zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.01.2015, 17:25   #1
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard fressen Rüsselbarben Pogostemon helferi?

Hallo,
Ich habe vor einiger Zeit 200 Posthornschnecken bekommen, die ins 1000l Becken eingesetzt. Leider fressen die Netzschmerlen nur die kleinen, also hatte ich jetzt 180 große Schnecken da drin. (Hinterher ist man immer schlauer)
Nach einer Weile fiel uns auf, dass die Pogostemon helferi angeknabbert waren. Klar, die Schnecken sind neu, also waren die das.
Alle abgesammelt, aber es wurden immer weniger
Es ist jetzt ne Fläche von 20x40cm, die vorher sehr dicht von großen helferis bepflanzt war, leer. Wer die Preise kennt...
Wir haben dann wieder 3 Pflanzen eingesetzt, weg.
Meine andere Vermutung ist jetzt die, dass die Schnecken die ganzen Pflanzenreste gefressen haben, die Rüsselbarben (Crossocheilus siamensis) also hungrig waren und auf den Geschmack gekommen sind. Könnte das sein? Ertappt hab ich noch keine so direkt, die knabbern ja an allem rum.
Weiß jemand was die fressen? Oder was alles?
Im 30l vermehren sich die Schnecken schön, die letzten drei helferis werden nicht angerührt.
Gruß Katrin

Geändert von Katrin17 (30.01.2015 um 17:31 Uhr)
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 30.01.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.01.2015, 18:05   #2
Naralo
 
Registriert seit: 22.02.2014
Beiträge: 445
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Also das die Rüsselbarben das gewesen sein sollen glaube ich ebenfalls nicht. Ich selbst hab die helferi gehabt und als äußerst zickig in Erinnerung. Die hat sich mit der Zeit langsam aufgelöst und das wars. Machen konnte ich dagegen nichts.

Rüsselbarben an sich beschädigen keine Pflanzen. Ich habe u.a auch Fissidens Moos im Becken und das ist auch etwas empfindlich. Da hängen auch oft die drei großen Rüsselbarben dran aber bis jetzt gab es nie Schäden.
Naralo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2015, 18:33   #3
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hi,
Ich habe zwischendurch noch eine sehr schöne, große Pflanze gefunden. (Die trieb in einer Ecke an der Oberfläche) Also eingepflanzt. Nach einem Tag war das genau von oben angeknabbert, genau da, wo die neuen Blätter treiben, als hätte man es abgeschnitten. Das Pflänzchen war vorher eindeutig intakt.
Doch die Schnecken? Wenn ich mich vors Becken setze, sehe ich im GANZEN Becken vielleicht 10 Schnecken, so schnell sind die doch nicht...?
Gruß Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2015, 18:42   #4
Naralo
 
Registriert seit: 22.02.2014
Beiträge: 445
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Schnecken halte ich persönlich noch am realistischsten. Allerdings weis ich nicht was du noch an Fischen drin hast. Manchmal machen die Arten ärger von denen man es nicht denkt. Ein Beispiel, einmal war eine Pflanze total zerfressen. Ich hatte u.a auch die Schnecken in verdacht. Irgendwann hab ich herausgefunden das die Rotkopfsalmler unter die Vegetarier gegangen sind.

Aber wie gesagt, Rüsselbarben haben bei mir noch nie eine Pflanze beschädigt. Wenn doch dann müssten die Fraßspuren ähnlich dem von Antennenwelsen sein. Zubeißen ist bei dennen ja nicht, die können nur raspeln.
Naralo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2015, 19:20   #5
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Du hast doch Amanos in dem Becken, oder?
Ich würde die mal mit verdächtigen. Die fressen z.B. aktuell das kleine Papageienblatt im Becken meiner Partnerin zusammen (auch die völlig intakten/gesunden Blätter!). Auch immer von oben nach unten.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2015, 22:09   #6
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo,
Naralo, wenn du wüsstest, wie die die überbrühten Kohlrabiblätter anknabbern...
Das meine ich ja. Die bekommen ja immer viel Gemüse, vielleicht ist es da durch die Schnecken knapp geworden.
Shar, die Amanos? Ehrlich?
Wenn, dann Nachts. Ich seh die sonst immer nur am anderen Ende des Beckens. Da ist ne Wurzel auf der sie sitzen.
Hat das noch jemand beobachtet?
Saugschmerlen hätte ich noch im Angebot. Aber früher im 300L Becken waren auch jahrelang helferi mit 1 Saugschmerle. Die würde ich also ausschließen.
Gruß
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2015, 09:44   #7
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Yep, Amanos, definitiv. Erst gestern als ich heim gekommen bin, saß wieder eine auf dem Papageienblatt und hat ein Blatt gefressen. Die musste zwar kräftig dran reißen, hat es aber klein bekommen. Hätte sogar ein Video davon machen können.
Der obere Bereich von den zwei (noch übrigen) Pflanzen ist schon total zusammen gefressen.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 31.01.2015   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
helferi rüsselbarbe

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
suche Bodendecker oder kleinbleibende Pflanzen (p.helferi) Katrin17 Gesuche von Aquaristik-Artikeln und Fische 1 30.01.2015 17:12
Siamesische Rüsselbarben fressen Pflanzen ab... thefreak Fische 15 27.09.2013 11:52
Pogostemon helferi Simalia_123 Archiv 2012 3 07.10.2012 21:40
fressen siamesische rüsselbarben nun fadenalgen od. nicht? bob17 Archiv 2003 8 05.11.2003 10:44
Cyperus helferi-Probleme! D.Schu Archiv 2003 5 22.02.2003 16:42


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:09 Uhr.