zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.01.2018, 13:55   #21
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.511
Abgegebene Danke: 1.442
Erhielt: 940 Danke in 691 Beiträgen
Standard

Hallo Stefanie

Danke für den Link.

Solch ein Messgerät mit Elektrode, die wir auf der Arbeit benutzen, würde ziemlich teuer werden, so um die 1000€. Deshalb tendiere ich auch zu einer Dauerlösung die es schon im Aquaristischen Bereich gibt. Wird ja schon von vielen Firmen im Sortiment ngeboten.

Zu deinem Interesse an Paros, kann ich Dir auch wärmstens das Buch Prachtguramis empfehlen. Da auch noch alle bisher bekannten Arten in Wort und Bild vorgestellt werden, bekommt man auch einen guten überblick über Machbarkeit der Haltung.

LG Balu

Danke: (1)

Geändert von dumdi65 (14.01.2018 um 17:13 Uhr)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 14.01.2018   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.01.2018, 20:31   #22
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.511
Abgegebene Danke: 1.442
Erhielt: 940 Danke in 691 Beiträgen
Standard

Guten Abend zusammen.

Geplant ist von meiner Seite aus ein 390 Liter Becken mit den Maßen 130X60x50. Ich wähle absichtlich eine größere Breite als Höhe, denn so bietet sich mehr Raum um das Becken gezielt einzurichten, und kommt den Fischen auch mehr entgegen. Gerade solch kleine Labyrinther brauchen nicht zwingend sehr hohe Becken.

Um das Wasser herzustellen werde ich weitestgehend auf Regenwasser zurückgreifen und dieses dann vor dem gebrauch durch Torf laufen lassen. Um dann die gewünschten Werte bei der Leitfähigkeit (LFK) zu erreichen, habe ich mich entschieden mich über die Kosten eines Mehrschichtfilters schlau zu machen. Für ihn spricht: kein überschüssiges Wasser wie bei einer Osmoseanlage, kein händeln von Chemikalien wie bei einer selbstgebauten Vollentsalzungsanlage.

Soweit steht meine Planung schon einmal. Ob es dann bei einem reinen Artbecken bleibt, das weiß ich jetzt noch nicht. Auf jeden Fall werden aber Garnelen mit einziehen. Auch bin ich mir im klaren darüber, das einige junge Garnelen als Fischfutter enden werden.

Im Moment habe ich von mir aus erst mal nichts neues zu schreiben zu diesem Thema, würde mich aber weiterhin über Kommentare und Fragen hier freuen, und diese auch kommentieren und beantworten. Vielleicht hat auch jemand noch Ideen oder Wissen das er hier einbringen möchte. Immer her damit, denn man kann nie genug wissen und Erfahrungen ansammeln.

Im besten Fall habe ich einen Aquarianer hier so Neugierig gemacht, das er sich vielleicht auch dazu entscheidet sich mit einem Nischenfisch zu beschäftigen und diesen dann auch erfolgreich zu pflegen.

Darauf gönne ich mir jetzt erst mal ein gemütliches Gläschen Single Malt

Gruß Balu

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2018, 21:32   #23
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.464 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Prost!
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2018, 11:27   #24
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.172
Abgegebene Danke: 306
Erhielt: 334 Danke in 187 Beiträgen
Standard

Interessant die Thematik mit dem Messen des pH in weichem Wasser!

War da aber nicht auch noch was von wegen Probleme beim Messen in huminhaltigem Wasser bzw. Verfälschen der Messwerte? Irgendwas hab' ich da noch im Kopf, bekomm's aber gerade nicht mehr auf die Reihe...

Grüße,
Gerd
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2018, 20:48   #25
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.511
Abgegebene Danke: 1.442
Erhielt: 940 Danke in 691 Beiträgen
Standard

Hallo Gerd.

Danke für die Info. Werde mich auf jeden Fall mit dem Thema befassen.

Bis jetzt hat mein Messgerät auch nur im fließendem Wasser die Probleme gezeigt. Im stehendem ,leicht bräunlichem Wasser, stabilisiert sich der Messwert nach etwas über einer Minute. Gegenprobe auf der Arbeit, mit einem unserer Hochwertigen Messgeräte, zeigte das die Werte dann übereinstimmen.

Gruß Balu
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2018, 22:03   #26
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.143
Abgegebene Danke: 452
Erhielt: 1.298 Danke in 745 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von radlhans Beitrag anzeigen
War da aber nicht auch noch was von wegen Probleme beim Messen in huminhaltigem Wasser bzw. Verfälschen der Messwerte? Irgendwas hab' ich da noch im Kopf, bekomm's aber gerade nicht mehr auf die Reihe...
Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig in Erinnerung habe, aber ich meine, das war ein Beitrag hier vor einiger Zeit, der Tröpfchentests betraf. Da wurde darauf hingewiesen, dass bei den Tröpfchentests der Vergleich mit der Farbskala natürlich nur dann zuverlässig funktionieren kann, wenn das zu testende Wasser keine starke Eigenfärbung (z.B. durch Torf) aufweist.


Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2018, 20:10   #27
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.511
Abgegebene Danke: 1.442
Erhielt: 940 Danke in 691 Beiträgen
Standard

Guten Abend.

Wer Interesse an Vollentsalzungsanlagen in kleinen größen für Zuhause hat, der kann mal auf diesen Link schauen:

https://www.eurowater.de/wasseraufbe...tpatronen.aspx

So eine Anlage macht, je nachdem wie viel Wasser man braucht, vielleicht mehr Sinn wie eine Osmoseanlage. Aufsalzen wird man meistens sowieso müssen.

Gruß Balu
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2018, 21:19   #28
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.511
Abgegebene Danke: 1.442
Erhielt: 940 Danke in 691 Beiträgen
Standard

Guten Abend.

Heute das Ergebnis neuer Versuche.

Ich habe mir Seemandelbaumrinde besorgt, und kann nach einem 14 tägigem Test sagen, das ist der Hammer. Ein Rindenstück in der Größe 8X8 cm reicht um ein 290 Liter Becken für 2 Wochen in ein regelrechtes dunkles Biotop zu verwandeln. Das bekommt man weder mit Erlenzapfen, Versuch vorher mit 25 Stück auf diese Beckengröße, noch mit 10 Seemandelbaumblättern hin. Auch der pH wert pendelte sich die ganze Zeit bei 4,38 ein, die LFK lag bei 233µS.

Für die beiden Röhren zahlte ich 8,90€, ist also nicht gerade günstig diese Variante.

Gruß Balu

Danke: (2)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 00:15   #29
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.143
Abgegebene Danke: 452
Erhielt: 1.298 Danke in 745 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dumdi65 Beitrag anzeigen
Für die beiden Röhren zahlte ich 8,90€, ist also nicht gerade günstig diese Variante.
Sicherlich nicht billig, aber vielleicht preiswert im wahrsten Sinne des Wortes. Denn damit senkst du nicht nur den ph-Wert, sondern wegen der aseptischen Wirkung auch die Keimdichte.

Da hast du dir ohnehin ein ambitioniertes Ziel gesteckt, Balu. Respekt!
Interessante Fische nicht einfach nur als "Verbrauchsartikel" zu halten, sondern zu vermehren, gerade auch dann, wenn der Bestand gefährdet ist, sollte eigentlich jeden verantwortungsbewussten Aquarianer ansprechen.

Ich trage für dich jetzt sicher Eulen nach Athen, wenn ich die nachfolgenden Seiten verlinke. Denn bei der hier erkennbaren Intesität und Tiefe, mit der du dich informiert hast, wird das nichts Neues für dich sein. Aber dann wenigstens für die anderen Interessierten hier:

http://www.datz.de/suesswasser/135-d...eltweit-taetig
https://www.parosphromenus-project.org/de/


Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)

Geändert von Otocinclus2 (22.01.2018 um 00:18 Uhr)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 08:47   #30
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.511
Abgegebene Danke: 1.442
Erhielt: 940 Danke in 691 Beiträgen
Standard

Hallo Oto.

Danke für das Lob, und natürlich auch für die beiden links.

Das Paro Projekt kenne ich, ist ein Ableger der IGL. Den Artikel selbst kenne ich noch nicht, werde ich aber heute nachholen.

Ich hoffe das ich mit diesem Thema hier ganz einfach ein paar Aquarianer erreiche, und ihnen etwas die Angst nehmen kann sich an solche ´Problemfische´heranzuwagen.

Jeder Aquarianer ist auf seine Art und Weise ein Enthusiast. Manche leben es aus, manche aber trauen sich nicht oder haben nicht die Möglichkeiten. Diejenigen die sich nicht trauen, kann man aber vielleicht, mit dem öffentlich machen von Projekten, dazu anregen es doch zu versuchen. Dann wäre im Sinne der Arterhaltung von vielen Fischen ein großer Schritt getan. Denn wenn alles am laufen ist, ist der Aufwand den man betreiben muss nicht mehr so groß.

Das schöne an unserer Zeit heute ist eben, das man viele Probleme lösen kann, auch ohne großen Aufwand. Da dürfte manchmal die Futterbeschaffung sich als schwierigstes Problem herausstellen.

Was mich sehr freut hier im Forum, das ist die Tatsache das solche Berichte, auch über die Haltung von speziellen Arten, sehr interessiert gelesen werden. Vielleicht überwindet dann doch der ein oder andere die scheu und wendet sich eigenen Projekten zu in denen er seine Träume in der Aquaristik verwirklichen kann.

Gruß Balu

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.01.2018   #30 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Pflanzen für Schwarzwasser Inguiomer Aquarien Einrichtungsratgeber: Pflanzen und Dekoration 6 27.10.2012 20:43
Pflanzen im Schwarzwasser? dela09 Archiv 2010 4 29.08.2010 22:33
Schwarzwasser 2.5.0 Carter Becken von 161 bis 250 Liter 11 12.07.2010 14:00
Licht und Boden für Schwarzwasser? little_kio Archiv 2002 10 30.09.2002 23:48
Was ist ein Schwarzwasser-Aquarium? Ingo240860 Archiv 2002 12 08.06.2002 13:25


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:06 Uhr.