zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.07.2018, 20:59   #41
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 1.293
Abgegebene Danke: 240
Erhielt: 629 Danke in 405 Beiträgen
Standard

Hallo DEUMB,


die beiden waren ja nach deinen Berichten nie die ganz großen Fresser. Und wenn er sich jetzt solange so perfekt versteckt hat, hat er in der Zeit wohl gar nichts gefressen. Und wird, "verstört", wie er jetzt wohl noch ist, damit vielleicht auch nicht gleich so richtig loslegen.


Damit du ihm unabhängig von seinem Fressverhalten etwas Gutes tun kannst, versuch es mal mit Atvitol von JBL.

https://www.jbl.de/de/produkte/detail/2315/jbl-atvitol
Damit habe ich (und ich hab über die Jahre so gut wie alle Vitaminpräparate aller namhaften Hersteller ausprobiert) die besten Erfahrungen gemacht.


Jeden Abend nach dem Lichtausschalten 2 Tropfen pro 20 Liter. Für die ersten 2 - 3 Tage vielleicht auch etwas mehr. Eine gelegentliche leichte Überdosierung habe ich jedenfalls nie als nachteilig oder gar schädlich feststellen können.


Natürlich ist das Präparat vor allem zur Vitaminisierung von Futter gedacht. Aber Fische können Mineralien und auch Vitamine auch über die Schleimhaut und die Kiemen aufnehmen. Dadurch kann man Fische, die nur noch wenig fressen, auf diese Weise mit Vitaminen versorgen. Und das kann die Fresslust wieder ankurbeln.


Nebenbei:
Auch für alle anderen Lebewesen (Pflanzen, Bakterien...) im Aquarium ist die Zugabe von Atvitol sichtbar vorteilhaft. Wenn man (wie ich) Atvitol nicht jeden Abend, sondern nur gelegentlich in das Wasser gibt, ist am nächsten Tag gut zu sehen, dass .B. die Pflanzen stärker assimilieren (aufsteigende Sauerstoffperlen), ohne dass außer der Zugabe von Atvitol irgend etwas anderes geändert wurde.


Ob das deinem Pucallpa-Herrn, wenn er denn wirklich zuwenig frisst, über den Berg helfen wird, ist natürlich nicht sicher.

Ich meine aber immer: Jedes Bisschen hilft. Und einen Versuch ist es allemal wert.


Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 19:43   #42
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1.031
Abgegebene Danke: 321
Erhielt: 324 Danke in 187 Beiträgen
Standard JBL Plankton

Zitat:
Zitat von Algerich Beitrag anzeigen
ich bin sehr gespannt und freue mich über Berichte!
Hallo Algerich und natürlich auch alle Anderen,
hier kommt der erste Bericht zum JBL Plankton.

Ich habe das Zeug heute bekommen, es ist schon nicht ganz günstig. Dann habe ich es heute 2x den Pucallpas und 1x den heute eingetroffenen Borelliweibchen (absolut letzter Versuch) angeboten und auch meinen Schmetterlingsbuntbarschen, sowie dem Borellipaar im 130er, samt Honigguramis und Trauermantelsalmlern.

Ergebnis: Die Bande hat das Zeug ungestüm aufgenommen. Niemand hat es verschmäht. Jede Art hat es gefressen, selbst die neuen Borelliweibchen, die von ihrer Züchterin ausschließlich mit Frost- und Lebendfutter gefüttert wurden.

Und meine Pucallpas? Da habe ich mehrere Sachen festgestellt:
Sie frisst wenn sie meint außerhalb des Aquariums keine Bewegung festzustellen. Sie frisst es auch klar besser als das Frostfutter.

Und er? Er bekommt von ihr Prügel vom Feinsten. Sie schwamm sogar ganz gemächlich in eine der Höhlen in denen er sich versteckte, dann guckten beide kurz raus und dann wurde er rausgeprügelt. Und anscheinend nutzt die Dame die Höhlen wie es ihr beliebt und er (obwohl klar größer) wird von ihr weggejagt und zwar gnadenlos. Langsam vermute ich dass das der Grund dafür ist, dass er so abgemagert ist. Ob er frisst konnte ich nicht feststellen, wenn ich ihn sah war er auf der Flucht vor der Hausherrin.

Beim bestellen des Futters ist abgesehen von der "Pflicht" zur Suche nach dem günstigsten Angebot (es ist recht teuer) auch auf die Größe zu achten. Es gibt 2 und 5 Gramm Packungen und verschiedene "Zielgrößen" bei den Fischen mit verschiedenen Futtergrößen!

Nachtrag:
Für meinen Bedarf reicht eine 2 Gramm Einzelpackung bei meinem Besatz für 6 Fütterungen, allerdings ist meine Besatzdichte in den meisten Becken auch relativ moderat. Nach dem Öffnen klammere ich die Packung wieder zu uns lege sie in den Kühlschrank.


Geändert von DEUMB (20.07.2018 um 19:56 Uhr) Grund: Nachtrag
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 20.07.2018   #42 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.07.2018, 17:16   #43
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1.031
Abgegebene Danke: 321
Erhielt: 324 Danke in 187 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Algerich Beitrag anzeigen
ich bin sehr gespannt und freue mich über Berichte!
Nochmal zu dem JBL Plankton Pur S: Bisher haben es alle Fische gerne genommen, egal ob Zwergbuntbarsche, Honigguramis, Kärpflinge, Zwergbärblinge oder Salmler. Es gab auch keine Unterschiede zwischen Alt- und Jungtieren. Ich habe nach einer knappen Woche nur positiv zu berichten. Nur der Preis ist etwas heftig.

Danke: (2)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2018, 18:34   #44
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 1.293
Abgegebene Danke: 240
Erhielt: 629 Danke in 405 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von DEUMB Beitrag anzeigen
Nur der Preis ist etwas heftig.

Ja, das stimmt leider.
Das Futter ist ja schon seit einigen Jahren am Markt - hat sich aber "in der Breite" noch nicht durchsetzen können, trotz einiger Marketingaktionen von JBL (z.B. Gratis-Packungen auf der aqua EXPO in Dortmund), was seine Hauptursache sicherlich im Preis haben dürfte.


Wenn es mehr Aquarianer regelmäßig kaufen würden, würde es sicherlich preiswerter werden.
Aber ich will jetzt gar nicht mal darüber nachdenken, wieviele Aquarianer zu der 1-Liter-Superangebots-Dose greifen, statt zu angemessenen Kleingebinden, obwohl sie nur ein 54l-Starterbecken zu versorgen haben; und das aufgedruckte MHD auch auf die schon geöffnete Dose beziehen.

Bei der Gelegenheit: Die (doch sehr begrenzte) Haltbarkeit von Futtermitteln nach Anbruch einer Packung (viele Hersteller wie z.B. JBL geben 4 Monate an) sollte vielleicht öfter mal bei jeder sich bietenden Gelegenheit in Beratungen mit einfließen - auch wenn nicht explizit danach gefragt wird.





Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2018, 17:51   #45
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.355
Abgegebene Danke: 667
Erhielt: 657 Danke in 495 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Otocinclus2 Beitrag anzeigen


Bei der Gelegenheit: Die (doch sehr begrenzte) Haltbarkeit von Futtermitteln nach Anbruch einer Packung (viele Hersteller wie z.B. JBL geben 4 Monate an) sollte vielleicht öfter mal bei jeder sich bietenden Gelegenheit in Beratungen mit einfließen - auch wenn nicht explizit danach gefragt wird.


Gruß
Otocinclus2

durchaus sinnvoller Vorschlag von Oto - in der Tat haben weder ich noch andere Foris diesen garnicht unwichtigen Faktor bisher in Beratungen erwähnt.
( und das, obwohl ich ja bestimmt nicht die Einzige bin, welche in den Neueinsteigerjahren gern zu "günstigen" Großpackungen gegriffen hat - um anschließend mindestens die Hälfte zu entsorgen )


Neueinsteiger hier im Forum - oder auch Mitlesende - sollten von uns diesbezüglich mitberaten werden - spart Geld und Ärger
Birka ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2018, 18:07   #46
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1.031
Abgegebene Danke: 321
Erhielt: 324 Danke in 187 Beiträgen
Standard Juli Bericht

Um hier wieder zum eigentlichen Thema zurückzukommen, der Bericht zu den Pucallpa-Zwergbuntbarschen/ Apistogrammoides pucallpaensis für den Juli.

Sie sind weiterhin schreckhaft, aber ich habe den Eindruck nicht mehr so panisch wie früher. Nach dem Neuaufsetzen des Beckens waren sie ja fast garnicht zu sehen, vor allem der männliche "Heldenfisch". Mittlerweile scheint sich auch die Situation zwischen den beiden Tieren wieder entspannt zu haben, sie sitzen manchmal sogar in derselben Höhle, ohne das sie ihn wieder angeht.

Obwohl die Pflanzen natürlich noch nicht so hoch und dicht stehen, wie ich es gerne möchte scheinen sie sich etwas wohler zu fühlen, hoffentlich trügt der Schein nicht.

Das neue Futter Plankton Pur S wird von den Pucallpas anscheinend auch gerne genommen, besonders sie zeigt sich gerne es es dieses Futter gibt. Aber selbst er (wenn er sich den unbeobachtet wähnt) nimmt das Futter gerne, aber er ist immer noch ein dürrer "Hecht".
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Pucallpa.jpg (118,1 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg Pucallpa nach Wechsel.jpg (83,5 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20180728_180323.jpg (101,6 KB, 9x aufgerufen)

Danke: (2)

Geändert von DEUMB (01.08.2018 um 18:09 Uhr)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2018, 23:06   #47
JonnyB
 
Registriert seit: 29.07.2014
Beiträge: 402
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 50 Danke in 41 Beiträgen
Standard

Hi.

Zitat:
Zitat von DEUMB Beitrag anzeigen
Obwohl die Pflanzen natürlich noch nicht so hoch und dicht stehen, wie ich es gerne möchte scheinen sie sich etwas wohler zu fühlen, hoffentlich trügt der Schein nicht.
Danke für die Gesamtansicht deines Beckens. Um deinen pucallpaensis mehr Sicherheit zu geben, solltest du die Struktur deutlich anpassen und dabei auf Sichtbarrieren nach oben, eine deutliche Abschattung und dichte Pflanzenbüschel (alternativ mit Laub oder Zweigen) sorgen. Andernfalls wirst du keinen Erfolg haben.

Danke: (1)
JonnyB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2018, 08:54   #48
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1.031
Abgegebene Danke: 321
Erhielt: 324 Danke in 187 Beiträgen
Standard

Da ich das Becken gerade komplett neu aufgesetzen musste, ist es natürlich noch etwas nackt. Der Pflanzenwald sollte sich also noch bilden. Schwimmpflanzen sind auch eingesetzt, ich hoffe die vergammeln nicht wie in den anderen geschlossenen Becken.


Ich habe bisher auch noch keine passenden Wurzeln bekommen (hängt mit den Beckenmaßen zusammen), hoffe da aber in den nächsten 2 Wochen Erfolg zu haben. Damit sollte dann etwas mehr Struktur reinkommen. Warum ich an Laub nicht selbst gedacht habe, weiß ich nicht, zumal es hier liegt - danke für den Hinweis.
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2018, 19:59   #49
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1.031
Abgegebene Danke: 321
Erhielt: 324 Danke in 187 Beiträgen
Standard

Ich habe im Becken etwas "nachgerüstet". Zwei weitere Wurzeln bzw. etwas ähnliches und etwas Laub dazwischen waren relativ schnell erledigt. Leider sind einige Pflanzen eingegangen, ich weiß nicht ob das an der Hitze lag, deshalb musste ich diese ersetzen, was natürlich die Entwicklung des angestrebten "Dschungels" deutlich verzögert, ist aber nicht zu ändern. Erstaunlicherweise lassen sich die beiden Pucallpas jetzt etwas öfter blicken. Sie sind aber weiterhin scheu und verschwinden bei Bewegungen vor dem Aquarium. Aber es scheint ein wenig besser geworden zu sein. Warten wir mal den (erhofften) Pflanzenwuchs und die weitere Entwicklung ab.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Pucallpa 2018 08 August 0002.jpg (114,6 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg Pucallpa 2018 08 August 0001.jpg (122,0 KB, 6x aufgerufen)

Geändert von DEUMB (12.08.2018 um 20:34 Uhr) Grund: Tippfehler
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2018, 20:02   #50
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 1.222
Abgegebene Danke: 445
Erhielt: 205 Danke in 168 Beiträgen
Standard

Hallo Deumb.

Da heißt es wohl Regungslos vor dem Becken zu verharren um sie zu beobachten.

Finde ich aber gut das sie nicht mehr nur versteck spielen.
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
apistogrammoides, pucallpa-zwergbuntbarsch, pucallpaensis

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vergesselschaftung Gelber Zwergbuntbarsch und Kakadu Zwergbuntbarsch EineFrage... Besatzfragen 2 12.03.2018 10:09
Zwergbuntbarsch Schwertträgerzucht6 Fische 3 16.11.2013 10:12
Zwergbuntbarsch Serega Fische 8 13.01.2013 15:54
Apistogrammoides pucallpaensis Dirk O. Archiv 2003 7 25.01.2003 20:05
Zwergbuntbarsch DennisS. Archiv 2002 8 18.02.2002 00:15


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:11 Uhr.