zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.06.2019, 14:10   #151
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.690
Abgegebene Danke: 578
Erhielt: 859 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von DEUMB Beitrag anzeigen
Auf Grund der anhaltenden Temperaturen um die 10°C im Kübel habe ich heute früh (11,4°C Luft- und 12°C Wassertemperatur) eine Heizung in den Kübel eingebracht, bevor mit die Fische vor Kälte verrecken.
Heute habe ich die Heizung wieder abgeschaltet, hoffentlich muss ich sie nicht nochmal aktivieren. Vorsichtshalber lasse ich die Heizung aber noch im Kübel.

Danke: (1)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.06.2019   #151 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.08.2019, 17:40   #152
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.690
Abgegebene Danke: 578
Erhielt: 859 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Nach langer Zeit mal wieder etwas vom Kübel:
Es kommen einige Fotos:
TK 0001.jpg
Hier einer der Blütenstände des Blutweiderichs mit einer Besucherin
TK 0002.jpg TK 0003.jpg TK 0004.jpg
und hier eine kleine Übersicht. Die feinen Blüten des Weißen Froschlöffels sieht man nur richtig, wenn man das Bild stark vergrößert, da die Pfefferminze im Hintergrund die Blüten (optisch) etwas übertönt.
TK 0005.jpg
Links steht der Blutweiderich, unten links blüht die Wasserminze, halbrechts - mittig ist der Froschlöffel zu sehen (hat kaum noch Blüten) und im Hintergrund rechts die Pfefferminze (steht natürlich nicht im Kübel.

Die Pflanzen wachsen und gedeihen munter vor sich hin.

DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 23:35   #153
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.690
Abgegebene Danke: 578
Erhielt: 859 Danke in 407 Beiträgen
Standard Fischfangprobleme

Das Problem dass sich schon andeutete ist jetzt tatsächlich eines geworden:

Die Pflanzen haben alles im Kübel zugewuchert, so dass ich keine Ahnung habe wie ich die Fisch herausfangen soll. Bei den Endlers war das kein Problem, die sind ja immer so neugierig. Erstaunlicherweise waren es ausschließlich Jungfische (eher Heranwachsende), kein einziges adultes Tier dabei. Keine Ahnung warum das so ist.

Aber die Platys - keine Chance die zu fangen, die verschwinden bei den geringsten Bewegungen im Moos, zwischen den Wurzeln im Algenwald. Ich habe derzeit keinen Plan wie ich die bekommen soll, durch die Pflanzen habe ich keine Möglichkeit mit dem Kescher durchzuziehen -was nun?

Hat jemand eine zündende Idee? Da die Wassertemperaturen sich mittlerweile um die 10°C bewegen wird es langsam eilig mit dem fangen. Den Heizer kann und will ich ja kaum den ganzen Winter über im Kübel lassen, er dürfte auch kaum gegen winterliche Frosteinlagen ankommen.

Wie gesagt: Praktikable Ideen sind sehr willkommen!

Für nächstes Jahr muss ich ernsthaft darüber nachdenken ob ich die Fische wieder in den Kübel bringen kann wenn ich nicht weiß wie ich sie wieder herausbekommen. Das rasante Pflanzenwachstum im zweiten Jahr habe ich völlig unterschätzt.
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 23:44   #154
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 2.027
Abgegebene Danke: 673
Erhielt: 797 Danke in 530 Beiträgen
Standard

Hi Maik, mir fällt da nur ne Futterfalle ein, glaub hier auch schon mal was dazu gelesen zu haben. Musst mal suchen, glaub es ging um Antennenwelsnachwuchs...
Tom

Danke: (1)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 10:31   #155
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 417
Abgegebene Danke: 111
Erhielt: 122 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Hallo, Maik,

wenn Du den Kübel nicht frei (genug) vom schön anzusehenden, üppig wuchernden Pflanzenwuchs räumen möchtest, um die Platys herausfangen zu können, fiele mir im Moment nur der Einsatz eines Frostwächters ein, um ein völliges Vereisen im Falle eines bevorstehenden harten Winters zu verhindern.
Das ließe den Platys darin immerhin eine gewisse Überlebenschance.
(Falls es im Handel denn überhaupt Frostwächter in der für Deine Zwecke erforderlichen "Größe" gäbe.)

Ich weiß, Dir liegt das Wohl der Tiere und Pflanzen, die Du pflegst, sehr am Herzen.
Du möchtest ihnen stets die bestmöglichen Bedingungen bieten.
Die von mir angedachte Option würde Deinen Platys jedoch eine Menge zumuten!

Für die "Zukunft des Kübels" wäre es auf längere Sicht vielleicht besser, ausschließlich leicht herauszufangende Arten wie Guppys einzusetzen.
Und/oder winterharte Arten, wie z. B. Macropodus ocellatus (Chinesischer Rundschwanzmakropode), die ganzjährig draußen verbleiben.
Auch hier bräuchtest Du im Falle eines Falles einen Frostwächter.

Oder Du kultivierst in einem Kübel ausschließlich Pflanzen, die Du dann völlig sich selbst überlassen kannst.
In einen zweiten Kübel kommen die Fische zusammen mit Pflanzen.
Die Pflanzen dort hältst Du entweder von Beginn an schon relativ kurz, oder lichtest sie spätestens im Frühherbst aus, um sämtliche Fische überhaupt herausfangen zu können.

Grüße
Frank

Danke: (1)
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 14:29   #156
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 417
Abgegebene Danke: 111
Erhielt: 122 Danke in 88 Beiträgen
Standard

P. S. : Ganz ehrlich, ich würde den Kübel der Einfachheit halber (die Methode, die auch am effizientesten ist) soweit ausräumen, daß man die Platys problemlos abfischen kann.

Frank
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 20:39   #157
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.690
Abgegebene Danke: 578
Erhielt: 859 Danke in 407 Beiträgen
Standard

@Frank
Ich glaube nicht dass die Makropoden einen Winter in meinem Kübel überleben würden. Fast jeden Winter habe ich etliche Tage eine Eisschicht von 5 - 10 cm auf dem Kübel. Auch mit Frostwächter glaube ich (ohne es zu wissen, da mir die Erfahrungen mit dem Gerät fehlen) das es den Fischen ans Leben gehen würde, dass lasse ich mal lieber. Außerdem habe ich leider nicht die Möglichkeit den ganzen Winter über ein Kabel über die Dachterrasse zu ziehen. Trotzdem danke für den Tipp.

@ALL
Meiner Frau mit Ihrer endlosen Geduld ist es tatsächlich gelungen 8 junge Platys aus dem Kübel zu bekommen - bei den adulten Tieren hatte auch sie keine Chance. Somit steht fest, dass die Platys nächstes Jahr nicht mehr in den Kübel kommen sondern, wenn sie groß geworden sind, abgegeben werden. Nächstes Jahr kommen nur noch die Endlers in den Kübel. Allerdings habe ich immer noch keine Idee warum ich nur Jungfische der Endlers habe und nicht einen adulten P. wingei....

Den Kübel mit seinen tollen Pflanzen werde ich keinesfalls leer räumen, das würde die endlich super gewachsenen Pflanzen kaputt machen. Ich werde also mit verschiedenen Fallen immer wieder versuchen die adulten Platys herauszufangen - mal sehen ob es klappt.


Hier ein kleiner Bildernachtrag zum Kübel
20190922_195900.jpg20190922_195910.jpg

Geändert von DEUMB (22.09.2019 um 21:07 Uhr) Grund: Bildernachtrag
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 21:48   #158
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 417
Abgegebene Danke: 111
Erhielt: 122 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Hallo, Maik,

ich drücke Dir aus der Ferne fest die Daumen, daß es mit dem Herausfangen der im Kübel verbliebenen Platys klappt.
Hältst Du uns diesbezüglich auf dem Laufenden?...

Daß man etwas prächtig Herangewachsenes lieber wertschätzt und aufmerksam weiterpflegt, anstatt es "bei der erstbesten Gelegenheit" wieder zu zerstören, kann ich aus Deiner persönlichen Sicht der Dinge aus dem unmittelbaren Erleben heraus gut verstehen.

Grüße
Frank
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 16:42   #159
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.690
Abgegebene Danke: 578
Erhielt: 859 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Danke Frank


Ich habe jetzt eine PET-Falle gebaut, einfach mal frei nach Schnauze, ist ja auch meine erste Fischfalle überhaupt. Mir ist schon klar dass der Verlauf der Sehne nicht optimal ist, wenn der Erfolg ausbleibt nehme ich die Falle nochmal auseinander und verbinde alles neu.
20190923_152520.jpg 20190923_152541.jpg
Nun ist ist die "Falle" mit etwas Futter nach dem alle meine Fische verrückt sind befüllt und im Kübel versenkt. Es bleibt mir nun nur noch abzuwarten und zu hoffen...

Danke: (1)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 16:47   #160
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.531
Abgegebene Danke: 1.448
Erhielt: 942 Danke in 693 Beiträgen
Standard

Hi Maik.

Interessante Konstruktion. Bin mal gespannt ob du damit Erfolg hast. Drücke dir auf jeden Fall mal die Daumen
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 23.09.2019   #160 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
außenhaltung, borelli, endler, guppy, kübel, platy, temperatur, terrasse, überwintern, wasserpflanze

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:42 Uhr.