zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 11.11.2015, 11:57   #41
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.160
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hannah Beitrag anzeigen
Nee, wenn sie gefressen werden natürlich nicht aber nehmen wir mal an, sie sind alle tod im Filter zerhexelt, bei der Menge muss doch das Becken kippen?
Hallo,

wenn man den Angaben aus dem Netz glauben kann, wiegt ein Neonsalmler durchschnittlich 0,13 Gramm. Das wären dann ca. 50 g toter Fisch im Becken. Bei 1300 L Wasser und einem entsprechenden Filter wird da nicht zwangsläufig was passieren.
Mii ist offline  
Sponsor Mitteilung 11.11.2015   #41 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.11.2015, 12:08   #42
Dumdidum
 
Registriert seit: 12.11.2014
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 67 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Eben.
Wenn ich bedenke, daß ich schon 70 Liter Bodengrund im Becken habe und somit eine riesige Besiedlungsoberfläche für Bakterien...
Ich habe meinen Filter nur noch, um Schwebstoffe aus dem Wasser zu holen. Für die Wasserqualität spielt der eigentlich kaum noch eine Rolle.

Bei 1.300 Liter ist der Effekt ja quasi doppelt so groß.

Bin kein Profi, aber bei den meisten Süßwasserbecken ist der Filter in meinen Augen nur wichtig, weil das durchschnittliche SW-Becken eine Pfütze unter 200 Litern und überbesetzt ist.

In meinem MW-Becken hatte ich sehr viel poröses Lebendgestein. Ich hatte zum Schluss nur noch den Abschäumer laufen und eine weitere Kammer im Technikbecken mit Gestein und Caulerpa. Mit Fischen war mein Becken auch überbesetzt, ich hatte schon alleine 3 Doktoren, 2 Zwergkaiser und 4 Halichoeres, + nen Haufen andere.
Nur 10% WW alle 10 Tage.
Ich hatte traumhafte Wasserwerte, bei großer Siedlungsfläche für Bakterien wird so ein Becken zum Selbstläufer, trotz vieler Fische wuchsen bei mir auch Steinkorallen gut.

Dieses Prinzip lässt sich begrenzt auch auf SW-Becken übertragen.
Dumdidum ist offline  
Alt 11.11.2015, 12:45   #43
Zebrasoma48
 
Registriert seit: 08.11.2015
Beiträge: 32
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,in den nächsten Tagen stell ich neue Bilder ein ,momentan hab ich hier ein Algenproblem,die Bilder sind etwa 3 Wochen alt ,die Bepflanzung sieht jetzt völlig anders aus .Kurze Zusammenfassung noch mal ...
Innerhalb von 2 Nächten sind ca.395 Neon verschwunden ..
Hier ist nichts und niemand ,der hier etwas manipuliert hat .
Aus beiden Filterkammern ,habe ich die Schwämme und Watte rausgenommen,nichts !
5 Neon schwimmen weiter munter im Aqua hier .
6 sind in der Zeit verendet (als noch alle da waren ),die lagen auf dem Boden ,wurden angeknabbert ...
Ich habe zuerst 10 gekauft ...einen Neon gabs umsonst ...um zu sehen ,ob das funktioniert ,eine Woche später die 400....
Mich interessiert einfach ,ob jemand etwas vergleichbares erlebt hat ,mit Neon ..müssen ja keine 395 sein ...
Gruß Rolf
Zebrasoma48 ist offline  
Alt 11.11.2015, 12:57   #44
Zebrasoma48
 
Registriert seit: 08.11.2015
Beiträge: 32
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,alle Tiere wurden von ein und demselben Zoofachgeschäft zusammengestellt und es wurde peinlichst auf die Verträglichkeit untereinander geachtet .
Versteckmöglichkeiten sind genügend vorhanden ,2 große Wurzeln ,Steine ,Pflanzen ...
Gruß Rolf
Zebrasoma48 ist offline  
Alt 11.11.2015, 17:41   #45
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo wer viel mit Fische arbeitet der glaubt nicht an die Aussagen 390 Neons sind 50 Gramm
diesse halte ich für ein großen Irrtum wiege mal 100 neons.
Mfg friedel
friedel 60 ist offline  
Alt 11.11.2015, 17:47   #46
jope06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

Zitat:
wenn man den Angaben aus dem Netz glauben kann, wiegt ein Neonsalmler durchschnittlich 0,13 Gramm.
Kannst du eben nicht glauben. Viel zu niedrig.

Forellenbrut 4-6cm 1g
5-7cm 2g

ansonsten hat Martin Krüger ein par Zahlen von Bremer veröffentlicht
http://www.aquaristik-normal.de/html...r_theorie.html

gruß jo
 
Alt 11.11.2015, 18:00   #47
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von friedel 60 Beitrag anzeigen
seit einer Woche sehe ich innerhalb 2 Tage nur noch 5 eine Woche und 2 Tage sind
9 Tage glaube ich und dann sieht es anders aus .Er beobachtet den Verlust seit 9 tagen????
Nein, 395 Neon in 2 Tagen...
Wasserwelt ist offline  
Alt 11.11.2015, 18:10   #48
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.160
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo Friedel, Hallo Jope,

man kann das vereinfacht berechnen:
Die Form eines Neons entspricht grob zwei Kegeln. Da der Neon aber wesentlich schmaler als hoch ist, kann das Volumen noch durch zwei teilen oder gleich nur einen Kegel berechnen.
Geht man von 4 cm Länge (TL =ohne Schwanzflosse) und 0,8 cm Höhe aus (schon ein älteres, stattliches Tier), käme man auf eine Kegelhöhe von 2 cm und einem Radius von 0,4 cm. Damit käme man auf ein Volumen von 0,335 cm3. Das wären je nach Umrechnungsfaktor ca. 0,34 Gramm Körpergewicht. Wenn man davon ausgeht, dass die angegebene Zahl von 0,13 Gramm aus einer Biomasseschätzung stammt und sich auf einen durchschnittlichen Neon bezieht, ist sie durchaus realistisch.

edit: eine 4-6 cm Forelle ist deutlich wuchtiger als ein Neon.

Geändert von Mii (11.11.2015 um 18:13 Uhr)
Mii ist offline  
Alt 11.11.2015, 18:33   #49
jope06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

Zitat:
Die Form eines Neons entspricht grob zwei Kegeln. Da der Neon aber wesentlich schmaler als hoch ist, kann das Volumen noch durch zwei teilen oder gleich nur einen Kegel berechnen.
Geht man von 4 cm Länge (TL =ohne Schwanzflosse) und 0,8 cm Höhe aus (schon ein älteres, stattliches Tier), käme man auf eine Kegelhöhe von 2 cm und einem Radius von 0,4 cm. Damit käme man auf ein Volumen von 0,335 cm3. Das wären je nach Umrechnungsfaktor ca. 0,34 Gramm Körpergewicht. Wenn man davon ausgeht, dass die angegebene Zahl von 013 gramm aus einer Biomasseschätzung stammt und sich auf einen durchschnittlichen Neon bezieht, ist sie durchaus realistisch.
Nach dem Rechenansatz komme ich auf ein Volumen von 0,67cm3
Damit bin ich mehr als ausreichend von den 0,13Grmm entfernt. um sie schlicht als Falschangabe bezeichnen können.

gruß jo
 
Alt 11.11.2015, 18:43   #50
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.160
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo Jope,

hast auch durch zwei geteilt, um die geringere Breite zu berücksichtigen?
Der Neon ist ja nicht 0,8 cm breit.
Mii ist offline  
Sponsor Mitteilung 11.11.2015   #50 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Thema geschlossen

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Guppy männchen spurlos verschwunden blaucosta Archiv 2012 6 06.04.2012 12:02
Guppy spurlos verschwunden Wilma Archiv 2012 8 14.02.2012 17:10
Rote Neons spurlos verschwunden VanessaScheiblecker Archiv 2011 11 04.07.2011 23:49
spurlos verschwunden (zebraschnecken) Vrenifisch Archiv 2009 5 25.09.2009 11:18
Eier spurlos verschwunden ?! Olli G. Archiv 2002 2 08.06.2002 19:38


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:59 Uhr.