zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.03.2016, 20:59   #1
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard Erfahrungen mit Kundendienst von Eheim

Servus.

Wollte mal in die Runde fragen, ob und welche Erfahrungen ihr mit dem Kundendienst von der Fa. Eheim gemacht habt.

Hintergrund ist jener, daß ich ein Ersatzteil von einem Eheim-Filter brauche. Dies wurde letzte Woche am Dienstag den 23.02.16 erst telefonisch und dann per eMail mit deren Hotline abgeklärt. Man versprach mir, das Teil an mich zu schicken und teilte zugleich mit, daß es 1-2 Tage Bearbeitungszeit bedürfe.

Nun ja, es verging eine Woche, man schrieb den 01.03.2016 und ich telefonierte nochmal mit Eheim.
Angeblich soll ein techn. Defekt vorliegen, weswegen die Firma nichts raus schicken kann, man versprach jedoch, daß spätestens am nächsten Tag dann verschickt wird.

Ich rufe entsprechend einen Tag später, also heute der 02.03.2016 dort nochmal an.
Die Dame am Telefon konnte mir keine Auskunft geben. Im System ist nichts neues hinterlegt. Kurzum, es wurde wahrscheinlich immer noch nichts verschickt; der siebte Werktag seit der Absprache geht ins Land, ohne das irgendwas weiter geht.

Nun sitze ich hier und wechsle hinsichtlich der Stimmung langsam von stinkig zu ranzig. Auch keimt in mir die Frage auf, ob es bei so einem schlechten Support überhaupt so eine gute Idee ist, weiter auf Produkte von Eheim zu setzten.
Ich frage mich, wie das mal sein soll, wenn ich dringend ein Ersatzteil zu einem Filter brauche, auf den ich bzw. mein AQ maßgeblich angewiesen ist (der Filter aktuell ist ein Neukauf, d.h. der "Alte" läuft aktuell noch im AQ - es ist also nicht "höchste Eisenbahn"; vorweg, das Geschäft, in dem ich den Filter kaufte hat keinen Zweiten da und kann entsprechend auch keinen Ersatz liefern).

So langsam reift in mir der Entschluss, der Firma den Rücken zu kehren und lieber auf andere renommierte Hersteller zu setzen, die evtl. einen besseren Kundendienst haben.

Grüße ~Shar~


edit: Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Geändert von Shar (02.03.2016 um 21:05 Uhr)
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.03.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 02.03.2016, 21:28   #2
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 664
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 134 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Hallo Shar,

ich habe noch keine Erfahrungen mit dem Eheim-Kudendienst gesammelt, aber wenn ich dringend ein Eheim-Ersatzteil brauchte, habe ich immer diese Firma gebraucht:

http://www.zooprofi.de/cat/1/Aquaris...esswasser.html

Die Teile waren immer nach spætestens 2 Tagen da.

LG, Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2016, 21:46   #3
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.499
Abgegebene Danke: 160
Erhielt: 277 Danke in 212 Beiträgen
Standard

Hi Shar,

im vergangenen Sommer ist mir was mit meinem Filter passiert dass ich mich an den Kundendienst von Eheim wenden musste.
Allerdings hab ich das Glück dass sie bei mir in der Nähe sind und hinfahren konnte.

Morgens angerufen, Mittags hingefahren und eine viertelstunde später waren die kaputten Teile ausgetauscht. Alles bestens!

Nicht jeder hat dieses Glück, das weiß ich auch.
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2016, 22:30   #4
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 843 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hallo

Shar, ich würde dranbleiben,
das klingt nach einmaligem Pech

ich schimpfe ja wirklich oft, nur über diese EINE Reihe eines Außenfilters...

Teile kamen jedes Mal problemlos.

.

Weiß nicht mehr, ob es Verstellhebel, oder das Nächste, ein Zahnrad war,
ich habe hier angerufen:

http://www.eheim-service.de/

und obwohl mir natürlich gesagt wurde, dass er ganz am anderen Ende sitzt, und andere Kontaktstellen sicherlich näher bei mir,
wurde sofort zugeschickt.

.

Den Ärger kann ich sehr gut verstehen.
Aber ruf morgen einfach wieder an.

Nichts hinterlegt usw, das sollte nicht das Problem des Kunden sein, das müssen sie schon intern regeln und so lange würde ich da am Telefon sein, bis mir jemand sagt, das Teil ist unterwegs.

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2016, 20:21   #5
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Angeblich soll es heute verschickt worden sein...ich spiele aber mit dem Gedanken, daß wenn es morgen nicht ankommt, ich morgen Abend den Filter im Geschäft zurück gebe und eine anderen Filter eines anderen Herstellers kaufe.
Denn, wenn es morgen nicht kommt, Samstag ist bei mir in der Arbeit niemand, dann bricht die Dritte Woche an und irgendwo ist dann mal Schluss mit meiner Geduld.

Ist für mich doppelt ärgerlich, einmal dieser schlechte Kundenservice und zum Zweiten, weil dieser Filter bestimmte Merkmale (u.a. eckige Form aber ohne viel SchnickSchnack und geringer Stromverbrauch) hat, die ich haben möchte und die es so kaum (noch) bei anderen Herstellern gibt (JBL fällt z.B. kplt. raus).

Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2016, 23:10   #6
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.185
Abgegebene Danke: 456
Erhielt: 1.346 Danke in 765 Beiträgen
Standard

Hallo Shar,

ich hoffe, dass die Lieferung noch pünktlich geklappt hat.
Und wenn nicht, hoffe ich, dass meine Antwort für dich nicht zu spät kommt.

Ich habe der Firma Eheim (früher absoluter Fan davon) schon vor Jahren den Rücken gekehrt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmte einfach nicht, weil zunehmend "Macken" wie Klackergeräusche im Betrieb, Undichtigkeiten... Mit den neueren Modellen habe ich zwar keine eigenen Erfahrungen, aber ein Freund von mir hat sich einen der teuren Thermo-Filter aus der aktuellen Serie zugelegt und nur Ärger - vor allem Undichtigkeiten am Filterkopf. Zwar nur tröpfchenweise, aber trotzdem indiskutabel.

Ich bin schliesslich bei Fluval gelandet und bis heute dabei geblieben.
Wie´n alter Käfer...läuft und läuft und läuft...(aber nicht aus )

Zitat:
(u.a. eckige Form aber ohne viel SchnickSchnack und geringer Stromverbrauch)
Da kann ich dir z.B. den hier: http://www.fluvalaquatics.com/de/pro...06-auenfilter/ empfehlen.
Eckig und simpel, aber sehr effektiv im Aufbau.
Meine jüngsten Filter sind zwar noch aus der 5-er-Serie (weil sie alle noch laufen), aber die 6-er-Serie ist praktisch baugleich: 4 Schaumstoff-Filtermatten als Vorfilter (o.k. - natürlich kein echter HMF) und 4 frei bestückbare Filtermedienkörbe. Ausreichendes Filtervolumen und die Durchflussmenge ist stufenlos regulierbar.
Kleiner Tipp: Den Ansaugkorb verwende ich nicht (kamen zu viele grobe Teile in den Filter); statt dessen habe ich das Ansaugrohr im unteren Bereich von einigen cm mit einem Bohrer mit vielen Löchern versehen und einen groben schwarzen Filterschaum drübergestülpt. Der wirkt als Vorfilter, bewirkt auch eine bemerkenswert lange Standzeit der Schaumstoffmatten im Filter.

Weitere eckige Filter von Fluval: die G-Serie.
z.B.: http://www.fluvalaquatics.com/de/pro...g6-auenfilter/

Mit denen habe ich aber keine eigenen Erfahrungen, und so ganz ohne Schnickschnack (z.B. Display) sind die auch nicht.

Nun aber zu einer ganz wesentlichen Frage von dir: dem Service!
Nun: zu dem Service von Fluval kann ich dir gar nichts sagen - ich habe ihn nämlich bis heute (klopf klopf auf Holz) nie gebraucht.

Abschliessende Anmerkung: Die Firma Hagen (Fluval) hat ihren Hauptsitz in Kanada, die Filter bzw. zumindest die Pumpen werden in Italien produziert (jedenfalls bis zur 5-er-Serie).

Ich hoffe, ich konnte dir eine nützliche Anregung geben.

Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2016, 08:19   #7
Heikow
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 2.035
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 570 Danke in 330 Beiträgen
Standard

Moin,

vor meinem Mattenfilterzeitalter habe ich ausschliesslich Eheim Produkte genutzt. Nie, aber auch wirklich nie hatte ich Probleme mit dem Kundenservice. Falls mal was war, bin ich zu meinem Händler, der hat mit Eheim telefoniert und mir entweder das Ersatzteil direkt ausgehändigt, oder zum nächsten Werktag bestellt. Auch Geräte, die bereits mehr als zwei Jahre in Benutzung waren, wurden kostenlos mit Ersatzteilen ausgestattet. Einen besseren Service kann man sich eigentlich gar nicht vorstellen.

Allerdings kaufe ich auch in meinem Stammaquaristikladen, nicht im Internet. Das macht gerade bei Reklamationen einen erheblichen Unterschied. Man kennt sich, traut sich und hilft sich.

Ich halte Deine Erfahrung für eine seltene Ausnahme. Im Normalfall ist Eheim für deren Kundenfreundlichkeit bekannt.

LG
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2016, 20:52   #8
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Danke für eure Beiträge.

Das Ersatzteil habe ich mittlerweile, nach nun 10 Tagen, bekommen (letzten Freitag, den 04.03.16).
Am Wochenende wollte ich einbauen, war jedoch erkältet und nicht dazu imstande. *grummel*
Hatte bisher nicht einmal geschaut, ob die mit den richtigen Topf geschickt haben (Fassungsvermögen); lediglich in der Arbeit, ob er heil angekommen ist.

@Otocinclus2: Meine Alternative zum Eheim (Experience 250) war der Tetra EX 800 plus.
Die Fluval-Außenfilter hatte ich mir auch angeschaut (glaube sogar, daß es gar ein Beitrag von dir im Forum war, der mich auf jene Aufmerksam werden ließ), waren mir jedoch vom inneren Aufbau her zu aufwendig und hatten zu viele filterspezifische Einsätze.

Der auserwählte Eheim Experience 250 oder auch der ursprünglich erdachte Tetra EX800 haben beide lediglich einfache/simple Filterkörbe und eine einzelne, jeweils abgedichtete (zumindest beim Eheim) und durchgehende Einlass-/Zulaufleitung zum Filterboden.
Dem Eheim fehlt dann zusätzlich noch die Ansaughilfe (will ich nicht, ist nur ein weiteres anfälliges Teil), in Verbindung mit dem beiliegenden Filtermaterial (keine Superduper-Filterröllchen-/Material oder "komische" Plastikkugel o.ä. - d.h. beim Tetra hätte ich da noch was zukaufen müssen), weswegen er es dann letztendlich auch geworden ist, zumal ich überall noch gelesen hatte, daß er sehr leise und der Kundendienst eben gut sein soll.

Zitat:
Zitat von Heikow Beitrag anzeigen
Ich halte Deine Erfahrung für eine seltene Ausnahme. Im Normalfall ist Eheim für deren Kundenfreundlichkeit bekannt.
Eigentlich hatte ich im Internet auch nur überwiegend positives zum Kundenservice gelesen. Das war auch der Grund, warum ich mich letztendlich an den Kundenservice wandte und nicht nochmal zum Ladengeschäft fuhr, bei dem ich den Filter kaufte (hatte dort angerufen, hatten keinen Zweiten da). Dachte so, daß es über den Kundenservice genauso schnell oder gar schneller gehen würde.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2016, 22:27   #9
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.039
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hallo Shar!

10 Tage... ist klar lange - aaaaber, ich habe für ein Ersatzteil von Tetra für mein Nanocube über 1 Monat gewartet! Und das beste kommt noch, die haben mir nicht mal ein neuwertiges Ersatzteil geschickt - nö ein gebrauchtes an dem ebenfalls bereits ein Mangel war... das Becken läuft nicht mehr und wird nur noch für Quarantäne und co rausgekramt, von daher habe ich entschlossen meine Nerven zu schonen und nicht nochmals zu reklamieren
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2016, 22:37   #10
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.185
Abgegebene Danke: 456
Erhielt: 1.346 Danke in 765 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Shar Beitrag anzeigen
Die Fluval-Außenfilter hatte ich mir auch angeschaut (glaube sogar, daß es gar ein Beitrag von dir im Forum war, der mich auf jene Aufmerksam werden ließ), waren mir jedoch vom inneren Aufbau her zu aufwendig und hatten zu viele filterspezifische Einsätze.

Hallo Shar,

der Aufbau sieht nur auf dem ersten (oder heißt es "den ersten"? - Rettet dem Dativ! ) aufwendig aus.
Die seitlich sitzenden Schaumstoffmatten lassen sich mit einem Handgriff aus dem (natürlich vorher geöffneten) Filter nehmen und reinigen, ohne dass man die Filterkörbe mit den anderen Filtermedien bewegen muss.
Funktion und Handhabung sind nahezu idiotensicher - sogar ich kann damit umgehen!


Zitat:
Dem Eheim fehlt dann zusätzlich noch die Ansaughilfe (will ich nicht, ist nur ein weiteres anfälliges Teil)
Braucht man auch nicht wirklich, auch wenn mittlerweile fast alle Hersteller meinen, das als "Gimmick" anbieten zu müssen.
Beim allerersten Mal habe ich ausprobiert, den Filter nur mit der Ansaughilfe mit Wasser zu füllen - da kann man sich `n Wolf pumpen!
Seitdem fülle ich den Filter nach jeder Reinigung randvoll mit Wasser und benutze die Ansaughilfe nur, um die Schläuche zu füllen. Das funktioniert sehr gut und erspart den ein oder anderen "Wasserschluck", den ich noch aus den alten Eheim-Zeiten kenne.
Meine anfängliche Befürchtung, die Ansaughilfe im Pumpenkopf könnte sich als Schwachstelle erweisen und irgendwann einmal undicht werden, hat sich bis heute trotz der vielen Jahre nicht erfüllt. Ob dies bei exzessiver Nutzung der Ansaughilfe anders sein könnte, kann ich allerdings wegen der sparsamen Nutzung nicht beurteilen.

Sei´s drum, nun hat´s ja glücklicherweise mit der Ersatzteillieferung doch noch geklappt. Hoffe, dass es auch der richtige Topf ist und wünsche gutes Gelingen!

Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.03.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sehr positive Erfahrungen mit dem JBL-Kundendienst herrkanein Archiv 2004 11 28.05.2004 12:58
Erfahrungen Eheim-Installationsset1 u 2 gesucht René R Archiv 2003 6 01.12.2003 22:31
EHEIM 2328 - wer hat Erfahrungen damit? Frontosa Archiv 2003 2 13.11.2003 09:16
Eheim Aquaball 1212 - Erfahrungen? Thomas P. Archiv 2002 14 03.11.2002 05:11
Erfahrungen mit Eheim-Schlammabsauger? zulang1 Archiv 2002 20 29.10.2002 22:29


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:24 Uhr.