zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.03.2018, 17:23   #1
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 776
Abgegebene Danke: 91
Erhielt: 94 Danke in 77 Beiträgen
Standard Rückwand/Dekobastelfrust

Hallo,
ich weiß für viele von euch mag das nun lustig klingen bzw. werdet ihr mich für sehr naiv und unwissend halten.

Ich habe angefangen aus Styropor eine Rückwand und Deko zu basteln. Habe im Internet öfter schon gelesen, dass man diese mit Zement versiegeln kann und gut verwenden.

Vom Heimwerken habe ich zugegebenermaßen nicht viel Ahnung, von Beton, Zement, Mörtel und Co schon gar keine.

Also war ich im Baumarkt und habe meinen Wusch geäußert, empfohlen wurde mir ein Produkt welches man nur mit Wasser mischen sollte.

Jetzt habe ich das getan, und wisst ihr was - mit diesem Zeug kann man doch gar nix bepinseln.

Obwohl ich es gut gerührt habe, habe ich oben quasi Wasser und unten nen Haufen Steine drinnen.

Nun weiß ich nicht recht was ich machen soll. Epoxidharz ist mir einfach zu teuer muss ich zugeben, bin gerade gefrustet. Habe mir solche Mühe gegeben



Im Nachhinein kommt es mir wirklich doof vor aber wie gesagt, habe noch nie Haus gebaut oder mit diesen Stoffen gearbeitet. Erst jetzt fällt mir ein, dass man doch beim Betonieren auch Kies dazu mischt, - hier ist der schon dabei aber es ergibt keine homogene Masse welche man verteilen könnte.


Ich habe mir eher vorgestellt, dass es eine Lehmartige Masse wird die man drauf pinseln kann.

Geändert von momo0 (26.03.2018 um 17:43 Uhr)
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2018, 17:31   #2
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 776
Abgegebene Danke: 91
Erhielt: 94 Danke in 77 Beiträgen
Standard

anbei ein Bild
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC_0533.jpg (38,8 KB, 43x aufgerufen)
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 26.03.2018   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.03.2018, 18:32   #3
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.121
Abgegebene Danke: 204
Erhielt: 534 Danke in 246 Beiträgen
Standard

Hallo mono,

das was Du da aus dem Baumarkt mitgebracht hast, ist irgendein Fertigmörtel, der feinen Kies oder zumindest Sand enthält.
Was Du eigentlich brauchst ist Portlandzement. Also kein Fertigmörtel sondern reiner Zement.

Du könntest zwar auch das Styropor mit der Suppe aus dem Eimer bepinseln, denn da sind die Zementanteile drin. Allerdings ist in solchen Fertigmörteln neben Sand und Zement oft auch gelöschter Kalk drin (wenn, dann meistens deutlich mehr als Zement).

Würde ich also lassen und mir Portlandzement besorgen oder alternativ Fliesenkleber.

Danke: (2)
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2018, 21:04   #4
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 982
Abgegebene Danke: 218
Erhielt: 238 Danke in 131 Beiträgen
Standard

Hallo,

Trasszementmörtel soll weniger Kalk enthalten als normaler Portlandzement.
Deshalb habe ich bei meinem Teichbau auch den teureren Trasszementmörtel genommen, weil dabei weniger Kalk ausgewaschen wird, der das Wasser dann aufhärten würde, was ja meist nicht gewünscht wird.

Grüße,
Gerd

Gesendet von meinem LG-V700 mit Tapatalk

Danke: (2)
radlhans ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 02:04   #5
AnneElla
 
Registriert seit: 21.02.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 72
Abgegebene Danke: 24
Erhielt: 9 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo Momo.
Ich nehme sowohl für Terrarien als auch Aquarien immer fertig gemischten Fliesenkleber, der nur mit Wasser abgemischt werden muss. Allerdings versiegle ich sicherheitshalber in Aquarien das Ganze mit Epoxidharz.
Was möchtest du denn in deinem Becken halten?
LG Anne


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Danke: (1)
AnneElla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 02:19   #6
AnneElla
 
Registriert seit: 21.02.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 72
Abgegebene Danke: 24
Erhielt: 9 Danke in 8 Beiträgen
Standard

P. S. Ich habe leider gerade keine Bilder vom AQ. Aber hier zwei vom großen Terrarium, damit du eine Idee bekommst. Click the image to open in full size.Click the image to open in full size.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
AnneElla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 07:17   #7
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 776
Abgegebene Danke: 91
Erhielt: 94 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Ich danke euch allen für eure Beiträge. Das Zeug welches ich gekauft hat beinhaltet nicht nur Sand sondern das sind richtige Steinchen in bis zu 0,5cm Größe

Bin eben nur so baff gewesen, weil ich mir ja extra einen Verkäufer geschnappt habe der mich beraten sollte.

Im Becken halten möchte ich gerne CPOs und Garnelen (N. davidii), deshalb wäre es wohl nicht so toll wenn sich da viel raus lösen würde (hörte Garnelen sind eher empfindlich).

*) Das mit dem Fliesenkleber hört sich interessant an, - ist dieser Färbig oder wie lackiert man darunter das Styropor (soll ja nicht ganz weiß sein alles)?

*) Mein Problem mit dem Epoxidharz ist, dass ich da wohl sehr, sehr viel davon bräuchte. Ich habe nicht nur Rückwand sondern quasi ne gesamte Beckenstrucktur mit Höhlen, "Felsen" und Co gebastelt. Teilweise auch eher feine Strukturen welche umhüllt werden müssen.

*)
Zitat:
Trasszementmörtel
da sind dann keine "Steinchen" drinnen oder? Oder ne einfach homogene Masse (dicke natürlich abhängig vom Missverhältnis mit Wasser) die man aufpinseln/spachteln kann?!

Geändert von momo0 (27.03.2018 um 07:19 Uhr)
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 08:26   #8
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 982
Abgegebene Danke: 218
Erhielt: 238 Danke in 131 Beiträgen
Standard

Hi,

nein, Trasszementmörtel enthält keine Steinchen. Es reicht, wenn du nur Wasser dazugibst. Normalerweise mischt man da noch Sand dazu (Mörtel bzw. Zement + Kies oder Sand = Beton). Das ergibt - ordentlich gemischt - eine homogene feine Masse.
Zum Preis: für ein 25kg-Sack bezahlt man ca. 8 € (vielleicht gibt's auch kleinere Packgrößen...).
Wie gesagt, der wird im Teichbau empfohlen - heißt: Fische kommen damit wohl zurecht.

Fliesenkleber habe ich auch im Teich verwendet, um Risse zu flicken. Geht also wohl auch problemlos bei Fischbesatz.

Grüße,
Gerd
radlhans ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 08:30   #9
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 776
Abgegebene Danke: 91
Erhielt: 94 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Super danke, das hört sich gut an.

Aber: muss man da unbedingt Sand dazu mischen? Ich würde mir eher etwas wünschen was ich nur mit Wasser mischen muss.

Hier wäre wieder die Frage, wieviel Sand man da rein gibt. Nach meinem letzten Erlebnis hab ich Bedenken, dass dieser sich dann wieder absetzt und erst nicht anständig zum Auftragen geht.
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 08:33   #10
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 982
Abgegebene Danke: 218
Erhielt: 238 Danke in 131 Beiträgen
Standard

Wie gesagt, es reicht, wenn du nur Wasser dazugibst. Das geht auch.
Bei Fliesenkleber sowieso nur Wasser dazu.

Die Viskosität stellst du über die Menge an zugegebenem Wasser ein. Also mehr Wasser dazu, damit's streichfähiger wird.
radlhans ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3D Rückwand Platy95 Archiv 2011 4 28.08.2011 20:42
Rückwand Nils Archiv 2009 1 03.02.2009 21:40
3D-Rückwand Kartman Archiv 2004 8 17.03.2004 13:15
Rückwand JensO. Archiv 2003 1 21.04.2003 14:46
Rückwand Teddy Archiv 2002 23 26.02.2002 02:50


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:38 Uhr.