zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.02.2016, 16:44   #1
Keksdose
 
Registriert seit: 09.08.2010
Beiträge: 92
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 8 Danke in 5 Beiträgen
Standard Fische in falscher Aquariengröße

Hallo,

mich würde mal interessieren wie ihr euch verhaltet wenn ihr seht, dass ein Fisch oder mehrere falsch gehalten werden. Besonders bei Leuten die ihr nicht persönlich kennt, wie über Kleinanzeigen gesehene Becken. Schaut ihr weg oder schreibt ihr dem Halter und klärt über die falsche Unterbringung auf?

Hier ist gerade ein besonders extremer Fall, verkauft wird ein 60 Liter Becken mit Skalaren, Schwertträgern und Mollys sowie Welse, keine Pflanzen. Ich mag mir gar nicht vorstellen wenn das Becken jemand kauft und evtl. noch ein paar weitere Fische einsetzt.
Keksdose ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 14.02.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.02.2016, 16:58   #2
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.713
Abgegebene Danke: 184
Erhielt: 358 Danke in 250 Beiträgen
Standard

Hi Keksdose,

das letzte Mal habe ich veruscht einen Skalar aus einem Nano zu befreien. Ich habe denjenigen angeschrieben und habe gesagt dass ich das Becken gerne hätte.

Leider kam keine Antwort.
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 16:59   #3
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Hallo

Das sind Dinge in die ich mich nicht einbringen würde/werde.

Solche Verkaufsangebote findet man im I-net tagtäglich und zahlreich.
Was bringt es denn, wenn man dem Verkäufer das mitteilen würde?
Ich behaupte, dass bringt gar nichts.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 17:11   #4
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo,

kann es sein, dass die Leute das schon wissen wenn sie die AQ s komplett mit Besatz verkaufen? Ich mache gerade die Erfahrung, dass sie nur höchst widerwillig die genauen Arten und deren Anzahl nennen wollen.

Manche reagieren ja auch positiv auf Kritik und sind dankbar für gute Ratschläge. Dann bewegt man was.

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 17:40   #5
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Sehe ich wie Annette, die meisten wissen ganz genau was sie da tun - interessiert Sie aber nicht "sind ja nur Fische" *zum kotzen*

Besonders ärgert mich grade ein gewerblicher Anbieter, Zündorf Aquaristik bietet immer alles mögliche an Tieren in Kleinanzeigen an mit Aussagen wie "Super Algenfresser, Nano geeignet" für Otocinclus, geht garnicht.
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 18:05   #6
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Schneewitchen Beitrag anzeigen

Besonders ärgert mich grade ein gewerblicher Anbieter bietet immer alles mögliche an Tieren in Kleinanzeigen an mit Aussagen wie "Super Algenfresser, Nano geeignet" für Otocinclus,
Das macht doch fast jeder Händler so (Leider), da zählen nicht die Tiere...da zählen nur die Euronen in der Kasse...und deshalb diese gezielte Werbung.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 21:30   #7
Sagalas
 
Registriert seit: 29.09.2015
Ort: Cologne
Beiträge: 70
Abgegebene Danke: 17
Erhielt: 2 Danke in einem Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Schneewitchen Beitrag anzeigen
Besonders ärgert mich grade ein gewerblicher Anbieter, Zündorf Aquaristik bietet immer alles mögliche an Tieren in Kleinanzeigen an mit Aussagen wie "Super Algenfresser, Nano geeignet" für Otocinclus, geht garnicht.
Als ich in dem Laden war, erzählte er einem potenziellem Käufer, dass die Ottocinclus gut für sein 30 L Cube geeignet wären. Der Kunde fragte, warum sie gelegentlich sterben... So wirklich wusste er keine Antwort. Er war auch derjenige, der mir 2 weibliche SBB Ramirezis verkaufen wollte bezüglich dem Revierverhalten und meinen Corydas
Aber ich will mich jetzt nicht auf 1 Anbieter stürzen... Das gibt es ja viel zu häufig in Läden.

Was ich jeden Tag in den Eb.. Kleinanzeigen sehe, lässt selbst mich als fortgeschrittenen Anfänger verzweifeln.
Ich ignoriere es einfach. Nur bei dem Aufruf "Suche Guppibach" habe ich dem jungen Mann geschrieben, dass er die mittlerweile wieder wilden Fische doch bitte dort schwimmen lassen soll. Es kam keine Antwort.
Sagalas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 21:57   #8
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Genau dieser Laden wurde mir mal wegen seiner angeblich guten Beratung empfohlen, wenn ich nun dem seine Anzeigen lese weiß ich nicht mehr weshalb. Dort werden auch Perlhuhnbärblinge als Nano geeignet angepriesen. Grauenhaft.

Ja das gibt es viel zu oft und man wird auch immer einen Verkäufer finden der einem genau das sagt was man hören will.
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2016, 01:17   #9
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

dabei muss allerdings gesagt werden, dass es, wenn es hart auf hart kommt, mehr persönliche Meinung denn fundierter Urteile gibt. Denn handfest und stichhaltig anhand von Daten darlegen, wieso Fischart X mindestens ein Aquarium der Größe Y haben muss, kann wohl kaum jemand.
Dennis Furmanek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2016, 06:49   #10
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo Dennis,

festgelegte Daten mag es nicht geben, aber das ein schwimmfreudiger Fisch eine gewisse Beckenlänge im Verhältnis zu seiner Körperlänge braucht ist wohl klar. Dazu würden festgelegte Daten über die zu erreichende Größe helfen.

Selbst als Anfänger habe ich schnell eingesehen, dass meine Netzschmerlen nicht für immer gut in 112l aufgehoben sind, weil sie viel größer werden als 7-8cm. Was haben dann Prachtschmerlen in 54l zu suchen?

Es sind diese Extreme, diese richtig groß werdenden Fische, die ständig in viel zu kleinen Becken zu sehen sind, die mich so aufregen.

Fragen wie "Braucht ein Neon eine Kantenlänge von über einem Meter? " sind dagegen Luxusprobleme.

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.02.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage Aquariengröße Schützenfische Scimitar Meerwasser und Brackwasser Forum 0 11.04.2013 07:45
Falscher Besatz??? Janiene Archiv 2004 13 03.06.2004 15:08
Diskus&Co Welche Aquariengröße? Fishman03 Archiv 2004 1 21.02.2004 17:46
Gedanken zur Aquariengröße Axel Archiv 2004 14 18.01.2004 11:28
Aquariengröße und Bodenbelastung Jörg S Archiv 2001 4 09.06.2001 00:08


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:00 Uhr.