zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.02.2018, 14:55   #1
Zwergpanzerwels2002
 
Registriert seit: 04.06.2013
Ort: Wettenberg 35435
Beiträge: 452
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 91 Danke in 28 Beiträgen
Standard Brauche Hilfe zum Thema Sand

Hallo,

Ich habe mal eine Frage.

Und zwar habe ich vor, für mein 375l Becken 0,4-0,8mm Poolfiltersand (Quarzsand) vom Bauhaus zu kaufen.
Dieser wird jedoch draußen gelagert und ist dadurch nass. Er ist zwar feuergetrocknet, es macht mich aber unsicher. Denkt ihr, dass es ein Problem ist?

Außerdem hat mich auch das, was hier zu Sandfiltern steht verunsichert:
http://www.freizeitwelt-online.de/sh...25&buchstabe=S

"der Sand muss scharfkantig und mit viel Spitzen sein, bei Runderkörnung würde sich der Sandfilter gleich zusetzen und die Pumpe hätte mehr zu tun, wenn diese das überhaupt schaffen würde."

Wenn das stimmt, kann der Sand dann doch zu scharfkantig für Panzerwelse, oder andere Bodenbewohner sein? Wie kann ich sicher gehen?

Oder mache ich mir einfach zu viele Sorgen?

Freue mich immer sehr auf Hilfe !


LG Leo
Zwergpanzerwels2002 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 15:32   #2
Annixe
 
Registriert seit: 20.11.2017
Beiträge: 162
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 7 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo Leo!

Den gleichen Sand ( Bauhaus, gleiche Körnung) habe ich auch im Becken. Seit 3 Wochen wohnen dort 10 Panzerwelse. Sie wühlen sehr viel darin und stecken ihren Kopf bisweilen bis zu den Kiemen hinein. Ich konnte bisher nichts negatives daran feststellen, die Barteln sehen lang und unbeschädigt aus. Für Langzeitbetrachtungen ist es noch zu früh, aber vielleicht hilft Dir das trotzdem weiter.

LG, Annika

Danke: (1)
Annixe ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.02.2018   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.02.2018, 17:57   #3
Ganzjahresgriller
 
Registriert seit: 18.12.2017
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 9
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Ich finde ihn zu scharfkantig wenn er neu ist.
Nach 2 Jahren Sandfilter Einsatz ist er nicht mehr so scharfkantig und kann benutzt werden.

Gruß Dirk

Danke: (1)
Ganzjahresgriller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 19:53   #4
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.448 Danke in 639 Beiträgen
Standard

Grüß Gott Leo,

ich verwende absolut vergleichbaren Poolfiltersand seit vielen Jahren in fast allen meinen Aquarien. Teils vom Bauhaus, teils von anderen Baumärkten.

Auf (und in) diesem Bodengrund lebten und leben Panzerwelse, Ancistren, Otocinclus, Dornaugen, Grundeln, stark wühlende Buntbarsche und eine Vielzahl von Schnecken und Wirbellosen. Alle diese Tiere haben immer munter und ohne irgendeine Beinträchtigung gelebt und gegründelt. Panzerwelse tauchten -wie von Annika beschrieben- bis zu den Brustflossen ab. Dornaugen teilweise komplett ;-) Die Turmdeckelschnecken ja sowieso.

Alle Barteln und die sonstigen Körperoberflächen waren und sind immer topfit.

Das der Sand drausen lagert und teilweise nass geworden ist, macht auch nichts. Er enthält ja praktisch überhaupt keine organischen Bestandteile und kann daher auch nicht "gammeln".

Was mir an Poolfiltersand immer besonders gefällt: Er ist wirklich schon sehr gründlich gewaschen. Bei vorsichtiger Befüllung des Beckens gibt es fast überhaupt keine Wassertrübung. Spätestens nach 24h ist das Becken besatzfertig. Und das ganz ohne nerviges waschen ;-) Irgendwelche Verdichtungen konnte ich -trotz teilweise recht hoher Sandschichten- nie beobachten und der Pflanzenwuchs war auch immer prima.

Fazit:
Wenn es Poolfiltersand noch nicht gäbe, müsste man ihn extra für Aquarien erfinden ;-)

Tschüß,
Schneckinger

Danke: (1)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 21:08   #5
Zwergpanzerwels2002
 
Registriert seit: 04.06.2013
Ort: Wettenberg 35435
Beiträge: 452
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 91 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Hallo,

@Annika danke, positive Erfahrungen helfen immer weiter, auch wenn der Sand bei dir erst 3 Wochen im Einsatz ist .

@Dirk auch ein Danke an dich. Mir kam der Sand auch etwas scharfkantig vor, als ich ihn mir damals vor Ort angeschaut habe.

@Schneckinger besonderes Dankeschön an dich. Dein Beitrag hat mir dann wieder ein gutes Gefühl bei der Sache gegeben. Ich lasse mich vom Sand überraschen und hoffe, dass er mich genau so begeistern wird wie dich .

Werde euch dann in einer Beckenvorstellung von dem ganzen teilhaben lassen.

LG Leo
Zwergpanzerwels2002 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einzug ins salzige Nass nixflags Meerwasser und Brackwasser Forum 5 24.01.2012 21:15
Stein unbedenklich? Berlin42 Archiv 2011 1 17.10.2011 14:01
klebepistole unbedenklich? andreasaliasposeidon Archiv 2002 8 25.06.2002 17:17
Unterschrank nass: BITTE SCHNELL! Christopher Archiv 2002 13 04.06.2002 21:28
Bauschaum unbedenklich? androb Archiv 2002 2 26.04.2002 19:36


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:17 Uhr.