zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.02.2016, 18:28   #1
Bifi
 
Registriert seit: 13.11.2013
Ort: Hessen
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 57
Erhielt: 39 Danke in 30 Beiträgen
Standard Heizstab auslassen?

Hallo zusammen,

ich habe schon oft hier gelesen, dass v.a. Wohnzimmerbecken ohne Heizstab betrieben werden. Wir haben kürzlich unser Kinderzimmerbecken ins Wohnzimmer geholt. Im Kinderzimmer war es im Winter eher kühl, unterm Dach, es hat sich kaum jemand drin aufgehalten und war daher kaum beheizt.

Es hatte also einen Heizstab. Der mich aber sehr genervt hat, da er auch bei Einstellen von 18 Grad mindestens auf 26 Grad geheizt hat.

Nach dem letzten Wasserwechsel am Sonntag hat es mir nun gereicht, ich habe den Heizstab einfach ausgelassen und wartete was passiert. Tagsüber sind 22 Grad im Becken, früh morgens 20 - 21 Grad.

Nun stellt sich mir die Frage, ob das den Bewohnern genügt. Die Bewohner sind:

Platys
Antennenwelse (Ancistrus spec)
Dornaugen (Pangio kuhlii)
Amanogarnelen
Neocaridina davidii
Schnecken (v.a TDS und Asolene spixi)

Um die Platys, Antennenwelse, Garnelen und Schnecken mache ich mir keinen Kopf. Aber bei den Dornaugen bin ich mir nicht sicher. Jede Internetseite, die ich zum Thema angesurft habe, gibt für Dornaugen mind. 24 Grad an, niemals darunter. Im Moment kann ich nichts auffälliges erkennen, sie wuseln rum oder hängen ab wie immer.

Aber wie bemerke ich denn, ob es den Tieren zu kalt wird? Kann man Dornaugen bei 20 - 22 Grad halten oder sollte ich das lieber nicht tun?

Danke schonmal fürs lesen.
Bifi ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 18.02.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 18.02.2016, 18:39   #2
GuppyFadenfisch
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 1.445
Abgegebene Danke: 678
Erhielt: 156 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Moin
Wenn du Tiere zu warm oder zu kalt hältst wird sich das negativ auf den Stoffwechsel und das Immunsystem aus!!
Lg
GuppyFadenfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2016, 18:57   #3
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.469 Danke in 636 Beiträgen
Standard

Hi Bianca,

wenn der "alte" Heizstab bei Minimaleinstellung immer noch auf 26°C aufheizt, dann ist er kaputt und gehört schlicht entsorgt.

Ich würde einen neuen Heizer kaufen und auf ca 23-24°C einstellen. dann solltest Du Nachts diese 23-24°C haben und tagsüber (zumindest im Sommer) geringfügig höhere Werte. Solche leichte Schwankungen zwischen Tag und Nacht wirken sich auf das Immunsystem vieler Fische sogar sehr positiv aus.

Mit dauerhafter Haltung von Dornaugen deutlich unter 24°C habe ich keine persönlichen Erfahrungen. Das wäre mir persönlich schon etwas sehr kühl. Aber vielleicht kommen da ja noch ein paar Meldungen ;-)

Tschüß,
Schneckinger

Danke: (2)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2016, 20:56   #4
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.589
Abgegebene Danke: 196
Erhielt: 864 Danke in 424 Beiträgen
Standard Heizstab nachjustieren

Hallo Bifi

Außer kaputt könnte auch noch sein, dass Du Deinen Heizstab mal neu kalibrieren musst:

Stecker ziehen,
Temperatur mit genauem Thermometer messen,
Markierungspfeil (rot) auf die gemessene Wassertemperatur drehen, dann mit der Einstellskala (blau) auf die gewünschte Temperatur einstellen.


Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2016, 21:10   #5
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Hallo Bianca

Ich halte meine Dornaugen schon seit Über 2 Jahren, 15 stück an der zahl.
Habe jetzt von 160 L auf 300 L becken gewechselt und dadurch die möglichkeit gehabt alle meine Tiere mal zu zählen. Da das alte becken erst weg musste damit das neue becken an die stelle kann, musste ich alles fangen.
Was soll ich sagen? Ich habe immer noch 15 Dornaugen, alle fit und munter.
Im alten becken hatte ich nie einen heizer drin, dafür aber styropor rückwand.
In dem Becken waren es teilweise 20 grad im winter, in der Nacht. Am tage 21-22 grad durch das Licht.

Jetzt ist mein Neues becken fast offen oben und nun musste ich einen heizer reinmachen. Er ist auf 22 grad eingestellt, aber morgens ist das wasser auch nur 20- 21 grad warm.

Meine Dornaugen leben zufrieden, die weibchen sogar mit dickem Bauch, in meinem becken. Krankheiten = 0

Ich würde mir aber einen neuen heizer kaufen und zur not ihn auf 21 gras einstellen, denn wenn es unter 20 grad fällt, weiss ich nicht was die dornaugen dazu sagen.

lg
ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2016, 07:20   #6
Bifi
 
Registriert seit: 13.11.2013
Ort: Hessen
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 57
Erhielt: 39 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

@Sonne - jaaa, das mit der Kalibrierung soll tatsächlich möglich sein, es ist ein Jäger Heizstab. Vor ca. einem Jahr habe ich das versucht, genau nach Anleitung natürlich. Der Heizstab stand auf 20 Grad und hat auf 26 Grad geheizt. Nach der Kalibrierung musste ich den Heizer auf 18 Grad stellen, damit wenigstens "nur" 26 Grad im Becken sind. Ziel waren 23 - 24 Grad. Tja. Vielleicht versuche ich es nochmals. Ansonsten glauben wir doch einfach mal dem Experten - wenn Schneckinger sagt, der Heizstab ist kaputt, dann ist es so, Ende der Diskussion .

@ Ruth - vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht, das hilft mir sehr. Einen Heizstab werde ich morgen besorgen (oder den alten kalibrieren ).
Bifi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2016, 13:09   #7
Bifi
 
Registriert seit: 13.11.2013
Ort: Hessen
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 57
Erhielt: 39 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Hallo,

also, gestern habe ich es zunächst nochmals mit der Kalibrierung des alten Heizstabs versucht. Ich habe die Anleitung genau gelesen und bin mir sicher, dass ich nichts falsch gemacht habe. Im Becken waren 22 Grad und auf diese Temperatur habe ich den Heizstab kalibriert. Und dann auch auf dieser Temperatur stehen gelassen. Und er hat geheizt und geheizt und geheizt, nach wenigen Stunden waren es 25 Grad im Becken und er hat immer noch geheizt.

Also habe ich den Heizstab nun rausgeworfen und einen neuen gekauft. Jetzt habe ich 22 - 23 Grad und gut.
Bifi ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.02.2016   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heizstab Joy87 Technik und Zubehör 11 13.05.2014 13:38
Beleuchtung wegen Hitze auslassen? chin842 Allgemeines 8 20.06.2013 10:20
Heizstab Rotzopf Archiv 2012 3 12.02.2012 15:59
Heizstab *Platy* Archiv 2004 5 09.03.2004 22:04
Heizstab Macropodus opercularis Archiv 2002 7 29.07.2002 22:23


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:35 Uhr.