zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.10.2013, 13:42   #1
Molly65
 
Registriert seit: 21.07.2013
Beiträge: 33
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Fragen zu einem gebrauchten Aquarium

Hallo liebe Fischfreunde

Ich bekomme morgen von einem Kumpel meines Mannes ein 60l Aquarium geschenkt. Komplett mit allem was dazugehört. Das AQ ist war bis vor kurzem noch in Betrieb. So,jetzt hab ich ein paar Fragen dazu. Muß ich das AQ komplett reinigen? Er hatte feinen Sand und Kies als Bodengrund. Wie gründlich muß ich das reinigen und was kommt zuerst,der Sand oder der kies?
Der Kumpel meines Mannes meinte ich soll den Filter mit Zitronensäure reinigen.
Es soll für die Jungfische sein. Wie mache ich die Umsiedlung. Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tips gebe.
Danke schonmal.

LG Carmen
Molly65 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.10.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.10.2013, 14:48   #2
JoeBorg
 
Registriert seit: 18.03.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 518
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin Molly,

Zitat:
Zitat von Molly65 Beitrag anzeigen
Der Kumpel meines Mannes meinte ich soll den Filter mit Zitronensäure reinigen
aus meiner Sicht geht das mit Essig/Essigessenz (!) deutlich besser.

Wir benutzen hier den "chemischen Reiniger" DanChlorix, der auf Basis von Wasserstoff-Peroxid funktioniert. Das ist auch meine Empfehlung.

Es wird stark konzentriert eingesetzt und muss man dann mit viel Wasser ausspülen. Dafür bleibt da "kein Bakterium über".

Viele Grüße,
Joe
JoeBorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2013, 15:11   #3
thefreak
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 683
Abgegebene Danke: 71
Erhielt: 42 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Carmen

Nur für mich zum Verständnis: Du bekommst das leere Becken und willst es neu einrichten? Reinigen kannst Du alles mit Essigwasser oder Essigessenz.
Theoretisch kannst Du zuerst den Kies und dann den Sand oder anders rum. Je nachdem was Du darin halten willst, wird es durcheinander gemischt.
Von woher willst Du Fische umsiedeln? Aus einem anderen Becken? Dann würde ich den Filter, den Du gereinigt hast, mit an Dein laufendes Becken hängst, damit er einlaufen kann.

@Joe: Harter Tobak mit DanChlorix ranzugehen..... Da mußte aber lang und viel spülen um das wieder neutral zu bekommen. Da würde ich auf jeden Fall Essig/Essenz vorziehen, so wie Du auch geschrieben hast.

Gruß
Jürgen
thefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2013, 15:53   #4
Günner
 
Registriert seit: 02.02.2013
Beiträge: 208
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Carmen,
ich würde das Becken einfach mit heißem Wasser auswaschen, ohne Spüli, dafür mit einem guten Schuss Essig.
Den Filter, meist ein Innenfilter, genau so. wenn der eine einfache Schaumstoffpatrone hat, die neu kaufen.
Kies/Sand - entweder oder, Sand rieselt in die Zwischenräume vom Kies.
Dauert nicht lange und du siehst nur noch Kies.
Sollte der Sand Bodengrunddünger/Depotdünger gewesen sein, weglassen geht auch ohne.
Zum besetzen, wenn dein Wasser wieder klar und auf Temperatur ist, würde ich sofort 3-5 Jungfische einsetzen.
Gruß Günner
Günner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2013, 15:54   #5
JoeBorg
 
Registriert seit: 18.03.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 518
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin Jürgen,

Zitat:
Zitat von thefreak Beitrag anzeigen
@Joe: Harter Tobak mit DanChlorix ranzugehen..... Da mußte aber lang und viel spülen um das wieder neutral zu bekommen. Da würde ich auf jeden Fall Essig/Essenz vorziehen, so wie Du auch geschrieben hast.
"Harter Tobak" in diesem Sinne eher nicht, eher eine andere Art der Reinigung. Aus meiner Sicht liegt der eigentliche Vorteil in der Verwendung von Dan Chlorix darin, dass Du auf ökologische Art definitiv ein keimfreies Becken erzeugen kannst. Ich hoffe, dass Du mir diesen Post nicht als Produktwerbung auslegst ...

Dass dabei ein (nein, nicht irgendein - genau dieser!) Toilettenreiniger verwendet wird, ist erstmal nicht anders als bei Essigsäure- oder Zitronensäure-basierten Reinigern. Und genau an dieser Stelle greift der Chemiebaukasten:
Essigsäure C2H4O2
Zitronensäure C6H8O7

Dan Chlorix (zumindes "der blaue") ist nun ein Kombi-Produkt aus Natriumcarbonat und Natriumhypochlorit (http://www.metro-haccp.com/at/data/a...otice/7524.pdf), Du reinigst also nicht mit einer Säure, sondern mit einer Lauge.

Der Wirkstoff Natriumhypochlorid reagiert zu Wasser, Sauerstoff und Kochsalz. Das Chlor/-salz verdunstet (Hinweis: Geruch). Bei der Essigsäure allerdings entstehen wiederum Acetate, bei Essigsäure und Zitronensäure sind es auch Esterstoffe. Diese beiden sind stoffwechselrelevant. Die exakte chemische Erklärung kann ich jedoch nicht liefern.

Im Sinne eines gereinigten Aquarium halte ich daher den Kloreiniger in diesem Fall für das bessere Reinigungsmittel. Das gilt speziell dann, falls Du nicht weisst, was Du da bekommst. Typischerweise kommen z.B. Schleimpilze nach der Säure-Reinigung statistisch eher wieder. Andererseits riskierst Du, dass sich die Deko bei Resten von Bakterien verfärbt.

Probleme hatte ich mit dem DanChlorix jedenfalls noch nie. Mit Essig bekommst Du aber das eine oder andere nur sehr schwierig ab.

Viele Grüße,
Joe
JoeBorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2013, 15:57   #6
Molly65
 
Registriert seit: 21.07.2013
Beiträge: 33
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von thefreak Beitrag anzeigen
Hallo Carmen
Du bekommst das leere Becken und willst es neu einrichten?
Von woher willst Du Fische umsiedeln? Aus einem anderen Becken?Dann würde ich den Filter, den Du gereinigt hast, mit an Dein laufendes Becken hängst, damit er einlaufen kann.
Gruß
Jürgen
Danke mal für eure Antworten.
Ja genau,in dem Becken sind momentan nur der Bodengrund und Pflanzen. Genau so bekomm ich es. Die Babyfischchen sind momentan noch in einer einfachen Plastikwanne,aber wenn sie umgesiedelt sind,dürfen sie auch dort bleiben. Muss ich das Becken wie ein komplett neues AQ einlaufen lassen? Wenn ja,wie lange und wann können die Babys dann umziehen? Und wie mach ich das am besten? Einfach Wasser von ihrem jetzigen Behälter ins neue AQ,Fische rein und dann frisches Wasser drauf? Quasi wie bei einem Wasserwechsel. Oder muß ich da mehr beachten? Und die Pflanzen? Muß ich sie vorher auch nochmal wässern oder können die gleich rein?
Sorry für die vielen Fragen,aber ich hab so was noch nie gemacht.

LG Carmen
Molly65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2013, 16:38   #7
JoeBorg
 
Registriert seit: 18.03.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 518
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin Carmen,

wenn Bodengrund und Pflanzen schon aus dem Becken kommen, wäre meine Frage noch: woher kommen die Fische genau? Waren die vorher da auch schon drin?
Dann würde ich von meiner vorhergehenden Reinigungsempfehlung abweichen und mir den Akt mit einer aufwändigeren Reinigung sparen, und lediglich den "Dreck" vom Ausräumen bei Eurem Kumpel abspülen.

Was genau ist hier "Bodengrund"?. Bodengrund = Sand oder Kies, und Pflanzen können auf jeden fall direkt wieder rein, den Bodengrund würde ich evtl. vorher gut durchspülen. Da müsste ziemlich Dreck heraus kommen. Bei den Babyfischen kommt es ein bisschen drauf an, was das sind. Tendentiell aber Wasser einfüllen und Fische hinein. Ja, das Becken muss "einlaufen", daher solltest Du in den nächsten Tagen bei dieser Methode auf ungewöhnliches Fischverhalten achten nd ggf Wasser wechseln.

Mehr nicht.

Viele Grüße,
Joe
JoeBorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2013, 16:48   #8
Molly65
 
Registriert seit: 21.07.2013
Beiträge: 33
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nein,die Babyfische waren da nicht drin,das sind meine . Größtenteils,junge Guppys. Ich bekomm nur das Becken mit Zubehör OHNE Fische.
Molly65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2013, 18:16   #9
thefreak
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 683
Abgegebene Danke: 71
Erhielt: 42 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Joe

Danke für die ausführliche Erläuterung. Mein Chemiewissen liegt schon ein paar Jahre zurück. Vieleicht mal wieder aufpolieren....

Gruß
Jürgen


Zitat:
Zitat von JoeBorg Beitrag anzeigen
Moin Jürgen,



"Harter Tobak" in diesem Sinne eher nicht, eher eine andere Art der Reinigung. Aus meiner Sicht liegt der eigentliche Vorteil in der Verwendung von Dan Chlorix darin, dass Du auf ökologische Art definitiv ein keimfreies Becken erzeugen kannst. Ich hoffe, dass Du mir diesen Post nicht als Produktwerbung auslegst ...

Dass dabei ein (nein, nicht irgendein - genau dieser!) Toilettenreiniger verwendet wird, ist erstmal nicht anders als bei Essigsäure- oder Zitronensäure-basierten Reinigern. Und genau an dieser Stelle greift der Chemiebaukasten:
Essigsäure C2H4O2
Zitronensäure C6H8O7

Dan Chlorix (zumindes "der blaue") ist nun ein Kombi-Produkt aus Natriumcarbonat und Natriumhypochlorit (http://www.metro-haccp.com/at/data/a...otice/7524.pdf), Du reinigst also nicht mit einer Säure, sondern mit einer Lauge.

Der Wirkstoff Natriumhypochlorid reagiert zu Wasser, Sauerstoff und Kochsalz. Das Chlor/-salz verdunstet (Hinweis: Geruch). Bei der Essigsäure allerdings entstehen wiederum Acetate, bei Essigsäure und Zitronensäure sind es auch Esterstoffe. Diese beiden sind stoffwechselrelevant. Die exakte chemische Erklärung kann ich jedoch nicht liefern.

Im Sinne eines gereinigten Aquarium halte ich daher den Kloreiniger in diesem Fall für das bessere Reinigungsmittel. Das gilt speziell dann, falls Du nicht weisst, was Du da bekommst. Typischerweise kommen z.B. Schleimpilze nach der Säure-Reinigung statistisch eher wieder. Andererseits riskierst Du, dass sich die Deko bei Resten von Bakterien verfärbt.

Probleme hatte ich mit dem DanChlorix jedenfalls noch nie. Mit Essig bekommst Du aber das eine oder andere nur sehr schwierig ab.

Viele Grüße,
Joe
thefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.10.2013   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hallo ich hätte einige fragen zu einem 240 Liter Aquarium Domi89 Archiv 2012 5 09.08.2012 19:59
Ein paar Fragen zu einem Aquarium nach Walstad DerDerIstOhneZuSein Archiv 2011 2 13.06.2011 20:01
Fragen zu einem Zuchtbecken Moermel Archiv 2011 1 27.03.2011 21:26
fragen zu einem barschbecken slann Archiv 2003 14 12.09.2003 16:43
Kauf von gebrauchten Aquarium Sabi Archiv 2002 7 13.02.2002 01:56


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:29 Uhr.