zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.05.2018, 11:18   #1
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 766
Abgegebene Danke: 126
Erhielt: 129 Danke in 80 Beiträgen
Standard In der Sommerfrische draußen – Gerd’s Kübel

Hallo zusammen,

infiziert von dem in diesem Jahr anscheinend häufigen Trend (oder nehme ich das nur dieses mal bewusst wahr?), habe auch ich einen Kübel im Freien für eine Zierfisch-Sommerfrische aufgestellt.
Seit einigen Tagen (Anfang Mai) steht ein runder Mörtelkübel im Garten, der laut Beschreibung ca. 90 ltr fasst. Netto sind’s ca. 70 ltr oder etwas weniger. Reicht aber auch.

Stehen tut er so im Garten, dass er die Sonne von morgens bis mittags ganz abbekommt, dann bis zum Nachmittag nur noch teilweise.
Um das Ganze optische zumindest etwas herzurichten, gab’s ringsherum eine Beeteinfassung aus Holz. Am oberen Rand habe ich einige kleine Löcher gebohrt, die als Überlauf dienen.

Als Bodengrund habe ich Reste von Poolfiltersand eingefüllt. Außerdem liegen halbe Blumen-Tontöpfe drin, die als Unterstand dienen sollen. Einziehen sollen marmorierte Panzerwelse.


Die Temperaturen sind mittlerweile annehmbar: morgen ca. 16°C und nachmittags bis zu 26°C.

Leider steht der Kübel noch leer, d.h. ohne Pflanzen. Für meinen Teich habe ich schon eine Pflanzenbestellung aufgegeben, aber die Lieferung lässt noch auf sich warten (Saisonstart, Hochbetrieb). Einzig eine (echte) Muschelblume schwimmt schon fröhlich drin herum

Ein verzweifelter Versuch, zumindest ein paar Pflanzen aus dem AQ einzubringen, die beim Gärtnern übrig waren, hat sich als Fehlschlag erwiesen. Sowohl Vallis als auch Flipperlotus haben’s nicht geschafft. Die traurigen Rest hab‘ ich dann wieder rausgefischt.

Die Folge vom Herumstehen eines pflanzenlosen Wasserbehälters in der Sonne: Algen!
Und was Positives: jede Menge Mückenlarven und Getier! Somit steht im AQ jeden Tag im LeFu auf dem Speiseplan.

Ich denke, ich werde den Kübel solange keine Pflanzen drin sind, abdecken, damit’s mit den Algen nicht zuviel wird. Eine Durchlüftung z.B. mit einer kleinen Springbrunnenpumpe als einzige Maßnahme wird das „Problem“ wohl nicht lösen.

Ach ja, eine Frage, die mir dabei gerade einfällt:
wie sieht’s denn mit Wasserwechsel bei einem solchen Außenkübel aus? Sollte der nicht mal erfolgen, wenn’s längere Zeit mal nicht regnet?

Sobald also die Teichplanzen ankommen kann besetzt werden.
Ich werde weiter berichten…


Grüße,
Gerd
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kuebel_001.jpg (151,5 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg Kuebel_002.jpg (193,3 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg Kuebel_003.jpg (119,9 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: jpg Kuebel_004.JPG (117,1 KB, 22x aufgerufen)
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 17:21   #2
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 752
Abgegebene Danke: 235
Erhielt: 173 Danke in 105 Beiträgen
Standard

Hallo Gerd,

ich denke, dass auch vorher schon derartige „Projekte“ in größerer Zahl durchgeführt wurden. Dafür spricht u.a. dass etliche Leute hier und anderswo von eigenen Erfahrungen berichteten. Vielleicht sind nur einige mehr jetzt dazu angeregt dass hier auch zu posten. Vielleicht auch weil ich seit letztem Jahr hier ja öffentlich darüber nachdenke und mir Antworten und Infos geholt habe. Sozusagen als kleiner Katalysator. Das will ich mir jetzt aber nicht als "meinen Verdienst" anrechnen.

Schön das Du auch Fotos angehangen hast, da kann man sich doch gleich viel besser ein eigenes Bild machen.

Pflanzen aus einem warmen Aqua mit geringen Temperaturschwankungen in einen Außenkübel mit wechselnden Temperaturen umzusiedeln ist bzw. halte ich für ein sehr langfristiges Unterfangen, ich meine wesentlich länger als bei Fischen. Deshalb habe ich meine extra geordert und auch gesammelt. Dafür hast Du ja als Willkommenssnack ja schon reichlich im Kübel.

Zu Deiner Frage:
Zitat:
Zitat von radlhans Beitrag anzeigen
wie sieht’s denn mit Wasserwechsel bei einem solchen Außenkübel aus? Sollte der nicht mal erfolgen, wenn’s längere Zeit mal nicht regnet?
Ich wechsel kein Wasser. Es verdunstet doch recht erheblich, also gieße ich entweder nach oder der Kübel wird durch Regen aufgefüllt. Letzteres hat das Wetter aber bisher eisern verhindert.

Also weiterhin gutes Gelingen für Dein Vorhaben und lass uns schön daran teilhaben.
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 14.05.2018   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.05.2018, 17:52   #3
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.108
Abgegebene Danke: 610
Erhielt: 571 Danke in 423 Beiträgen
Standard

@Gerd, hallo
sieht gut aus mit der hölzernen Beeteinfassung !

Bezüglich passende Teichpflanzen:

Hab mir letzt bei "Bachflohkrebse " wieder einen Wasserflohansatz für meinen 50 l Baukübel im Garten bestellt - ich "pflege " Daphniern und Co im Kübel - da fiel mir dieses Tausendblatt für den Außenbereich ins Auge:

http://www.bachflohkrebse.de/Koi-und...9_636_729.html

Preiswert, also 2 Pflanzenbündel mitbestellt , in Blumentopf mit Sand in den Daphnienkübel - Wahnsinn, wie das Zeug wuchert .

Sieht besonders attraktiv aus mit der gelben Blütenhaube vom Rapsstaub, der in diesem Jahr sehr reichlich fliegt !
(Gute Ausrede, um das Fensterputzen zu schieben !)
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 20:58   #4
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 1.104
Abgegebene Danke: 192
Erhielt: 546 Danke in 349 Beiträgen
Standard

HalloGerd,



Zitat:
Zitat von radlhans Beitrag anzeigen

Ach ja, eine Frage, die mir dabei gerade einfällt:
wie sieht’s denn mit Wasserwechsel bei einem solchen Außenkübel aus?

Na, das ist doch keine Frage! Genau wie bei deinem großen Teich...




Zitat:
Zitat von radlhans Beitrag anzeigen
Ich werde weiter berichten…

...und ich werde weiter mitlesen, egal, wie oft du oft und wieviel du wechselst!




Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 21:13   #5
Schneckinger
Moderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.082
Abgegebene Danke: 286
Erhielt: 1.388 Danke in 616 Beiträgen
Standard

Hi Hans,

wieder ein interessantes Projekt. Für C. paleatus sollten die Sommertemperaturen in solch einem Kübel kein Problem darstellen. Weder nach unten noch nach oben. Allerdings würde ich die Sommerfrische bei dieser Art nicht ganz techniklos fahren. Panzerwelse sind ja durchaus Strömungsfans und mögen im Normalfall auch sauberes Wasser. Dazu die notwendige, reichliche und proteinreiche Ernährung...

Da würde ich mindestens eine Strömungspumpe einsetzen, die das Wasser 2-3x die Stunde umwälzt. Damit könnte man ja eine schöne, kreisförmige Strömung erzeugen und in der Mitte entstände ein eher ruhiger Bereich.
Waser wchsel würde ich bei dieser Art wie bei einem vergleichbar großen Innenaquarium:: 30-50% einmal die Woche. Bei höheren Wasser-Temperaturen (>25°C) evt. auch öfter/mehr.

Komplett techniklos laufen solche "Gartenaquarien" am Besten mit Arten, die sich omnivor ernähren. Da muß man nicht soviel zufüttern und der (meist reichliche) Algenaufwuchs mit seiner Mikrofauna wird auch gleich mitverwertet.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 08:58   #6
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 766
Abgegebene Danke: 126
Erhielt: 129 Danke in 80 Beiträgen
Standard

Hi,

schön, dass mein Kübelvorhaben Interesse findet!

Zitat:
ich denke, dass auch vorher schon derartige „Projekte“ in größerer Zahl durchgeführt wurden. Dafür spricht u.a. dass etliche Leute hier und anderswo von eigenen Erfahrungen berichteten. Vielleicht sind nur einige mehr jetzt dazu angeregt dass hier auch zu posten.
Ja, Deumb, da magst du wohl Recht haben.

Zitat:
da fiel mir dieses Tausendblatt für den Außenbereich ins Auge
Danke für den Tipp, Birka!

Wie gesagt, Pflanzen sind bestellt in großer Menge für den Teich für fast 500 € - da bleibt noch was für den Kübel übrig.

Zitat:
Na, das ist doch keine Frage! Genau wie bei deinem großen Teich...
Zitat:
...und ich werde weiter mitlesen, egal, wie oft du oft und wieviel du wechselst!
Oto, was soll ich sagen... - wirklich schade, dass du mir ausgerechnet dieses Jahr nicht helfen kannst

Danke auch für deine Anmerkungen, Schneckinger!
Eine herumliegende kleine Springbrunnenpumpe mit 200 l/h und 2W kann ich ja leicht dranstöpseln. Und auch der TWW sollte kein Problem darstellen. Regentonnen stehen genug im Garten herum.

P.S.: kannst mich auch gerne radlhans oder Gerd nennen, Schneckinger. Aber bei Hans weiß ich auch, wer gemeint ist

Nochmal was zu meiner Fischauswahl:
bei den für Freilandhaltung in Frage kommenden Fischen waren das meine Gedanken:
# (Endler-)Guppys, Kardinäle, Makropoden > vermehren sich zu stark (wohin dann damit?)
# Apistogramma borelli > nicht gut mit Welsen zusammen haltbar
# Panzerwelse mag ich einfach. Also fiel mir die Auswahl nicht schwer
Für die Überwinterung steht im Keller noch ein stillgelegtes 125er Becken herum, dass ich dann dafür wieder starten kann.

Grüße,
Gerd
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 14:32   #7
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 752
Abgegebene Danke: 235
Erhielt: 173 Danke in 105 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von radlhans Beitrag anzeigen
# (Endler-)Guppys, Kardinäle, Makropoden > vermehren sich zu stark (wohin dann damit?)
# Apistogramma borelli > nicht gut mit Welsen zusammen haltbar
# Panzerwelse mag ich einfach. Also fiel mir die Auswahl nicht schwer
Für die Überwinterung steht im Keller noch ein stillgelegtes 125er Becken herum, dass ich dann dafür wieder starten kann.
-Endler laufen bei mir bisher problemlos
-Platys laufen bei mir bisher problemlos
-Die Vermehrung bei den Endler wird nicht zu stark. Zu einen vermehren sich die P. wingei nicht in der Masse wie die P. reticulata, zu anderen gibt es wohl so eine Art biologische Bremse, wenn die Populationsdichte zu hoch wird, hört die Vermehrung automatisch auf, sieh auch
https://www.zierfischforum.info/aqua...ieviele+Guppys
-A. borelli sind bei mir auch drin, aber (wie hier schon vorhergesagt) kaum zu sehen
-Kardinäle laufen nach vielen hier dargestellten Erfahrungen wohl super (keine eigenen Erfahrungen)
-Makropoden hatte ich bisher nur in Innenaquarien - kann ich also leider auch nichts zu beitragen
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zierfische in der Sommerfrische radlhans Aquaristische Versuche und Experimente 9 25.04.2018 14:30
Dekoration von draußen? Guppyfish Fische 1 15.04.2014 11:01
Wie lange kann Besatz in Eimer/Kübel "zwischengelagert" werden? Tine1312 Einsteigerforum 8 26.12.2012 10:47
Blasenschnecken nach Sommerfrische MichiundIrene Archiv 2010 2 05.09.2010 15:41
Opera 7 Final ist draußen! :D xray107 Archiv 2003 2 28.01.2003 23:42


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:10 Uhr.