zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.10.2021, 07:54   #1
LiBao
 
Registriert seit: 04.10.2021
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard selbstgebaute/umfunktionierte Düngekugeln

Hallo zusammen,

ich suche "Forschungsergebnisse" zum Thema self-made Düngekugeln für Echinodurus und co.
Ich würde gern meinen Bodengrund mit Langzeitdünger versorgen, möchte aber keine gekauften Düngekugeln verwenden. Habt Ihr Erfahrungen mit z.B. Düngestäbchen für Zierpflanzen?
LiBao ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.10.2021   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.10.2021, 09:03   #2
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 8.899
Abgegebene Danke: 2.951
Erhielt: 2.573 Danke in 1.846 Beiträgen
Standard

Hallo,

und herzlich Willkommen im Forum.

Ich verstehe nicht ganz was du gegen Düngekugeln hast wenn du dann gekaufte Stäbchen einsetzen willst? Düngestäbchen gehen generell auch, nur sind die Kugeln speziell für Wasserpflanzen entwickelt. Außer du möchtest dir selbst Düngekugeln machen, das geht dann auf Tonbasis.
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2021, 09:11   #3
Scarabeus
 
Registriert seit: 27.10.2021
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 5 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Wie wäre es denn mit Düngekapseln? Zumindest hat man dann nicht diese "mocke" im Aquarium wenn man mal eine Pflanze aus dem Boden zieht.
Scarabeus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2021, 09:41   #4
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 8.899
Abgegebene Danke: 2.951
Erhielt: 2.573 Danke in 1.846 Beiträgen
Standard

Das Prinzip ist da recht einfach. Wenn was nicht speziell für Aquarien entwickelt wurde kannst du dann auch keine anspruchsvolleren Pflanzen nehmen. Denn die Chance das denen dann doch etwas an Nährstoffen fehlt ist recht groß
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2021, 12:50   #5
Scarabeus
 
Registriert seit: 27.10.2021
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 5 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dumdi65 Beitrag anzeigen
Das Prinzip ist da recht einfach. Wenn was nicht speziell für Aquarien entwickelt wurde kannst du dann auch keine anspruchsvolleren Pflanzen nehmen. Denn die Chance das denen dann doch etwas an Nährstoffen fehlt ist recht groß
Diese Kapseln die ich meine sind ja speziell für das Aquarium. Die gibt es von Masterline (Root caps) oder Tropica (Düngekapseln Tropica Nutrition Capsules). Die sehen aus wie so Vitamin Tabletten, aussen ist eine Kapsel und innen kleine Kugeln. Die Kapsel löst sich auf und diese Harz Kugeln geben mit der Zeit die Nährstoffe im Boden ab.
Scarabeus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2021, 14:39   #6
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 1.015
Abgegebene Danke: 187
Erhielt: 123 Danke in 102 Beiträgen
Standard

Ohne mich einmischen zu wollen Aber: Ich denke Dumdi fand es eher seltsam Düngestäbchen für Zierpflanzen ins Becken zu stecken, wie es der TE vorgeschlagen hat.

So habe ich es zur verstanden.
Und ich dachte mir das Gleiche. Warum sollte man Zierpflanzendünger den Düngekugeln vorziehen?

Im Gegenteil, ich hätte eher Angst, dass dort schädliche Stoffe enthalten sind die zb. Garnelen und Co schaden können. Diese wurden ja sicher nicht auf ihre Verträglichkeit für Wasserbewohner getestet.

Danke: (1)
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2021, 15:24   #7
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 8.899
Abgegebene Danke: 2.951
Erhielt: 2.573 Danke in 1.846 Beiträgen
Standard

Wenn man wirklich Düngekugeln selbst machen wollte, dann wäre das auch kein Problem. Man braucht nur den richtigen Ton dafür
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2021, 18:56   #8
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.256
Abgegebene Danke: 831
Erhielt: 404 Danke in 219 Beiträgen
Standard

Hi,

ich bin zwar nicht der Pflanzenexperte, aber ich verwende schon immer Düngestäbchen.
Klar - die Dosierung macht das Gift. Also nur 1/4 Stab verwenden.
Am besten (und am ungefährlichsten) sind die billigsten Düngestäbchen. Denn alles kostet Geld!
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 28.10.2021   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Düngekugeln (von J*L) Nadine86 Archiv 2011 5 06.01.2011 18:51
Düngekugeln MichiundIrene Archiv 2010 4 28.10.2010 13:07
Düngekugeln Markus1980 Archiv 2010 2 13.07.2010 09:30
Nur Düngekugeln ? Wasserpanscherin Archiv 2010 2 22.02.2010 12:36
Düngekugeln Joachim1 Archiv 2003 4 13.02.2003 09:14


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:27 Uhr.