zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.07.2019, 21:43   #1
GrundelFlow
 
Registriert seit: 27.06.2019
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 45
Erhielt: 9 Danke in 3 Beiträgen
Standard Pflanzen gehen kaputt? komischer belga, mulm auf boden

Hallo,

sry leute das ich mal wieder einen thread aufmache( will ja nicht nerven), aber irgendetwas stimmt mit meinen Pflanzen nicht, manche wachsen sehr gut, andere wiederumm werden braun /kupfern. Auf den Blättern legt sich auch eine art belag ab, der dann mit der zeit auf den boden gespült wird.



Mein "bakterienrasen" ist schon deutlich weniger geworden, leider liegt nun überall dieser belag von den Pflanzen rumm, was könnte das sein?


Die pflanzen stehen im sand, und unter den pflanzen sind düngestäbchen.
Das Aquarium läuft seit dem 24.07.19



Hier mal bilder :


Click the image to open in full size.




Click the image to open in full size.


Click the image to open in full size.


Click the image to open in full size.

Hier auf dem boden sieht man gut, den belag der von den pflanzen kommt
Click the image to open in full size.

Das ganze geht hauptsächlich von diesen stängelpflanzen aus.
Click the image to open in full size.




LG

Geändert von GrundelFlow (03.07.2019 um 21:48 Uhr)
GrundelFlow ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.07.2019   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 03.07.2019, 21:54   #2
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.286
Abgegebene Danke: 589
Erhielt: 629 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Hallo,


dieser bräunliche Belag sind Kieselalgen. Die sind ziemlich häufig in neu gestarteten Aquarien zu finden - und sie verschwinden fast immer von allein, wenn die Beckenbiologie sich eingespielt hat. Beziehungsweise, sehr viele Aquarienbewohner fressen diese Algen auch ganz gerne, und entfernen sie dann manuell.
Der Bakterienrasen ist ja schon heftig, aber auch sowas, was man aussitzen kann. Der verschwindet ziemlich sicher auch bald. ich hatte das in meinem ersten Aquarium, das ich eingerichtet habe - es war später mein am stabilsten laufendes Becken!
Den Pflanzen gib einfach noch Zeit, die müssen sich umstellen von emers auf submers, andere Wasserwerte usw.

Danke: (1)
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2019, 22:14   #3
GrundelFlow
 
Registriert seit: 27.06.2019
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 45
Erhielt: 9 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Sollte ich die kieselalgen auf dem boden absaugen? Den bakterien rasen lasse ich natürlich stehen, da wurde mir schon in einem anderen thread gesagt das der von selbst weg geht. Oder soll ich das becken weiterhin einfach in ruhe lassen?



Das licht ist täglich von 12 bis 21 uhr an. Kann man da noch etwas optimieren? Vlt. weniger licht = weniger algen oder sowas?


In den becken befinden sich 5 guppys eine ammano garnele und 5 napfschnecken, ich mache wöchentlich 50% Wasserwechsel.
Fütter tu ich nur ganz wenig, ca 3-5 flocken, immer nur gezielt das die endler guppys etwas bekommen, eine flocke lass ich immer auf den boden fallen, die schnappt sich dann die ammano garnele.

Geändert von GrundelFlow (03.07.2019 um 22:19 Uhr)
GrundelFlow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2019, 22:19   #4
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 1.899
Abgegebene Danke: 637
Erhielt: 735 Danke in 494 Beiträgen
Standard

Um Stefanies Post mal zu übersetzen. Viele Pflanzen werden heut zu Tage gerne, außerhalb des Wassers gezogen (emers). Daher brauchen sie sehr lange, um sich auf Unterwasser (submers) umzustellen.
Es ist wohl deutlich billiger und einfacher viele grade rötliche Pflanzen, außerhalb des Wassers zu ziehen. Es sind ja häufig Sumpfpflanzen.
Häufig scheinen diese Pflanzen einzugehen, in Wirklichkeit ersetzen sie nur ihre "Luftblätter" durch "Wasserblätter".


Auch generell hat Stefanie natürlich recht, laß dem Becken Zeit und mach einfach nichts...
Tom

Danke: (1)

Geändert von carpenoctemtom (03.07.2019 um 22:24 Uhr)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2019, 23:02   #5
GrundelFlow
 
Registriert seit: 27.06.2019
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 45
Erhielt: 9 Danke in 3 Beiträgen
Standard

ok super, dann lass ich es so.

Ich hab aber auch ein Pech, erst dieser riesen bakterienrasen, der sich zum glück mittlerweile halbiert hat,( da war vor kurzem noch der komplette front bereich bedeckt) aber dafür kommt jetzt die kieselalge. Ich gespannt was nach der kieselalge kommt . Ich hoffe wieder auf etwas das sich von selbst legt, am besten wär natürlich nichts.


LG


@Tom ich hab hier schon wieder in meiner "Aktionismusschnappatmung" gesessen, war schon am überlegen ob ich es absaugen soll, oder die pflanzen nochmal raushole, und neue kaufen fahre
GrundelFlow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 10:20   #6
Lenak
 
Registriert seit: 06.05.2010
Beiträge: 473
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 12 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hi,
Ich hatte auch schon mal mit den Bakterien rasen zu tun. Bei mir damals hatten meine Renschnecken den Rassen in wenigen Stunden alles sauber gefressen.

LG Elena
Lenak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 14:42   #7
Volker1986
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 772
Abgegebene Danke: 416
Erhielt: 174 Danke in 113 Beiträgen
Standard

Mahlzeit,

setz bitte keine Rennschnecken ein um den Belag zu fressen. Rennschnecken sind Aufwuchsfresser (nicht zu verwechseln mit Algenfresser) und laufen in einem neu eingerichteten Becken Gefahr, zu verhungern.

Bakterienrasen gehen von allein weg, hat das Aquarium dann nicht genug anderen Aufwuchs geht es diesen schönen Tieren schlecht.
Gruß

Volker

Danke: (1)

Geändert von Volker1986 (04.07.2019 um 14:57 Uhr)
Volker1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 19:51   #8
GrundelFlow
 
Registriert seit: 27.06.2019
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 45
Erhielt: 9 Danke in 3 Beiträgen
Standard

ich hab die napfschnecken jetzt schon drinnen, soll ich die mit irgendetwas zusätzlichem füttern? Oder gehen die vlt. auch an die seemandelbaumblätter?


Grade ist mir noch was anderes aufgefallen, hatte den heizstab ( eheim jäger ) auf 25 grad gestellt, das thermometer war dabei immer im "grünen bereich" und habe es nicht weiter beachtet. Das ist aber auch leider ein sehr kleines thermometer wodurch ich nie die richtige grad zahl gesehen habe. Heute habe ich noch ein sera präzisionsthermometer bekommen... und das hat mir 28 grad angezeigt.. hab den heitzstab dann weiter runtergedreht auf 22 grad und er heitzt immernoch hab ihn jetzt noch weiter runtergedreht, nun ist er aus.. Aber leider war das becken dann scheinbar die ganze zeit bei 28 grad.. koennen davon auch die probleme mit meinem bakterien rasen und den kieselalgen kommen? Ich habe mir jetzt einen durchfluss heitzer bestellt, und hoffe das er auch die gewählte temperatur die man einstellt auch erreischt.



LG
GrundelFlow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 20:09   #9
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 1.899
Abgegebene Danke: 637
Erhielt: 735 Danke in 494 Beiträgen
Standard

Die 28° haben damit eher nichts zutun und sind auch nicht schädlich für Deine Bewohner, vielleicht auf Dauer etwas zu warm.


Bei Heizstäben gibts es einige Faktoren, die die Becken Temperatur beeinflussen können. Aber das es wärmer als eingestellt ist, ist eher ungewöhnlich und spricht eher für einen defekt des Thermostat oder der Einstelleinheit. Je nach Strömung, Heizstabposition gibt es meistens unterschiedliche Temperaturzonen im Becken, je weiter weg vom Stab je kühler. Das ist aber eigentlich gut, da es in der Natur auch unterschiedliche Zonen gibt und den meisten Tieren eher gut tut. Solange die Differenzen nicht zu krass sind.
Es werden ja auch meistens Temperaturbereiche für die Tiere empfohlen, eine feste Temperatur gibt es in der Natur nicht...
Tom

Danke: (1)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 20:15   #10
GrundelFlow
 
Registriert seit: 27.06.2019
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 45
Erhielt: 9 Danke in 3 Beiträgen
Standard

also das thermometer hängt auf der linken seite in der ecke beim wassereinlass und zeigt dort 28 grad an, der heitzstab ist rechts in der ecke. beim wasser auslass. Da könnte es in der ecke beim heitzstab wohl noch wärmer sein, im zimmer herschen 23 grad ich denke mal nicht das die wassertemperatur unter die zimmertemperatur fallen kann. die 23 grad müssten ja auch für die bewohner ok sein, und am samstag soll der durchlaufheitzer geliefert werden. Dann hoffe ich das es wieder durchgehend 25 grad hat.

Geändert von GrundelFlow (04.07.2019 um 20:19 Uhr)
GrundelFlow ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.07.2019   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pflanzen gehen kaputt Pascal81 Archiv 2011 1 04.12.2011 14:06
Pflanzen gehen oft kaputt Basti_S Archiv 2011 2 14.11.2011 12:44
Pflanzen gehen alle kaputt!! Reker Archiv 2003 1 24.09.2003 19:48
Pflanzen gehen kaputt Kheops Archiv 2003 1 20.09.2003 11:02
Pflanzen gehen kaputt jule Archiv 2001 12 09.06.2001 17:51


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:46 Uhr.