zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.01.2015, 22:28   #1
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard Pflanzen bei Kälte verschicken

Hallo,
Wie überstehen denn die Aquarienpflanzen das verschicken mit einem Brief?
Karton, 5cm dick, die werden also nicht geknickt.
Wenn die gefrieren... platzen da die Zellen und die sind kaputt?

Bei uns ist es so, dass die Briefe in so nem Kasten gelagert werden, bis der Briefträger sie um kurz nach neun abholt und austrägt. Der Brief würde also durch und durch die Außentemperatur annehmen.
Gruß Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.01.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.01.2015, 23:25   #2
Ari
 
Registriert seit: 20.02.2013
Beiträge: 198
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Katrin17 Beitrag anzeigen
Hallo,
Wie überstehen denn die Aquarienpflanzen das verschicken mit einem Brief?
Karton, 5cm dick, die werden also nicht geknickt.
Wenn die gefrieren... platzen da die Zellen und die sind kaputt?

Bei uns ist es so, dass die Briefe in so nem Kasten gelagert werden, bis der Briefträger sie um kurz nach neun abholt und austrägt. Der Brief würde also durch und durch die Außentemperatur annehmen.
Gruß Katrin
Hallo,
also ich habe schon öfter in den kalten Monaten Pflanzen bekommen.
Das letzte mal war dieses Jahr über Heiligabend und da kam alles heil bei mir an(weiß aber nicht mehr ob es an dem Tag Frost gab.)

Meinst du mit dem Kasten ,so einen Kasten in dem man die frankierten Briefe reinsteckt und dann der Postbote kommt und die Briefe abholt?
Dann würde ich den Brief in einer Postfilialie abgeben oder den Brief direkt den Postboten geben(falls du die Zeit dazu hast).
Wenn du noch ein Heatpack dazulegen würdest,müsste eigentlich nichts passieren.Aber das kann ich dir nicht garantieren

Also ich persönlich würde den Empfänger fragen ob er noch warten möchte oder die Pflanzen (eigenes Risiko) schon jetzt haben möchte.Und dann die Pflanzen mit einem Heatpack verpackt in einer Postfilialie abgeben.
Das musst du aber selber entscheiden ,denn es kann auch schief gehen..

Grüße
Ari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2015, 23:55   #3
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hi,
Die Briefsortier-Zentrale macht große Bündel mit den Briefen. Da der Postbote die für das ganze Viertel nicht mitschleppen kann, muss er zwischendurch "nachladen" . Da steht bei uns dann so ein Kasten, sieht ähnlich aus wie ein Elektro-Kasten. Dort holt er die Briefe raus. Wer weiß wie lange die da schon liegen. ..
Gruß
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2015, 00:33   #4
Ari
 
Registriert seit: 20.02.2013
Beiträge: 198
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Schon wieder was dazugelernt
Ari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2015, 01:04   #5
Naralo
 
Registriert seit: 22.02.2014
Beiträge: 445
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Maxibrief und das in der Fiale abgeben. Dazu noch ein Heatpack und alles ist gut. So gab es bei mir zumindest noch keine Probleme.
Naralo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2015, 02:25   #6
Tina Planlos
 
Registriert seit: 21.09.2013
Beiträge: 166
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ari,

ich hab mittlerweile zwei Pflanzenpakete von privat gekauft. Bei Nummer 1 (nicht aus diesem Forum) war jede Pflanze in feuchtes Küchenpapier eingewickelt, um das Paket herum doppelt Gefriertüte, die innendrin nur eine kleine Pfütze hatte (die müssen ja nicht in Wasser schwimmen), eingewickelt in Zeitungspapier und verschickt in einer Styroporpackung.
Die Pflanzen kamen heile an, waren aber ganz schön kalt.
Bei ungefähr den selben Temperaturen (kurz über 0°C) kam das zweite Paket von amazonas in einer...wie nennt sich das denn? Kleines, flaches Paket als Maxibrief. Jede Pflanze war in feuchtes Küchenpapier eingewickelt und alles zusammen in Alufolie eingeschlagen, das wars.
Die Pflanzen waren bei Ankunft definitiv wärmer, sodass ich sie gleich ins Becken bringen konnte.
Verluste hatte ich bei beiden aber nur jeweils eine Pflanze, die dann auch noch die selbe gewesen ist...Name entfallen, die soll den Versand aber allgemein übel nehmen.

Okay, lässt sich keine Regel daraus ableiten, vielleicht wurde Paket Nr. 2 besser behandelt. Aber rein vom Gefühl her würde ich bei Minustemperaturen auch mit Alufolie und Heatpack verschicken.

LG, Tina
Tina Planlos ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.01.2015   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
pflanze gefriert post

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verschicken von Pflanzen Swatsch Archiv 2010 5 04.06.2010 08:05
Wie Pflanzen verschicken?? Tati Archiv 2003 5 05.04.2003 14:03
Pflanzen verschicken - Eilt Majo Archiv 2002 2 27.06.2002 19:03
Wie am besten Pflanzen verschicken? Sven S. Archiv 2002 7 15.02.2002 14:09
Pflanzen verschicken Samurai Archiv 2001 4 27.12.2001 22:28


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:56 Uhr.