zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.06.2019, 19:11   #1
GrundelFlow
 
Registriert seit: 27.06.2019
Beiträge: 75
Abgegebene Danke: 40
Erhielt: 6 Danke in 2 Beiträgen
Standard wurzel oben schwarz noch zu gebrauchen?

Hallo,

ich habe diese wurzel hier bekommen, und überlege nun ob ich sie in meinem aquarium nutzen kann.

Was mir sorgen bereitet sind diese schwarzen stellen oben auf der wurzel, ist das eine alge oder so etwas?
Mein Aquarium ist noch am einlaufen, möchte mir keine algen oder sowas einschleppen, wie beurteilt ihr diese wurzel?


Click the image to open in full size.


Click the image to open in full size.


Click the image to open in full size.


Ich habe vor, wenn die wurzel was taugt, sie am rand mit zwei drei pflanzen zu bepflanzen. z.b. Zwerg-Speerblatt. Und oben drauf ein moos oder etwas ähnliches zu machen. z.b. java farn oder java moos



Hat jemand eine gute idee, welche pflanzen klein bleiben und kein extra co2 benötigen und die sich an der seite gut machen.


Hier mal ein bild von meinem aquarium, die wurzel soll dann dahin, wo momentan das holz stück ist.


Click the image to open in full size.



Und mein aquarium ist noch am einlaufen, kann ich da jetzt noch die wurzel einsetzen, oder sollte ich warten bis es eingelaufen ist?


LG
GrundelFlow ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 30.06.2019   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.06.2019, 19:44   #2
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 1.809
Abgegebene Danke: 608
Erhielt: 682 Danke in 463 Beiträgen
Standard

Hi, Algen werden es nicht sein. Was es ist kann ich aber nicht sagen. War die schon in einem Aquarium?


Aber wie auch immer, ich würde das Becken WIRKLICH in Ruhe lasse. Wässer die Wurzel doch einfach ein paar Wochen, in der Zeit siehst Du auch wie sie sich entwickelt. Danach kannst Du dann die Wurzel ins Aquarium packen. Das Problem ist halt, wenn sie aus einem anderen Aquarium kommt, weist Du nicht was Du Dir einschleppst. Wenn sie noch nicht in einem Aquarium war muß Du sie eh Wässern, damit sie nicht aufschwimmt und Du Dir auch so nichts einschleppst. Einmal die Woche das Wasser komplett austauschen und zum Wässern das Aquarienwasser von den wöchentlichen Wasserwechseln nutzen...


Du darfst nicht vergessenm Du hast jetzt Tiere in einem noch nicht eingefahrenen Becken, alles was Du jetzt machst, kann das Becken schnell aus der Bahn werfen und die Tiere leiden lassen...


Tom

Danke: (1)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2019, 20:10   #3
GrundelFlow
 
Registriert seit: 27.06.2019
Beiträge: 75
Abgegebene Danke: 40
Erhielt: 6 Danke in 2 Beiträgen
Standard

hi, ja die war in einem aquarium, hat aber jetzt schon fast ein jahr rumgelgen, die ist komplett trocken.


Dann warte ich erstmal, bin am überlegen ob ich das schwarze einfach runterschleife, aber weiss halt nicht was es ist. Könnte auch irgendein algen belag sein.


LG
GrundelFlow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2019, 21:07   #4
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 1.809
Abgegebene Danke: 608
Erhielt: 682 Danke in 463 Beiträgen
Standard

Edit. scheint weiterverbreitet zu sein, daher fällt absägen weg. Also kannst Du es auch abschleifen, vielleicht ist es aber auch nix schlimmes, vielleicht kommen ja noch andere Ideen...
Irgendwie sieht es abgeflämmt aus...

Geändert von carpenoctemtom (30.06.2019 um 21:10 Uhr)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2019, 21:46   #5
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Hallo,


leider habe ich keine Ahnung, was die Verfärbung verursacht hat, aber wie wäre es mit dem Wasserflohtest? Wurzel in separates Kleinstbecken, Wasserflöhe hinzusetzen und sehen, ob sie überleben. Das sollte ein hinreichendes Indiz für die Verwendungstauglichkeit sein. Alternativ: Abkochen und auf Gott vertrauen.


Gruß!


Algerich

Danke: (2)
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 15:07   #6
Volker1986
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 748
Abgegebene Danke: 407
Erhielt: 168 Danke in 107 Beiträgen
Standard

Mahlzeit,

was genau die Verfärbung verursacht kann ich nicht sagen. Aber aus Erfahrung beitragen, was nicht einwandfreie Wurzeln zerstören können. Letztlich ist mein gesamtes erstes aquaristisches Projekt an Wurzeln zugrunde gegangen, die irgend etwas abgesondert haben, das letztlich kein Leben zuließ. Woher ich das so genau weiß?! Alles, alles andere wurde nach dem ersten scheitern getauscht, nur die Wurzeln wieder hergenommen.

Ich persönlich würde es nie wieder tun und mich von auch nur im Ansatz "auffälligen" Wurzeln trennen.

Viel Glück!

Gruß

Volker

Danke: (1)
Volker1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 19:14   #7
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.040
Abgegebene Danke: 428
Erhielt: 1.217 Danke in 708 Beiträgen
Standard

Hallo GrundelFlow,


ja, wenn diese Wurzel schon mal einige Zeit in einem Aquarium war, können diese schwarzen Stellen durchaus Reste von eingetrockneten Algen sein.

Ich hatte auch einmal eine Wurzel, die jahrelang in einem Aquarium war und an einigen Stellen mit Grünalgen bewachsen war - sah gut aus. Anlässlich eines Umzuges kam diese Wurzel (aus welchen Gründen auch immer - ich weiß es nicht mehr) zunächst nicht mehr zum Einsatz, sondern lag einige Jahre rum. Die war dann natürlich furztrocken und etwas rissig geworden, und die Stellen, an denen sie mit Algen bewachsen war, waren rabenschwarz.

Ich würde den Tipp von Algerich befolgen, wenn auch in umgekehrter Reihenfolge: Also erst Abkochen und dann den Wasserflohtest.

Das Abkochen dabei nicht unbedingt wörtlich nehmen. Es reicht, die Wurzel in heißem Wasser knapp unterhalb des Siedepunktes (also ca. 90°) für ein oder besser zwei Stunden zu behandeln. Am besten die Wurzel in ein ausreichend großes hitzebeständiges Gefäß mit Wasser bedeckt in den Backofen geben, diesen auf 80 - 90° einstellen und ein paar Stunden warten. Nach dem Auskühlen der Wurzel dann in einem Extrabecken den Wasserflohtest machen - den idealerweise einige Tage oder besser noch 1 - 2 Wochen.


Gruß
Otocinclus2

Edit: Um auch die von Volker geäußerten Bedenken zu berücksichtigen:
Den (Vor-)Besitzer der Wurzel danach fragen, ob er in seinem Becken während der Zeit, in der die Wurzel im Becken war, irgendwelche Probleme mit dem Becken hatte.

Danke: (1)

Geändert von Otocinclus2 (01.07.2019 um 19:22 Uhr)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 21:12   #8
Volker1986
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 748
Abgegebene Danke: 407
Erhielt: 168 Danke in 107 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Otocinclus2 Beitrag anzeigen

Edit: Um auch die von Volker geäußerten Bedenken zu berücksichtigen:
Den (Vor-)Besitzer der Wurzel danach fragen, ob er in seinem Becken während der Zeit, in der die Wurzel im Becken war, irgendwelche Probleme mit dem Becken hatte.

Danke Otocinclus am Ende entscheidet jeder für sich, diese singuläre Erfahrung lässt natürlich keine Verallgemeinerung zu. Zudem bin ich glaube ich inzwischen als kompromisslos vorsichtig bekannt, was sich niemand zu eigen machen muss, aber schadet sicher nicht in Überlegungen einzubeziehen. Schließlich geht es um Tierleben und um eine beachtliche Investition.

Gruß
Volker

Danke: (1)

Geändert von Volker1986 (01.07.2019 um 21:16 Uhr)
Volker1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2019, 11:03   #9
GrundelFlow
 
Registriert seit: 27.06.2019
Beiträge: 75
Abgegebene Danke: 40
Erhielt: 6 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Danke für die Antworten ,ich lass die wurzel draußen, das becken muss eh noch ein paar wochen einlaufen, dann werde ich eine neue wurzel holen. Weiss auch nicht wo ich jetzt wasserflöhe herbekommen soll. Da geh ich lieber kein risiko ein und kauf mir eine neue.
Hab aber auch nur nen 10er für die wurzel bezahlt, da lässt es sich noch verschmerzen.


LG
GrundelFlow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2019, 11:16   #10
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.114
Abgegebene Danke: 1.278
Erhielt: 847 Danke in 628 Beiträgen
Standard

Hi.

Würde sie trotzdem einfach so mal wässern, dann siehst was passiert und ob die Wurzel aufheben kannst oder besser weghauen solltest.
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.07.2019   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
gupy weibchen oben schwarz unten rote trächtigkeitsflecken !! ! mrs.guppy Archiv 2011 2 17.09.2011 09:20
Wurzel schwimmt oben stupsnase23 Archiv 2009 15 12.07.2009 12:38
Guppies schwimmen nur noch oben - Hilfe!!! Lorraine Archiv 2009 13 24.05.2009 20:41
wurzel steigt nach oben Michael 123 Archiv 2003 3 07.05.2003 22:43
Wurzel bleibt oben!!!!!!!! RoterNeon Archiv 2003 9 12.03.2003 20:02


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:28 Uhr.