zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.08.2019, 17:32   #11
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 674
Abgegebene Danke: 465
Erhielt: 196 Danke in 107 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dumdi65 Beitrag anzeigen
Die Bitte was ??
.... im Boden, nicht in der Hose ;-)


Danke: (1)
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.08.2019   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.08.2019, 21:06   #12
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 674
Abgegebene Danke: 465
Erhielt: 196 Danke in 107 Beiträgen
Standard

Hi,

so, Problem geklärt. Und sollte es wieder auftreten: hier steht ein 7kg Eimer mit Absorber....
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 07:51   #13
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.172
Abgegebene Danke: 306
Erhielt: 334 Danke in 187 Beiträgen
Standard

Hallo David,

mit "Problem geklärt" meinst du, dass du das Phosphat absorbierst?!
Die Wirkung (das Auftreten hoher Phosphatgehalte) hast du also im Griff. Aber was ist mit der Ursache?
Bist du auf der Suche danach schon etwas weiter gekommen?

Grüße,
Gerd
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 19:46   #14
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 674
Abgegebene Danke: 465
Erhielt: 196 Danke in 107 Beiträgen
Standard

Hi Gerd,

ja und ja.
Wenn nötig, kann ich das Phosphat einfach entfernen.

Ursache1: Frostfutter - genauer, das Wasser. Ich hab ja immer ein Stück abgemacht und reingeworfen. Komplett.
Das hatte mal jemand ausgemessen und ist auf sagenhafte 0,5mg/l gekommen - pro Würfel FF.
Ursache2: im Schwarzwasser gibt es ja fast keine Pflanzen, also keine Verbraucher. So konnten sich die Nährstoffe ansammeln.
Und da ich recht wenig (10%) WW gemacht habe, hat es sich nach und nach aufkonzentriert. Den Tieren macht das ja nichts aus... und die Alge fand es toll.
Es hat übrigends 6 Monate gedauert, bis es für die Alge genug war. Dann kam sie, mit Macht. Jetzt ist wieder Ruhe...

lies mal.... link

Danke: (1)

Geändert von David Teichfloh (14.08.2019 um 19:56 Uhr) Grund: schlechtReibung .. oder so
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 20:21   #15
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.143
Abgegebene Danke: 452
Erhielt: 1.298 Danke in 745 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von David Teichfloh Beitrag anzeigen
Hi Gerd,
lies mal.... link
Hallo David,


ich glaube, Gerd kennt den Link schon.
Schau mal im Post # 10...


Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 21:19   #16
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 674
Abgegebene Danke: 465
Erhielt: 196 Danke in 107 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Otocinclus2 Beitrag anzeigen
Hallo David,


ich glaube, Gerd kennt den Link schon.
Schau mal im Post # 10...


Gruß
Otocinclus2
... der Frage nach nich ....
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 08:48   #17
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.172
Abgegebene Danke: 306
Erhielt: 334 Danke in 187 Beiträgen
Standard

Selbstnatürlich habe ich die von mir verlinkten Quellen gelesen
Aber hast schon Recht, David, ich hätte meine Frage genauer formulieren müssen
Also neuer Versuch:
glaubst du, dass das FroFu auch bei dir eine Ursache ist?
Und vermutest du noch andere Ursachen bei dir?

Geantwortet hast du ja schon

Es war mir nur ein Bedürfnis, meinen Ruf wieder herzustellen
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 18:34   #18
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 674
Abgegebene Danke: 465
Erhielt: 196 Danke in 107 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von radlhans Beitrag anzeigen
Es war mir nur ein Bedürfnis, meinen Ruf wieder herzustellen


Fro_Fu ist wahrscheinlich nicht die einzige Quelle. Das andere Futter auch.
Und ich habe noch einen Verdacht: Polyphosphate im Trinkwasser. Kann man leider nicht messen.

Mir ist aufgefallen, dass es in all meinen Aquas bisher einige Zeit, mehr als 6 Monate, gedauert hat, bis Algen aufgetreten sind. Das weißt auf eine Anreicherung von Nährstoffen hin - bis "der" kritische Punkt überschritten ist, also die Bedingungen für Algen ideal sind.
Ist so ein Gedanke von mir....

Geändert von David Teichfloh (15.08.2019 um 18:36 Uhr) Grund: Änderung
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 07:43   #19
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.172
Abgegebene Danke: 306
Erhielt: 334 Danke in 187 Beiträgen
Standard

Zitat:
Ist so ein Gedanke von mir....
mit dem du bestimmt nicht völlig falsch liegen wirst.
Könnte durchaus was dran sein.

Danke: (1)
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
phosphatadsorber

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fadenalgen! Was kann man dagegen tun? Philippxxx Algenhilfe 1 17.10.2014 23:41
Weiße Schwebeteilchen im AQ was kann ich dagegen tun?? Redhead190909 Archiv 2012 7 22.05.2012 16:40
Was für Algen sind das und was kann ich dagegen tun? Janina0785 Archiv 2010 2 21.05.2010 22:43
Algen!!! was kann ich dagegen machen?? 2002email Archiv 2003 2 31.10.2003 15:49
Zu hoher Mangan-Gehalt? dragstar Archiv 2002 3 11.11.2002 16:00


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:13 Uhr.