zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.05.2016, 18:21   #21
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Susanne2015 Beitrag anzeigen
Länger wie ein Jahr sollte man keine Röhre drin lassen.
Hallo

...sagt wer?

Das ist schlichtweg Unsinn, egal ob T5 oder T8 Röhren, die kann man lassen bis sie nicht mehr funktionieren.

Ich habe zu Beginn "meiner Aquaristikzeit" auch fleißig nach einem Jahr Röhren gewechselt, bis mir ein "Alter Hase" sagte, dass dies unsinnig wäre.
Gesagt, getan, Röhren nur noch gewechselt, wenn sie überhaupt nicht mehr brannten.
Einen Unterschied was den Pflanzenwuchs angeht, konnte ich nicht erkennen.
Bei mir werden nur noch kaputte Röhren gewechselt.

Danke: (2)
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.05.2016   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 21.05.2016, 18:25   #22
GuppyFadenfisch
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 1.445
Abgegebene Danke: 678
Erhielt: 156 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Moin
Mir haben schon mehr als genug Leute bestätigt das man sie alle 1-2 Jahre austauschen sollte (auch alte Hasen).
Lg
GuppyFadenfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2016, 18:36   #23
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Hallo

Kannst du ja machen, jeder wie er will.

Ist in meiner Meinung/Erfahrung nach rausgeschmissenes Geld...
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2016, 18:46   #24
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.713
Abgegebene Danke: 184
Erhielt: 358 Danke in 250 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wasserwelt Beitrag anzeigen
Hallo

...sagt wer?

Das ist schlichtweg Unsinn, egal ob T5 oder T8 Röhren, die kann man lassen bis sie nicht mehr funktionieren.
Hi,

das sagt man im Handel.
Musste ich mir vor einigen Wochen auch wieder anhören, obwohl ich garnicht danach gefragt habe und habe mich gewundert dass sie meinte "T5-Röhren auch"
Außerdem stand es zu meinen Anfangszeiten auch in Büchern, was Susanne gesagt hat. Ich weiß nicht wie das heute ist weil ich schon lange kein Buch mehr in der Hand hatte.

Die wollen nur verkaufen, allerdings 4 Jahre alte Röhren sollte man schon austauschen.
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2016, 18:52   #25
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hannah Beitrag anzeigen
allerdings 4 Jahre alte Röhren sollte man schon austauschen.
Hallo

Aus welchem Grund sollte man das tun?
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2016, 09:52   #26
Verena
 
Registriert seit: 03.06.2001
Beiträge: 800
Abgegebene Danke: 249
Erhielt: 380 Danke in 165 Beiträgen
Standard

Hi,

sicherlich kan man Röhren so lange brennen lassen, bis sie nicht mehr funktionieren.
In der Regel passen sich auch die Pflanzen allmählich mit an, manche Arten fallen dann auch weg, fällt nur nicht so auf.
In Zuchtbecken, wo Pflanzen eher untergeordnet sind, ist das frühzeitige Austauschen tatsächlich rausgeschmissenes Geld.

Das merkt man dann erst, wenn neue Röhren drüber kommen, oftmals treten dann Algen und co auf, eben weil das Licht einen so großen Unterschied hat.
Kommt ja nicht von ungefähr der Rat mit den "im Abstand austauschen".

Die meisten Becken, in denen das so gehandhabt wird, sind aber auch Aquarien, in denen Licht zewitrangig ist, da sie mit Anubias, Cryptos, Farne und ähnlichem besetzt sind.

Es macht definitiv einen Unterschied, ob man tauscht oder nicht, bei einem gewissen Pflanzenbestand.

Ich sehe es selbst bei T5 nach etwas über einem Jahr deutlich mit dem Auge und die Pflanzen wachsen auch wieder gesünder.

Es ist richtig, daß man sagt, es ist nicht unbedingt erforderlich, aber es kann bei etlichen Pflanzen vom Vorteil für die Entwicklung sein.

Die stärksten Unterschiede habe ich hier zwischen T8 und T5 erlebt, letztere ist deutlich länger nutzbar.

Vielleicht schaffe ich es, daß demnächst auf Foto festzuhalten, denn ich wechsel bei einem Leuchtbalken aus.

Dies ist auch der Grund, warum ich auf LED umgestiegen bin.
Ich verspreche mir längere und vor allem gleichmäßigere Lichtdauer.
Vom Preis her rechnet sich das bei Kauf mitunter nicht, dafür aber spare ich Strom ein und habe eine für mich perfekte Lichtfarbe gefunden.

Verena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2016, 22:26   #27
Lehria
 
Registriert seit: 22.05.2016
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hi Robin,
eine deiner Pflanzen (links hinten) sieht aus wie Cryptocoryne. Ich kenne von meinem Schwiegevater, dass im diese nach jedem Wasserwechsel wegfaulen und dann wieder kommen. Evtl. hast du einen so empfindlichen Stamm.

Die zweite von links hinten sieht für mich aus wie eine Vallisneria. Diese sind mir bisher immer eingegangen, da ich wahrscheinlich nicht genug Licht oder nicht genug CO2 hatte.
Hast du LED oder Neonröhren als Lampen? Wenn Neonröhren, von wann sind diese?

Deine Pflanze links vorne hatte ich auch schon, die haben meine Schneken total verputzt. Ob das daran lag, dass sie so lecker war, oder daran dass diese schlicht einging weiß ich allerdings nicht.

Wenn das rechts vorne eine Wasserstern ist, dann ist das auch ein Kandiat der bei mir schon 2x eingegagen ist, ich schätze er braucht viel CO2 (denn am Licht hat es beim 2. Versuch nicht gelegen.)

Ich hoffe, das hilft dir oder macht wenigstens Mut. Ich persönlich bin zu sehr einfachen Pflanzen übergegangen. Die muss man dann zwar alle paar Wochen kürzen, aber das ist mir lieber, als ständig im Bodengrund rumzufuchteln.

VG Lehria

Danke: (1)
Lehria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 18:35   #28
Robinho.99
 
Registriert seit: 18.05.2016
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 25
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ein kleines Update:
Hab die Pflanzen wie von euch beschrieben umgesetzt, neue gekauft die die Pflanzenwelt ergänzen und Dünger gekauft und die Pflanzen sehen schon jetzt deutlich gesünder aus. Neue Leuchten sind auch unterwegs.
Vielen Dank an euch alle, eure Hilfe war super

LG Robin
Robinho.99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 21:22   #29
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Robinho.99 Beitrag anzeigen
Neue Leuchten sind auch unterwegs.
Was unnötig war...
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 21:38   #30
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Hallo Robin

Schön dass du neue pflanzen eingesetzt hast, du wirst sehen es wird besser.

Ich wünsche dir viel glück.

lg
ruth

Danke: (1)
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.05.2016   #30 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
pflanzen

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neues Aquarium - Probleme Hami Einsteigerforum 29 15.02.2016 09:42
Probleme mit Tetra Aquarium!! aquastar Technik und Zubehör 12 30.06.2015 09:36
Neues Aquarium - Probleme woofer01 Einsteigerforum 11 28.05.2014 13:57
Welche Pflanzem im "Kaltwasserbecken" Burntime Einsteigerforum 4 07.01.2014 18:27
einlaufendes aquarium - probleme MyFish Archiv 2008 8 28.11.2008 22:46


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:09 Uhr.