zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.09.2013, 08:00   #1
Simalia_123
 
Registriert seit: 02.09.2009
Beiträge: 629
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard kugelbestrahlte Wurzel

Hallo!

Ich hätte eine kleine Frage..

Ich möchte mir ja demnächst ein grösseres Becken zulegen, und war am Wochenende schonmal hübsche Wurzeln suchen. (bin da etwas wählerisch, deshalb brauch ich immer länger und fange eben schonmal früher an )

Jedenfalls ist mir aufgefallen, dass bei den Wurzeln "kugelbestrahlt" draufstand.. hab mir anfangs nicht viel gedacht.. nur dass die eben bestrahlt werden, damit die schön glatt sind und sich die Tierchen nicht verletzen können schätze ich?

Aber: In den Lücken im Holz und in kleinen Rissen haben sich einige (!) dieser kleinen Kügelchen angesammelt..

Sind diese Kügelchen auf Dauer nicht schlecht im Becken?? Ich will meine Garnelen reinsetzen und die sind ja etwas empfindlich..

Auch wenn meine Welse an der Wurzel rumfressen möchte ich nicht gerade, dass sie die mitfressen

Ist das nun ungefährlich oder soll ich den Kauf lieber lassen?

Vielen Dank schönmal!

VLG
Lisa
Simalia_123 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 16.09.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 16.09.2013, 09:44   #2
Skakkraks
 
Registriert seit: 12.02.2013
Ort: Flensburg
Beiträge: 710
Abgegebene Danke: 37
Erhielt: 24 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Hallo!
Ich finde Deinen Einwand berechtigt.
Wenn Reste von Stahlkies anhaften weißt Du nicht welche Legierungselemente
in potentiell schädlichen und wasserlöslichen Mengen enthalten sein können.Zum Beispiel Blei, Chrom, Kupfer, Mangan...
Ich würde solche Wurzeln lieber nicht kaufen.
Grüße
Skakkraks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2013, 10:13   #3
Simalia_123
 
Registriert seit: 02.09.2009
Beiträge: 629
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Skakkraks!

Danke schonmal, ich wusste zuerst mal nicht, was das genau für Kugeln sind.. Stahlkies also

Ich dachte mir fast, dass ich auf diese Wurzeln dann lieber verzichten sollte.. bin heilfroh, dass mir das VOR dem Kauf aufgefallen ist

Vielen Dank!

VLG
Lisa
Simalia_123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2013, 16:54   #4
Günner
 
Registriert seit: 02.02.2013
Beiträge: 208
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Lisa,
da hätte der Verkäufer dir wohlmöglich mehr Informationen geben können.
Gestrahlt wird mit Stahlkugeln (Eisenkugeln) oder Sand.
Scharfkantig sind die Wurzeln eher nicht, das Strahlen dient eher der Grobreinigung und Weichholzentfernung.
Dieser Schmutz und lose Holzpartikel würden auf dem Weg in den Laden abfallen.
Kaufen würde so etwas auch keiner.
Wären diese Kugeln aus Kupfer oder Blei, wären sie nicht rund, Material ist zu weich und verformt sich.
Als Bestandteil der Stahlkugel sind die aufgeführten Stoffe sicherlich enthalten.
Aber das sind dann wohl Nanogramm oder noch weniger.
Wenn mir so eine Wurzel gefällt, wird die gewässert und die Kugeln mit einem Schraubendreher entfernt.
Sollte die ein oder andere sich nicht entfernen lassen, bleibt sie wo sie ist.
Gruß Günner
Günner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2013, 07:45   #5
Simalia_123
 
Registriert seit: 02.09.2009
Beiträge: 629
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Günner,

kann sein, dass mir der Verkäufer Infos geben könnte, aber die frage ich nicht mehr.. komme mir jedes Mal aufs neue veräppelt vor..
Letzte Woche konnte ich mir blöde schnippische Antworten geben lassen, als ich nur nach den Wasserwerten gefragt habe.. Ausserdem können sie mir meistens meine Fragen nicht beantworten.. Mehr als die Standardsachen (ich brauche mehr Dünger, ne UOA, Wasseraufbereiter etc. damit sich Fische und Pflanzen gut entwickeln) kennen die nicht.. Genaue Infos oder gar die lateinische Bezeichnung eines Fisches haben die noch nie gehört vermute ich.. "hauptsache der Fisch verkauft sich, ist doch egal wie er heisst" ist dort vermutlich ihr Motto

Ist aber leider der Laden mit der meisten Auswahl.. Alleine beim Kies gibt es dort über 15 verschiedene Farben, in den anderen Läden meistens nur 1-3.. Das ist bei Wurzeln, Dünger, Futter etc. das gleiche..
Nur gesunde, stabile Fische und Beratung sucht man dort leider vergeblich..

Aber wenn du schon sagst, die Stoffe sind enthalten.. Ist das dann nicht trotzdem gefährlich für die Garnelen? Ich denk mir, wenn die an der Wurzel rumfressen und die Algen abgrasen etc werden sie ja auch mal direkt mit den Kugeln in Berührung kommen..
Auch die Welse sollten sie nicht mit dem Holz mitfressen..

Da ich früher einige Probleme mit Fischsterben hatte, bin ich da etwas übervorsichtig..

VLG
Lisa
Simalia_123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2013, 09:30   #6
Skakkraks
 
Registriert seit: 12.02.2013
Ort: Flensburg
Beiträge: 710
Abgegebene Danke: 37
Erhielt: 24 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Guten Morgen!
Ich denke Günner hatte keine Probleme wenn er die Strahlkügelchen rausgepult hat.
Garnelen sollen ja generell empfindlich sein, was Kupfer im Wasser angeht.
Ich habe im Leitungswasser nur 0, 08 Milligramm auf einen Liter.
Und ich kann mittletweile mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sagen dass mir deswegen meine Antennwelse und Schnecken gestorben sind.
Und da man bei Stahl ohne beispielsweise Spektralanalyse schlecht sagen kann was da alles drin ist, wäre es mir persönlich zu riskant so etwas auch nur in Spuren ins Aquarium zu packen.
Allerdings möchte ich Günner seine Erfahrung nicht absprechen.
Gruß
Skakkraks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2013, 07:35   #7
Simalia_123
 
Registriert seit: 02.09.2009
Beiträge: 629
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

an rausholen hatte ich eben auch gedacht.. aber wenn ich welche übersehe ist das schlecht..

gäbe es a irgendetwas das hilft? abkochen wird wohl bei kupfer nichts bringen
aber vielleicht Wasseraufbereiter (oder anderes Mittel zur Kupferbindung) in den ersten paar Wochen? oder bringt das nichts, da die Kugeln (und damit evtl das Kupfer) ja direkt im Becken sind und immer wieder Stoffe abgeben?

Ich denke mit Wasseraufbereiter kann ich nicht so viel falsch machen.. ist "maximal" rausgeschmissenes Geld..

VLG
Lisa
Simalia_123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2013, 12:58   #8
Skakkraks
 
Registriert seit: 12.02.2013
Ort: Flensburg
Beiträge: 710
Abgegebene Danke: 37
Erhielt: 24 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Huhu!
Ich hab ja auch eine Vorliebe für kompliziertes Denken.
Wäre es nicht am einfachsten alternative Wurzeln zu nehmen?
Selbstgesammelt oder aus dem Netz?
Ich weiß nicht ob ein Aufbereiter gegen alle Eventualitäten absichern kann
Ich würd nach dem Grundsatz handeln alle was schaden könnte zu vermeiden
Kannst ja auch in ein kleines Testbecken ein paar Kugeln legen und gucken wie lang die Garnelen leben.In einem bis auf die dort fehlenden Kugeln identischen Becken packst Du genausoviele Garnelen aus der selben Bezugsquelle rein.
Wenn in beiden Becken die Garnelen die selbe Sterblichkeitsrate haben, ist es unwahrscheinlich dass das Strahlgut sie schädigt.Verlässlicher wird das alles bei vielen Garnelen über einen langen Zeitraum

Dann hättest Du Gewissheit.
Mir wär das zu nervig.
Gruß
Skakkraks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2013, 13:40   #9
Simalia_123
 
Registriert seit: 02.09.2009
Beiträge: 629
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Heyho Skakkraks!

Bei den selbstgesammelten Wurzeln aus der Umwelt bin ich sehr misstrauisch, da es immer wieder heisst, dass die mit der Zeit zu schimmeln anfangen.. und das will ich erst recht nicht riskieren..

Ich frage deshalb nach, weil ich wählerisch bin, was die Form der Wurzeln angeht. Ich hatte mir aber letztens nach ca 20mins suchen eine hübsche gefunden und dann die Kugeln festgestellt.. deshalb will ich die trotz den Kugeln haben. Vorausgesetzt die Kugeln schaden eben nicht..

Aber ich werd demnächst mal in ein paar andere Läden schauen.. vielleicht gibts da "kugelfreie" schöne Wurzeln..

Das Experiment ist ja mal eine kreative Idee
Aber ehrlich gesagt tun mir da die Garnelen leid.. Das würde ich eher nicht ausprobieren.. Ausserdem will ich eben genau das verhindern.. nämlich dass die Nelen sterben^^

VLG
Lisa
Simalia_123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2013, 16:47   #10
thefreak
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 683
Abgegebene Danke: 71
Erhielt: 42 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Lisa

Mit Stahlkugeln in der Wurzel wäre ich auch vorsichtig. Auch wenn diese schön aussieht. Eine Wurzel aus der Natur ist da bestimmt sicherer als alles andere. Geh mal über die Suchfunktion, da solltest Du einiges finden.
Und Magdeburger hier aus dem Forum schmeißt so ziemlich alles ins Becken was er findet und hat keine Probleme. Wurzeln die in der Natur im Wasser lagen schimmeln normalerweise nicht. Und vorsichtshalber ein paar Tage wässern, dann sollte nichts passieren.

Gruß
Jürgen
thefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 18.09.2013   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wurzel mare Archiv 2012 6 08.08.2012 10:59
Wurzel ohle Archiv 2004 13 23.03.2004 14:38
Wurzel kaufen / welche Wurzel November Rain Archiv 2003 8 01.12.2003 22:17
Wurzel Hannes M. Archiv 2002 10 24.06.2002 18:55
wurzel neu heide Archiv 2001 3 11.11.2001 00:19


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:40 Uhr.