zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.08.2016, 20:07   #1
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.176
Abgegebene Danke: 477
Erhielt: 156 Danke in 108 Beiträgen
Standard Froschbiss geht ein, Nährstoffmangel oder Sonnenbrand?

Hallo,

ich habe vor einiger Zeit noch mal einen Versuch mit Schwimmpflanzen gewagt und Froschbiss in meine Becken gesetzt. Die am Anfang noch perfekten Pflanzen bauen immer mehr ab, Blätter werden gelb und braun und lösen sich buchstäblich auf. Den Rest erledigen dann die Schnecken. Auch die Wurzeln sehen nicht mehr gut aus, werden weich und schleimig und dann fallen sie ab. Ich frage mich nun, was die Ursache sein könnte.

Ist es allgemeiner Nährstoffmangel? Ich dünge nur sehr wenig, da alles andere gut wächst.

Da nach einem Wasserwechsel auch immer Tropfen auf den Blättern sind, kann ich mir auch eine Art Sonnenbrand durch die Beleuchtung vorstellen. Nur kann man das doch gar nicht verhindern, oder?

Da hier im Forum ja immer wieder Froschbiss und andere Schwimmpflanzen angeboten werden, dürften sie doch nicht so schwierig in der Pflege sein.
Bei mir hat sich noch keine Schwimmpflanze gehalten, noch nicht mal Wasserlinsen.

Ciao Susanne
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20160828_163350.jpg (112,3 KB, 63x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20160828_163356.jpg (95,4 KB, 57x aufgerufen)

Danke: (1)
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 28.08.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.08.2016, 20:14   #2
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.449
Abgegebene Danke: 647
Erhielt: 742 Danke in 466 Beiträgen
Standard

Hallo,
die Pflanzen sehen recht blass aus. Ich nehme an, du hast einen Volldünger/Eisendünger da? Nutze den mal zwei, drei Wochen konsequent, dann müsstest du eine Verbesserung bei den Schwimmpflanzen sehen.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2016, 20:27   #3
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Hallo

Da die Blätter gelblich aussehen und du wenig düngst, geht meine Vermutung in Richtung Nährstoffmangel.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2016, 21:36   #4
Champsochromis
 
Registriert seit: 14.12.2014
Ort: 35041
Beiträge: 308
Abgegebene Danke: 26
Erhielt: 90 Danke in 60 Beiträgen
Standard

Hi,

was ist es denn für eine Hydrocharis-Art?

wenns ne "winterharte" wie der heimische Hydrocharis morsus-ranae wäre wäre der Zerfall ab September recht normal da die laubwerfend sind

wenn sich allerdings net mal Waserlinsen im Becken halten sollte es aber doch eher akuter Nährstoffmangel sein

Geändert von Champsochromis (28.08.2016 um 21:40 Uhr)
Champsochromis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2016, 21:51   #5
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Ich kann leider nix beitragen zum Problem selber, jedoch möchte ich kurz am Rande los werden, daß ich die Idee mit den grünen Trinkhalmen sehr kreativ und gut finde.

Anbei, ich hatte es in meinem aktuellen AQ letztens erst mit Muschelblumen versucht, die mir jedoch eingegangen sind. Ich suchte aber letztendlich auch nicht motiviert nach der Ursache. Der Rückgang lief übrigens ähnlich ab, wie bei dir mit Limnobium spc. (Wurzeln gingen ein, Neue kamen kaum bis gar nicht nach, brachte aber Ableger und Blätter hervor und letztendlich ging die kplt. Pflanze ein).
Dagegen ist bei mir ein recht mickriger Bestand an Salvinia minima (war Geschenkt) zu ca. 1/3 zwar eingegangen wohingegen der andere Teil sich scheinbar etabliert und mittlerweile - geschätzt - verdreifacht hat, Tendenz steigend. Besser wurde es mit Salvinia minima, seit ich mehr auf eine regelmäßige Micro-Düngung (ich nutze Ferropol24) achte bzw. die Dosis etwas erhöht habe.

In einem meiner vorherigen AQ ist mir irgendwann "plötzlich" (will sagen, ohne groß was geändert zu haben) der Bestand an Salvinia minima kplt. eingegangen.
Ähnlich sah es mit Limnobium laevigatum aus.

Daß sich bei dir nicht einmal Lemna spc. hält, finde ich sehr interessant.


Grüße ~Shar~

Geändert von Shar (28.08.2016 um 21:55 Uhr)
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2016, 22:01   #6
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.176
Abgegebene Danke: 477
Erhielt: 156 Danke in 108 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für die Antworten. Leider habe ich keine Ahnung, welcher Froschbiss es ist, hab ihn für L. leavigatum gehalten. Er ist von Urmelchen aus dem Forum und anfangs war er schön grün und vital.
Mein erster Versuch war mit Froschbiss aus dem Teichbereich, Lymnobium spongia. Der sah in allen Teilen größer aus und ist noch schneller eingegangen.
Als Dünger habe ich Ferropol24 und Ferropol im Angebot. Da muss ich zugeben, dass ich die nur sporadisch mal verwende. Wenn ich Ferropol24 jetzt täglich verwenden würde, müsste es sich doch bald bessern, oder sehe ich das falsch?

Ciao Susanne
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2016, 22:09   #7
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.449
Abgegebene Danke: 647
Erhielt: 742 Danke in 466 Beiträgen
Standard

Hallo,
Ferropol24 kenne ich nicht, ist als Tagesdünger gedacht? Dann würde ich den nehmen. Da Froschbiss schnellwüchsig ist, solltest du bald eine Veränderung sehen.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2016, 22:10   #8
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Yep, Ferropol24 ist schwach stabilisiert und somit als Tagesdünger vorgesehen und nutzbar.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2016, 22:14   #9
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.176
Abgegebene Danke: 477
Erhielt: 156 Danke in 108 Beiträgen
Standard

Hallo Stefanie,

ja, das ist ein Tagesdünger. Ich muss mal nach der Dosierungsanleitung kucken und dann wird ab morgen gedüngt. Hoffentlich denke ich dran, bin da etwas vergesslich. Wäre schon schade um die Pflanzen.

Ciao Susanne
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2016, 22:47   #10
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.449
Abgegebene Danke: 647
Erhielt: 742 Danke in 466 Beiträgen
Standard

Hallo,
dann ist das der perfekte Dünger für diesen Rettungsversuch
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 28.08.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
absterben, blätter, froschbiss, gelb

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nährstoffmangel oder doch Fraßspuren? Birgit84 Aquarien Einrichtungsratgeber: Pflanzen und Dekoration 10 23.01.2014 16:56
Froschbiss oder Muschelblume BlackMolly23 Aquarien Einrichtungsratgeber: Pflanzen und Dekoration 3 14.01.2013 14:58
der lange Weg zum Sonnenbrand little_kio Archiv 2002 28 22.06.2002 05:34
Froschbiss geht ein ..... Bauki Archiv 2002 2 22.04.2002 23:25
Geht es nur mir so oder geht es euch genau so? Fische in fre Marc Danner Archiv 2001 3 04.11.2001 21:12


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:53 Uhr.