zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.07.2018, 19:15   #111
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 982
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 286 Danke in 165 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Otocinclus2 Beitrag anzeigen
....Und auch wenn mich Manche für ziemlich hartgesotten halten (ich mich selbst gelegentlich auch), geht es mir nicht am A... vorbei, was auf die zukommt. Und das schneller und heftiger, als die früheren Voraussagen prophezeit haben.


Nun geht es ja beim Naturschutz nicht unbedingt darum, die Natur vor uns zu schützen. Die überlebt uns allemal. Ameisen und Kakerlaken könnten auch Atomkriege überleben. Es geht vor allem darum, die Natur in einem Zustand zu erhalten, in dem auch wir überlebensfähig sind. Und dabei scheinen wir kläglich zu versagen.

Nun könnte man ja sagen, dass es ein Segen für die Welt wäre, wenn das "gefährlichste Ungeziefer" verschwindet. Und allgemein auf die Welt bezogen könnte ich dem auch zustimmen. Aber da sind nun mal meine kleinen Großnichten und -neffen, die mich das anders sehen lassen. Bei allerdings schwindendem Optimismus.

Das war jetzt etwas offtopic, musste aber sein.

Gruß
Otocinclus2
Na wenn es denn sein musste und Du Dich jetzt besser fühlst....

Geändert von DEUMB (28.07.2018 um 20:22 Uhr)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2018, 17:26   #112
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 982
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 286 Danke in 165 Beiträgen
Standard Juli Rapport

Hallo liebe Mitleser,

hier kommt der Bericht zum Monat Juli, der ja insgesamt doch sehr wärmeintensiv war, trotzdem tat die Solarpumpe ihre Dienste. Das Wasser ist klar und außer dem normalen Aufwuchs gibt es keine erwähnenswerten Algenvorkommen.

Der Vermehrungsfreude der Platys und der Endlerhybriden hat die Hitze anscheinend keinen Abbruch getan, ich würde hier langsam von einem Fruchtbarkeitskübel sprechen wollen. Ich blicke langsam mit Sorge in Richtung Überwinterungsbecken - ich weiß nicht ob das alle Fische ausreichend Platz finden. Hoffentlich kann ich etliche Tiere abgeben.

Die Temperaturen des Juli wiesen ja doch immense Unterschiede auf. So betrug die kälteste Lufttemperatur am Anfang des Monats noch 11,6°C und die kälteste Wassertemperatur 13°C, allerdings an einem anderen Tag. Die wärmste Wassertemperatur betrug mehrfach 30,5°C, die höchste Lufttemperatur 35,2°C. Was für Unterschiede – wirklich erstaunlich. Die durchschnittliche Wassertemperatur des Kübels lag bei 21,7°C.

Und alle haben es scheinbar gut weggesteckt. Das heißt das Borellipaar habe ich schon einige Zeit nicht gesehen. Und ja, Paar ist richtig. Ich habe von einer Züchterin ja nochmal zwei Weibchen bekommen, eins für den Kübel und eins für das Techniklose (es gibt beim erneuten Scheitern definitiv keinen weiteren Versuch).

Bei den Pflanzen läuft es wie gewohnt und ich weiß jetzt schon dass das Weiss-Grüne Schilfrohr ebenso wie das Große Fettblatt wieder in den Kübel kommen. Aber auch der Kleinohrige Schwimmfarn wird wieder mit von der Partie sein.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 07 Wassertemperatur Terrassenkübel Juli.jpg (43,5 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg Terrassenkübel 08 August 0001.jpg (176,8 KB, 9x aufgerufen)


Geändert von DEUMB (01.08.2018 um 19:09 Uhr)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.08.2018   #112 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
borelli, endler, guppy, kübel, platy, temperatur, terrasse, wasserpflanze

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:25 Uhr.