zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.04.2016, 15:57   #1
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard Wenn Fische alt werden.

Hallo!

Ein allgemeines Thema, das nicht bezogen auf eine bestimmte Fischart ist.

Mich interessiert der letzte Lebensabschnitt von unseren Aquarienbewohnern. Woran merkt man das ein Fisch sich dem Lebensende nähert.

Musste bei mir in den vergangenen Monaten beobachten, wie meine erst erworbenen Boraras Maculatus abbauen. Der Rücken wird runder, die Haut blasser, der Schwanz wird hängen gelassen.
Sie fressen noch normal sind aber nicht mehr so aktiv wie die jüngst erworbenen.
Einer von ihnen bekam von heute auf morgen vergrößerte Augen und unter der Haut sah man Blutungen im Bauchbereich. Der Fisch wurde erlöst.

Bin mir eigentlich sicher das es sich um Alterserscheinungen und nicht um eine Krankheit handelt, da wirklich nur die ersterworbenen Tiere betroffen sind. (Da ich diese von Privat habe und sie beim Kauf ausgewachsen waren kann ich nicht sagen wie alt sie sind).

Nun habe ich ansonsten null Erfahrung mit älteren Fischen und wollte an euren Erfahrungen teilhaben
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.04.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.04.2016, 19:03   #2
sam 007
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,


Zitat:
Rücken wird runder, die Haut blasser, der Schwanz wird hängen gelassen.
Sie fressen noch normal sind aber nicht mehr so aktiv wie die jüngst erworbenen.

Da würde ich auch sagen, dass es alterserscheinungen sind...

Zitat:
Einer von ihnen bekam von heute auf morgen vergrößerte Augen und unter der Haut sah man Blutungen im Bauchbereich

mhh ich denke das mit den hervorquellenden Augen könnte schon diese eine Augenkrankheit sein...

Gruß sam

Danke: (1)
  Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2016, 22:16   #3
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Schneewitchen Beitrag anzeigen
Der Rücken wird runder, die Haut blasser, der Schwanz wird hängen gelassen.
Sie fressen noch normal sind aber nicht mehr so aktiv wie die jüngst erworbenen.
Einer von ihnen bekam von heute auf morgen vergrößerte Augen und unter der Haut sah man Blutungen im Bauchbereich.
Hallo

Das was du hier aufzählst, Runder Rücken-blasse Haut-Schwanz wird hängen gelassen-nicht mehr so aktiv-vergrößerte Augen-Blutungen im Bauchbereich, dass hört sich für mich aber nicht nach Alterserscheinungen an, sondern viel mehr nach einer Krankheit.

Danke: (1)
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2016, 22:22   #4
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hallo!

Danke für eure Antworten!

Den Teil mit den vergrößerten Augen und der Blutung im Bauchbreich bezog sich auf einen einzelnen Fisch.

Wenn wir Menschen alt werden ist es ja in der Regel so, das wir zum Ende hin oft einer Krankheit erliegen. Natürlich gibt es auch die glücklichen die einfach abends ins Bett gehen und einschlafen ohne wieder aufzuwachen.

Deshalb meine Frage. Hattet ihr schonmal Fische die alt wurden und wenn ja - gab es da äußerliche Veränderungen.

Mein obiger Text im Beitrag #1 ist reine Spekulation, von der ich selbst nicht 100% überzeugt bin - sonst würde ich nicht nachfragen.
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2016, 23:24   #5
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.589
Abgegebene Danke: 196
Erhielt: 864 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hi

ist es nicht so, bei Menschen hängt eher der Kopf tiefer, wenn wir erschöpft sind, angestrengter, nicht mehr so viel Energie haben,
bei Fischen der Schwanz?

Auch Fische haben ein Immunsystem, auch bei ihnen teilen sich die Zellen, das wird im Alter alles genau so schlechter wie bei uns.

Nährstoffe werden nicht mehr so gut aufgenommen, mancher ist nicht mehr so durchsetzungsfähig und bekommt auch noch weniger ab.
Alles, was die Organe im Lauf des Lebens mitmachen mussten, Schäden durch Krankheiten und Medikamente, führt langsam zu Versagen.
Stichwort das Symptom oder Syndrom Bauchwassersucht zum Beispiel.

Die Schleimhaut ist nicht mehr so fit, kleine Verletzungen, die früher innerhalb weniger Tage ausheilten, brauchen jetzt länger, damit steigt die Gefahr einer Entzündung, Infektion, Verpilzung.

Naja so ungefähr male ich mir das aus

Gruß Sonne

Danke: (1)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2016, 05:03   #6
Hugolinchen
 
Registriert seit: 24.01.2016
Beiträge: 158
Abgegebene Danke: 43
Erhielt: 18 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Hallo, Mama+Papa hatten 3 Antennenwelse, 2 davon ein Männchen und ein Weibchen waren schon mindestens 15 Jahre bei Ihnen. Sie überlebten sogar Papa. Es fing dann an ... sie wurden grau, ja richtig grau ... sie zanken nicht mehr, lagen eigentlich nur noch rum. Kamen nur zum füttern raus. Appetitt war gut. Dann war der erste tot, ohne Anzeichen, Verletzungen o.a. - am Tag drauf das weibchen, selbiges ohne Verletzung o.a.
Nur der dritte im Bunde lebt noch, da er bzw. sie um einiges später ins Becken kam. Sie stagnierte aber nach dem Tod der beiden etwas ... sonderte sich ab, man sah sie kaum. - Erst als 2 neue kleine Antennenwelse einzogen blüte sie auf. Man sieht ihr nix mehr an, bis die Alterserscheinungen kommen.

Und auch bei den Neons, wo so mancher so alt wie die Antennenwelse sind geht so los: Sie werden blasser und dünner, obwohl sie genug fressen. Dann fangen die Verformungen an (Alias Knick in der Schwanzflosse, runder Rücken ...) ehe sie versterben. Ohne Krankheitsanzeichen.

So sind meine Beobachtungen. Die Antennenwelse haben einfach atmen aufgehört, waren auf dem Weg von A nach B.
Lg

Danke: (1)
Hugolinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2016, 09:13   #7
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.589
Abgegebene Danke: 196
Erhielt: 864 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hi

Zitat:
sie zanken nicht mehr
"Altersmilde"
Kenn ich einige Menschen, ehemals Wüstlinge, und später:
siehe oben

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2016, 21:20   #8
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo,

Also, meine ältesten Denisonbarben sind alt, ca 9,5 Jahre alt. Die Lebenserwartung soll bei ca 10 Jahren liegen.
Bei mir sind im letzten Jahr bestimmt 5 an Altersschwäche gestorben.

Meine Tiere werden etwas blasser, die Bauchlinie ist nicht mehr schön rund, sie nehmen etwas ab. Ich habe das schon lange bemerkt, mein Mann hat abgewunken...
Er wurde immer blasser, immer dünner, schwamm irgendwann schräg, irgendwann kam torkeln dazu, dann war er am nächsten Tag tot.

Das habe ich jetzt schon oft erlebt, mindestens 5 mal, immer gleicher Verlauf...

Grüße Katrin

Danke: (1)
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2016, 23:31   #9
shagrath
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo
Dein armer Mann
MfG
Daniel
shagrath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2016, 08:33   #10
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo Daniel,

Wieso arm?

Frauen haben bei solchen Sachen mehr Gespür, ich merke auch sofort, wenn eins der Kinder etwas erhöhte Temperatur hat, er glaubt es mir erst dann, wenn das Fiberthermometer Beweise liefert.

Dafür hat er aber mir bei meinem großen Aquarium geholfen, obwohl er es eigentlich nicht wollte. Naja, jetzt hab ich sechs, er eins, Tochter eins. Gerecht oder?
(Trotzdem der beste Mann der Welt) (äh, sorry, nach euch )

Naja, nochmal zum Fisch. Ich bemerke das ziemlich schnell, der lebt dann bestimmt noch 2 Monate. Wir sterben ja auch nicht auf einen Schlag, wenn wir 80 geworden sind.
Habe schon ein paar Fische begleitet, daher fällt es mir schon früh auf.

Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.04.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wenn aus Tieren Zombies werden! Andreas PITT Mitglieder Forum 19 18.04.2014 10:54
Fische werden krank nach Einsetzen neuer Fische kmeiler Krankheiten der Fische 14 20.02.2013 16:37
Leiden Fische Schmerzen wenn sie geangelt oder in Netzen gefischt werden? Fridolin der Wels Archiv 2010 8 19.07.2010 20:05
Wenn kleine Dinge gross werden - Praxistipps Von Krolock Archiv 2003 3 06.11.2003 00:27
kleine fische werden gross wenn... amazona Archiv 2003 7 11.07.2003 01:30


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:40 Uhr.