zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.03.2018, 11:44   #1
GreenMira
 
Registriert seit: 25.02.2011
Ort: Kreis Lichtenfels/Franken
Beiträge: 435
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 3 Danke in einem Beitrag
Standard Schleimpilz

Hi

Vor ein paar Wochen hab ich mein 200l Becken neu eingerichtet/umstrukturiert.
Bis auf den Sand hab ich alles raus, 2 neue große Morkienwurzeln rein und die Pflanzen, die vorher schon drin waren, wieder neu eingesetzt. Neu kamen noch ein paar Vallisnerien und Javamoos dazu.
Wurzeln waren vorher keine drinnen, nur ein paar größere Steine.
So viel vorab.

Vor einiger Zeit hatte ich in dem Becken eine Art weiße Masse entdeckt, die durch die Gegend "wanderte". Erst fiel sie mir auf einer Pflanze auf, wo sie zusammengeballt dran hing. Ein paar Stunden später, war der Boden um die Pflanze auch mit bedeckt. Das ging so weiter, die Masse hat sich kriechend über den Boden bewegt, ist die Scheibe etwas nach oben gewachsen, hat sich aber an den ältesten Stellen zurück gebildet. Ich hab dann im Netz geforscht und bin fündig geworden: Es handelte sich um einen Schleimpilz. Den gibts wohl nicht soo oft in Aquarien und er soll auch ungefährlich sein. Keine Ahnung, wo der her kam...kam nix Neues ins Becken...weder an Fischen noch an Pflanzen...

Jetzt meine Frage:
Hat von euch schon jemand Erfahrungen mit einem Schleimpilz gemacht? Ist er wirklich so ungefährlich, wie im Netz stand?
Weil wenn ja, dann hoffe ich, ich hab ihn nicht vollends vernichtet durch meine Umgestaltung und er taucht wieder auf War auf jeden Fall sehr interessant zu beobachten, der ist am Tag schon gut seine 10cm durchs Becken gewachsen.
Besteht die Möglichkeit, dass er wieder kommt? Ach ja, ich hab jetzt Corys mit im Becken, vorher waren Dornaugen drinnen.

LG
Mareike

Ich häng nochmal n Bild mit ran
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20171018_202939.jpg (37,8 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20171018_203014.jpg (58,1 KB, 21x aufgerufen)
GreenMira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2018, 12:04   #2
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.279
Abgegebene Danke: 645
Erhielt: 633 Danke in 475 Beiträgen
Standard

@Mareike, hallo

jep - da fällt mir doch sofort DEUMB ein

Er wird sich sicher bei dir melden - bis dahin kannst du dir ja mal den entsprechenden Thread reinziehen - ich hab damals gern mitgelesen :

https://www.zierfischforum.info/856413-post1.html

Danke: (1)
Birka ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.03.2018   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.03.2018, 12:29   #3
GreenMira
 
Registriert seit: 25.02.2011
Ort: Kreis Lichtenfels/Franken
Beiträge: 435
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 3 Danke in einem Beitrag
Standard

Hi Birka

Danke für den Link. Ich werd mal schmökern gehen

LG
Mareike
GreenMira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2018, 13:17   #4
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 982
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 286 Danke in 165 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von GreenMira Beitrag anzeigen
Es handelte sich um einen Schleimpilz. Den gibts wohl nicht soo oft in Aquarien und er soll auch ungefährlich sein. Keine Ahnung, wo der her kam...kam nix Neues ins Becken...weder an Fischen noch an Pflanzen...

Jetzt meine Frage:
Hat von euch schon jemand Erfahrungen mit einem Schleimpilz gemacht?
Ja, ich

Zitat:
Zitat von GreenMira Beitrag anzeigen
Ist er wirklich so ungefährlich, wie im Netz stand?
Ich kann nach meinen einjährigen Erfahrungen nur bestätigen, der Schleimer ist völlig harmlos. In keinem Fall tut er Fisch noch Pflanze irgendetwas und auch die Fische die ihn mal "gekostet" haben, haben zu keinem Zeitpunkt Probleme bekommen.

Zitat:
Zitat von GreenMira Beitrag anzeigen
Besteht die Möglichkeit, dass er wieder kommt?
Ja, die Möglichkeit besteht. Meiner ist seit geraumer Zeit wieder nicht zu erblicken, mal sehen ob er sich irgendwann wieder zeigt. In den meisten Fällen verschwindet er nach einiger Zeit, meiner ist in diesem Punkt anscheinend etwas unentschlossen. Die Erscheinungsformen sind ja vielfältig, aber mittlerweile bin ich soweit ihn als interesssant zu bezeichnen.

Danke: (1)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 21:15   #5
GreenMira
 
Registriert seit: 25.02.2011
Ort: Kreis Lichtenfels/Franken
Beiträge: 435
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 3 Danke in einem Beitrag
Standard

Hi DEUMB

Danke für die Info. Dein Thread war auch sehr aufschlussreich.

Dann hoffe ich einfach, dass ich den Vagabunden nicht getötet hab und er sich mal wieder zeigt. Fand den nämlich echt spannend und lustig Allerdings war meiner auch nie ganz so groß wie Deiner und das Myzel war auch grobmaschiger. Sah weniger nach Schimmel aus

LG
Mareike
GreenMira ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
weißer Bodenbelag, sieht aus wie Myzel. (Schleimpilz) DEUMB Wasserwerte - Wasserchemie 98 09.06.2018 22:16


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:40 Uhr.