zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.05.2016, 21:31   #1
Holger74
 
Registriert seit: 15.03.2016
Beiträge: 1.430
Abgegebene Danke: 642
Erhielt: 62 Danke in 50 Beiträgen
Standard Was ist das?

http://www.danato.com/okosystem-ecos...FUORGwod33sIkA

bin irritiert
Was soll das bringen und warum so teuer??

LG
Holger74 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.05.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 03.05.2016, 21:58   #2
GuppyFadenfisch
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 1.445
Abgegebene Danke: 678
Erhielt: 156 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Moin
Das ist eine Glas Kugeln ohne Eingang.
Sprich es ist ein Komplet geschlossene ökösystem.
Mit Garnelen Sand Deko schon drin
Lg
GuppyFadenfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2016, 22:05   #3
Holger74
 
Registriert seit: 15.03.2016
Beiträge: 1.430
Abgegebene Danke: 642
Erhielt: 62 Danke in 50 Beiträgen
Standard

Ist das nicht Tierquälerei?
Holger74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2016, 22:49   #4
gimli
 
Registriert seit: 05.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 117
Abgegebene Danke: 37
Erhielt: 31 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hi,

es handelt sich dabei um sehr kleine Meerwasser Garnelen. Tageslicht und die Ausscheidungen der Tiere dienen Algen als Dünger. Die Algen dienen den Garnelen wiederum als Nahrung. So eine kleine Ecosphäre kann etwa sieben Jahre überleben. Warum sollte es mehr oder weniger Tierquälerei sein als ein Nano Cube? Weil die Tiere nicht das Glück haben, dass wir Menschen in ihr Biotop reingreifen? Oder meinst Du sie langweilen sich?

LG, Stefan

Danke: (1)
gimli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2016, 11:27   #5
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 865
Abgegebene Danke: 121
Erhielt: 105 Danke in 86 Beiträgen
Standard

Also wenn man sich die Größe der Dinger anguckt und die dazu empfohlene Tiermenge ist es meiner Meinung nach Tierqäulerei. 10cm ø ist doch Wahnsinn oder??

Danke: (1)
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2016, 16:20   #6
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Wenn ich dieses lese denke ich auch es ist eine Tierquälereien
Zitat:
An was können die Garnelen sterben und warum?
Das Alter der einzelnen Bewohner in Ihrem Glas ist unbekannt, daher kann es passieren, dass Garnelen in Ihrer EcoSphere an Altersschwäche sterben. Das ist zwar selten, jedoch normal und kann passieren, jedoch nur bei einzelnen Garnelen und meistens nach einer längeren Zeit. In diesem Fall wird die Garnele in einem gesunden System innert 2-3 Tagen vollkommen von den Bakterien aufgelöst.

Sterben mehrere oder alle Garnelen nacheinander ist in den meisten Fällen folgendes passiert:
Es kann vorkommen, dass eine oder mehrere Garnelen frühzeitig sterben, wenn z.b. durch nicht optimale Haltungsbedingungen das System "gekippt" ist und dies dann dazu führt, dass die Photosynthese nicht mehr funktioniert. Zuviel oder zuwenig Licht, Temperaturschwankungen oder zuviele Störungen sind die Hauptgründe, warum die Garnelen dann nach einer Zeit sterben....

Nach dem Kippen vergehen in den meisten Fällen bis zum Sterben der Garnelen etwa 2 Monate, d.h. wenn der Kunde das gekippte System an den weniger werdenden Garnelen bemerkt, ist es in den meisten Fällen bereits zu spät, da die Algen in der Ecosphere bereits schon vor Wochen aufgehört haben, Sauerstoff zu produzieren.
Quelle

Das Ding ist doch zu also kann man nichts beeinflussen Ich würde es nie kaufen

Brauche etwas Deko zb im Büro brauche ich lieber so etwas
Click the image to open in full size.

Danke: (1)
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2016, 21:15   #7
gimli
 
Registriert seit: 05.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 117
Abgegebene Danke: 37
Erhielt: 31 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hi Roland,

Zitat:
Zitat von hbmänchen Beitrag anzeigen
Das Ding ist doch zu also kann man nichts beeinflussen
Du kannst beeinflussen wie viel Licht es bekommt und das ist an dem Teil ganz entscheidend. Es darf weder in die pralle Sonne noch längere Zeit ohne Tageslicht sein.

LG, Stefan

gimli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2016, 23:13   #8
sam 007
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo, ich wunder mich, wie so ne geschlossene Glaskugel ohne Luftzufuhr und Luftaustausch überleben kann o.0

Gruß sam
  Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2016, 07:42   #9
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.469 Danke in 636 Beiträgen
Standard

Guten Morgen Sam und alle anderen,

Grundsätzlich ist das Ganze ein Kreislaufsystem. Wurde ja auch schon geschrieben:

Die (grünen = Photosynthese) Algen produzieren Sauerstoff. Die Tiere, hier (winzige) Garnelen, produzieren Kohlendioxid und Sche...e. Sprich Dünger.

Als Brücke zwischen beiden Organismen dienen (wie in einem normalen Aquarium auch) Bakterien, die den Kot mineralisieren und so als Dünger für die Pflanzen (Algen) verwertbar machen.

Die nötige Energie zum funktionieren erhält das System schlicht durch das Sonnenlicht.

Wenn das Ganze gut ausbalanciert ist -passendes Verhältnis von Garnelen-Algen-Bakterien- kann es über Jahre funktionieren. Im Prinzip läuft da im Kleinen auch nichts anderes ab als auf dem guten alten Planeten Erde im Großen ;-) Als Projekt für den Biounterricht fände ich so etwas recht interessant. Als Deko für daheim eher weniger. Ich bin sowieso kein Freund sehr kleiner Aquarien.

Als Tierquälerei würde ich das ganze allerdings nicht bezeichnen. Die Garnelen leben -wenn es funktioniert- ihre natürliche Lebensspanne aus, vermehren sich im Idealfall sogar. Mir ist ein Fall bekannt in dem ein vergleichbares System mindestens 5 Jahre lang stabil lief.

Die Größe der "Spären" ist wohl auch kaum Quälerei:
Für eine 2-3 mm große Garnele ist selbsteine 10cm Wasserkugel um einiges GRÖSSER als ein 54l Standardbecken für einen 5cm Guppy und da würde wohl kaum jemand von Tierquälerei sprechen.

Insgesamt also in meinen Augen ein durchaus interessantes "Experiment". Auch keine Tierquälerei, wenn ordentlich betrieben. Für mich persönlich attraktive Aquaristik ist es definitiv nicht.

Tschüß,
Schneckinger

Danke: (2)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2016, 08:01   #10
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.624
Abgegebene Danke: 706
Erhielt: 820 Danke in 514 Beiträgen
Standard

Hi,
meines Wissens sind die Garnelen darin Halocaridina rubra (eine Brackwasserart). Diese bleiben zwar klein, aber 1,5 -1,8cm erreichen sie schon.
Ich weiß bisher nur von Fällen, wo es nicht fuktioniert hat. Mag daran liegen, daß von negativen Erfahrungen eher geschrieben wird, als von positiven, dennoch stehe ich der Sache skeptisch gegenüber.
Was passiert zB, wenn so ein Garnelchen stirbt, oder zwei auf einmal, und sei es eines natürlichen Todes? In so einem kleinen Volumen reicht das doch, um die Sache zum "Kippen" zu bringen, das vermute ich zumindest.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.05.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:35 Uhr.