zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.10.2014, 10:12   #1
marjo
 
Registriert seit: 29.10.2014
Beiträge: 111
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Was ist besser beim Düngen

Hallo.Was ist besser einmal die Woche nach dem Wasserwechsel flüßig düngen oder jeden Tag 1 Siebtel der Wochendüngung?lg maroj
marjo ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 31.10.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 31.10.2014, 11:54   #2
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hi,
Jeden Tag.
Sonst sind einige Elemente wieder ausgewaschen und die Pflanzen müssen die letzten beiden Tage hungern.
Gruß Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 15:35   #3
Familion
 
Registriert seit: 03.04.2014
Beiträge: 572
Abgegebene Danke: 72
Erhielt: 74 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Moin

Genau genommen wäre es "am besten", nach dem Wasserwechsel alle Nährstoffe auf ein Grundniveau aufzudüngen und dann täglich den Verbrauch auszugleichen. Ziel wäre, ein konstantes Nährstoffangebot zu halten. Das dürfte aber den meisten "normalen" Aquarianern zuviel Aufwand sein und ist bei den entsprechenden Aquarien auch nicht wirklich notwendig. Als nächstbester Lösung tendiere ich auch zu täglicher Düngung. Letztlich hilft nur rumprobieren, womit die Pflanzen zufriedenstellend wachsen und die Algen in Schach gehalten werden.

Gruß,
Familion
Familion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 16:38   #4
molly5592
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.05.2014
Ort: Neumünster
Beiträge: 189
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin
Ich dünge in meinem Becken alle 2 Wochen den von jbl und ich habe anspruchsvolle wie anspruchslose in meinem Becken und allen geht es gut.
Lg
molly5592 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 16:55   #5
Wolfgang Z.
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: Burgwedel
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das viele Düngen hilft vor allem wohl den Herstellern der Düngemittel. Wichtig ist, die Pflanzen zu beobachten ob sie normal wachsen. Ich verwende das System von Dennerle mit E15, S7 und V30. Allerdings nur in 1/2 Dosierung und auch nicht wöchentlich sondern abwechselnd alle 14 Tage entweder V30 (beim Filter säubern) und E15 + S7 (beim Wasserwechsel).

Pflanzen benötigen nicht ständig die volle Dröhnung. Sie müssen nur insgesamt genügend Nährstoffe aufnehmen können. Balkonblumen düngt man ja auch nur 1x, wenn man sie im Frühjahr pflanzt. Das reicht dann für die ganze Saison. Aquarienpflanzen bekommen ständig Nährstoffe von den Fischen. Düngemittel sind da nur zusätzlich. Bis vor ein paar Jahren hat es solche Düngemittel für Aquarienpflanzen überhaupt noch nicht gegeben, genauso wenig wie CO2 Anlagen. Die Pflanzen sind trotzdem prima gewachsen. Also, lasst Euch nicht das Geld aus der Tasche ziehen.
Wolfgang Z. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 17:00   #6
Grobi@Sesam
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.05.2014
Beiträge: 372
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
meine erste CO2 Düngeanlage und die ersten Dünger habe ich vor 26 Jahren gekauft.
So neu ist das nun auch wieder nicht.

Und Pflanzen benötigen Nährstoffe immer und in ausreichender Menge.
Mit Gartenpflanzen im Beet kann man da so garnichts vergleichen.
Mfg
Grobi@Sesam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 17:10   #7
Wolfgang Z.
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: Burgwedel
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Grobi@Sesam Beitrag anzeigen
Hi,
meine erste CO2 Düngeanlage und die ersten Dünger habe ich vor 26 Jahren gekauft.
Naja, Aquaristik wird ungefähr schon 200 Jahre betreben. Und 174 Jahre ging es ohne.

Zitat:
Zitat von Grobi@Sesam Beitrag anzeigen
Und Pflanzen benötigen Nährstoffe immer und in ausreichender Menge.
Mit Gartenpflanzen im Beet kann man da so garnichts vergleichen.
Mfg
Natürlich benötigen alle Pflanzen genügend Nährstoffe. Egal ob im Garten, im Blumentopf oder im Aquarium. So groß sind die Unterschiede da nicht. Aber die wichtigsten sind eben schon vorhanden, bzw. werden von den Fischen geliefert. Alles Andere ist zusätzlich, aber nur bedingt notwenig.
Wolfgang Z. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 19:14   #8
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Wenn man sich die Beiträge in den Foren so anschaut und auch mal Bilder zu AQ, dann kann ich mich dem Eindruck nicht erwehren, daß es genug AQ gibt, in denen die Pflanzen kümmern oder sogar eingehen. Schaut man sich dann die Bilder an oder die Beschreibung der Pflanzen, dann sind das überwiegend Mangelerscheinungen auf Grund fehlender Nährstoffe.
Es gibt sicher auch genug AQ, in denen es auch ohne Düngung läuft, aber das trifft augenscheinlich nicht pauschal auf alle zu und hängt dazu m.M.n. maßgeblich vom verwendeten Wasser fürs AQ ab, vom Besatz, Licht und gerade von den Pflanzen selber, die unterschiedliche Anforderungen stellen.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 22:39   #9
Wolfgang Z.
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: Burgwedel
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ja Shar,

das hängt sicher von verschiedenen Faktoren ab ob und wieviel Dünger die Pflanzen brauchen. Deshalb schrieb ich ja: beobachten wie sie sich entwickeln. Und dann kann man ja je nach Bedarf düngen. Erst mal vorsichtig anfangen, erhöhen kann man immer noch.

Das ist sicher besser als einfach stur nach Gebrauchsanweisung gleich die volle Dröhnung reinzukippen.
Wolfgang Z. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2014, 22:58   #10
Wolfgang Z.
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: Burgwedel
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Durch einen Link von Shar bin ich gerade auf diesen Nährstoffrechner gestoßen:
http://www.flowgrow.de/db/calculator

Ist in dieser Frage vielleicht hilfreich.
Wolfgang Z. ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.11.2014   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Art mit CO2 düngen ist besser und günstiger? AsiaStylaa Archiv 2010 17 31.05.2010 15:46
Düngen - Wasserwechsel - Düngen??? GoldenClaw Archiv 2009 6 10.09.2009 11:47
Düngen beim Einfahren? Nablin Archiv 2004 3 07.04.2004 22:43
Alternativen zu flippern beim Co2 Düngen??? blue_boy Archiv 2001 9 06.12.2001 19:53
Düngen beim Einfahren? HeinBlues Archiv 2001 9 21.11.2001 15:16


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:56 Uhr.