum? Warum betreiben solche Leute selber Aquaristik?
Ich bin der Meinung, dass wir den Fischen zum grössten Teil im heimischen Aquarium ein besseres Leben bieten können, wie in freier Wildbahn.

Das fängt damit an, dass bei uns auch geschwächte Fische nochmal eine Chance bekommen. Nicht selten werden kränkelnde Fische separiert und wieder aufgepeppelt. In freier Wildbahn wäre so ein Fisch Futter für andere. Aber auch in der Vermehrung geben wir schwachen Tieren mitunter Chancen.
Viele Fischarten müssen in der Natur mit wenig Wasser auskommen. Nicht selten trocknen Wasserlöcher aus und die Fische verenden in diesen Löchern. Ebenso sind diese Fische oft Opfer von Vögeln und anderen fischfressenden Tierarten. Aber Fressfeinde lauern ja auch im Wasser. Das alles gibt es im Aquarium nicht.
Ebenso ist immer genügend Futter vorhanden und auch die Konkurrenz ist nicht zu hoch. Selbst Revierkämpfe gibt es meisst nicht, da man oft nur eine geringe Anzahl an revierbildenen Fischen hält, bzw. solche Fischarten oft nur paarweise gehalten werden.
Natürlich gibt es Leute, die die Fische so halten, dass man sich wirklich fragen kann, hätten es die Fische in der Natur nicht besser? Aber allgemein kann man sagen, dass es den meissten Fischen wohl recht gut gehen dürfte.

Wenn jemand der Meinung ist, dass man es den Fischen im Aquarium nicht wirklich recht machen kann, dann sollte man von der Aquaristik die Finger lassen. Ich meine, dass es Fische im Aquarium oft viel besser haben, wie in der Natur.

Gruss
Sascha
  Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 17.10.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.10.2015, 16:12   #2
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo Sascha,

es gibt Tierquälerei in Aquarien, das ist mal sicher. Ständig liest man irgendwo, dass jemand immer wieder wöchentlich neue Fische einsetzt obwohl sie wegsterben wie die Fliegen.

Aber ich glaube, dass die meisten doch verantwortungsvoll handeln und durch Erfahrungsaustausch positiv auf die Lebensbedingungen für Aquarienfische einwirken, wie z.B. hier im Forum.

Große Kritik und aber auch teils fragwürdige Aktionen kommen auch hierher:
http://www.peta.de/fische-in-aquarie...e#.ViJUCmsvuo0

LG
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2015, 16:21   #3
Duras
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

Genau. Ich denke auch, dass es durchaus Fälle gibt, bei denen es einige Fische in der Natur wirklich besser haben.

Wenn wir aber davon ausgehen, dass jemand ein Becken in der passenden Grösse aufstellt und seine Fische vernünftig versorgt, so haben es die fische aber besser, wie in der Natur.
Oftmals wird ja damit argumentiert, dass die Fische in der Natur mehr Platz haben. Aber haben sie das? Und wenn, ist es lebensnotwendig? Gibt es nicht vielleicht andere Dinge, die viel, viel wichtiger sind, wie Platz?
Klar, ein bestimmter Platz muss vorhanden sein. Aber hat ein Pärchen Apistogramma cacatuoides in der Natur wirklich mehr Platz zur Verfügung, wie in unserem Becken? Oder anders gefragt: Wäre es für ein Pärchen nicht besser, wenn sie weniger Platz hätten, diesen Platz aber nicht ständig verteidigen müssten?

Ich weiss nicht, wie eng solche Reviere beieinander liegen und auch nicht, wie stark die Streitereien sind. Aber ich kann im Aquarium dafür sorgen, dass die Fische keine Fressfeinde haben und sich garnicht erst um ein Revier streiten müssen. Und das halte ich für viel besser. Ich denke man kann das vor allem an dem Alter eines Fisches erkennen, ob etwas gut lief oder eben nicht. Wenn ein Fisch in der Nautr 2 Jahre alt wird, aber im Aquarium 4 Jahre, dann halte ich das Aquarium für die besser Wahl.

Ich glaube auch nicht, dass die meissten Fischarten wirklich realisieren, dass sie gefangen sind. Sie merken, es sind keine Fressfeinde in der Nähe, aber ob sie die Scheiben als Grenze wahrnehmen? Kann ich mir nicht vorstellen.

Gruss
Sascha
  Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2015, 16:24   #4
*Mel*
 
Registriert seit: 06.01.2013
Ort: Österreich
Beiträge: 80
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hy

Das ist wirklich mal eine interessante Frage. Ich glaube nicht das es Tierquälerei ist, aber dennoch ein wenig unmoralisch
Klar geht es den meisten Fischen in einem Aquarium nicht schlecht. Zumindest wenn es wirklich ein Hobby ist was man gerne betreibt. Wahrscheinlich geht es ihnen sogar echt toll, wenn man sich richtig kümmert. Aber das ist bei allen Haustieren so. Man sollte ja auch keinen Hund halten wenn man sich nicht richtig um ihn kümmern kann.
Aber die Fische, Garnelen usw, werden nur aus einem einzigen Grund in solchen Massen gezüchtet... Weils uns Spaß macht, weil wir sie so hübsch finden, keine Ahnung was es noch so für Gründe gibt. Genau wie bei der Massentierhaltung, aber das ist wieder ein anderes Thema und ich will jetzt nicht so ausufern ^^
Es gibt halt immer mehrere Seiten, aber nur weil ich ein Aquarium habe, heißt das nicht das ich nicht alle diese Seiten genauestens beleuchten kann und ich kann für mich selber feststellen das eigentlich alles was wir mit der Natur anstellen ein "wenig" unmoralisch ist.
Trotzdem gehts meinen Fischen gut ... hoffe ich

lg
*Mel* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2015, 18:26   #5
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Guckt mal hier:
http://www.bna-ev.de/inhalt/nachrich...rivathand.html
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2015, 18:55   #6
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hi....

...wenn man sich den obigen Link zu Peta durchliest kann man echt ins zweifeln kommen, grade wenn man sich so manches Aquarium anschaut.

Prinzipiell bin ich aber nicht der Meinung das ein Fisch im Aquarium leidet - sonst hätte ich wohl kaum zwei Aquarien hier stehen.
Allerdings kommt es darauf an wie artgerecht man das Leben des Fisches im Aquarium gestaltet. Ausreichend Platz und auf den jeweiligen Fisch abgestimmte Bepflanzung/Strukturierung, die passenden Wasserwerte... Sollte halt alles passen.
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2015, 19:20   #7
Duras
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

Was mich bei PETA nervt, die schauen nicht über den Tellerrand. Die sehen auch nur ihre Seite. Durch den Fang von Fischen aus der Natur kann man aber so manches Gebiet schützen, welches ansonsten irgendwelchen Plantagen weichen müsste.
Dazu ein interessanter Link:
http://www.aqualog.de/Aqualog/news/web92/Seiten6-8.pdf

Ich nehme PETA nicht ernst. Am besten finde ich ja die Geschichte vom Fisch, der einen anderne Fisch "huckepack" nimmt, weil der nicht richtig schwimmen kann und ihn so zum Futter führt, bzw. durch das Becken hilft.... Wer so eine Geschichte veröffentlicht, der lebt neben der Realität.
Ich habe schon Fischarten gesehen, die ohne zu zucken ihre eigenen Jungen gefressen haben. Fische sind bei weitem nicht so sozial, wie Menschen, auch wenn das einige Tierschutzorganisationen gerne so darstellen wollen. Der Vergleich mit Menschen hinkt.

Gruss
Sascha
  Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2015, 20:02   #8
aquastar
 
Registriert seit: 05.03.2014
Ort: 48432
Beiträge: 1.653
Abgegebene Danke: 18
Erhielt: 61 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,
Ich bin nicht der Meinung das es Fische im heimischen Aquarium besser geht als in der Natur, den wir werden wohl niemals die Möglichkeit haben den Fischen so viel Schwimmraum zu geben wie sie es in der Natur haben. In der Natur gillt nun einmal das Gesetz ,,fressen und gefressen werden“ und das ist auch gut so den so vermehren sich nur die Stärksten Tiere.
Ob Aquaristik Tierquälerei ist? Ich würde sagen teilweise stimmt es schon. Da ich interessehalber in Freiwilliges Praktikum in einem Zoohandel machte weiß ich jetzt das etwa 90% aller Fische falsch gehalten werden (von 6 Diskus im 60l Becken bis hin zum 60cm Wabi im 200l Becken war alles dabei). Es wird sich einfach zu wenig oder falsch informiert weil es ja NUR ein paar billige Fische sind. Ich habe mich nun darauf spezialisiert Fische zu Züchten und diese an einem Zoohandel in meiner Gegend (ein sehr vertrauenswürdiger laden) für sehr sehr wenig Geld weiter zu Verkaufen so müssen sie weniger vom Großhandel bestellen. Mehr DNZ helfen gegen überfischung.

Von PETA in der USA halte ich nichts, ich würde sie niemals unterstützen

Geändert von aquastar (17.10.2015 um 20:05 Uhr)
aquastar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2015, 20:06   #9
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Denke da gibt es dann Unterschiede zwischen Süßwasser- und Meerwasserfischen im Bezug auf die Wildfänge, der Link ist super und überzeugt!
Aus dieser Perspektive habe ich es noch nicht betrachtet, super Sache.
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2015, 20:27   #10
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hi,

Label fänd ich super. Fair gehandelte Wildfänge oder kontrollierte DNZ würde ich beide kaufen, gern etwas teurer.

Von mir aus dürften auch alle Verkäufer einen Sachkundenachweis haben müssen, dann auch gern alles etwas teurer. Ich glaube schon, dass es auch am Handel liegt wenn 90% der Aquarien so falsch besetzt sind.

Gute Datenbanken mit umfangreichen Infos wären auch toll. Darum gefällt mir auch diese Aktion mit dem Sammeln von optimalen Haltungsbedingungen.

LG
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 17.10.2015   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tierquälerei!!!! Juva Archiv 2012 13 17.05.2012 13:57
Tierquälerei!! Cambarellus_V Archiv 2009 22 05.11.2009 23:22
Tierquälerei!! riser Archiv 2003 2 03.10.2003 19:07
Tierquälerei ? Rolf K. Archiv 2002 39 26.05.2002 13:30
tierquälerei Freddy_H Archiv 2002 2 18.05.2002 18:20


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:16 Uhr.