zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.11.2015, 22:33   #11
Silirius
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 241
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 18 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Moin moin

gibts neue Erkenntnise zur Glanzwurmzucht?Bei meinem Outdoorversuch überm Sommer ging nicht viel.Gab gerade mal genug um die Art am leben zu erhalten.Ich hab eh den Eindruck das die Glanzwürmer Licht und Wärme nicht sonderlich mögen.Im moment hab ih ein 12l Aq mit 2 ST. Filterschaum in der Wohnung.Das ganze läuft technicklos,ein paar Blasenschnecken sind auch mit drin.Hier ist jetzt eine sichtbare Vermehrung der Glanzwürmer zu erkennen,aber ich muss bei der regelmäßigen Fütterung spätestens alle 2-3 Tage mind. 50% Wasser wechseln,da es sonst arg übel riecht.Zum verfüttern bin ich aber noch nicht gekommen,da ich mit wenigen Tieren angefange hab...

Gruß Eddy
Silirius ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.11.2015   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.11.2015, 19:22   #12
merlins
 
Registriert seit: 20.09.2015
Beiträge: 302
Abgegebene Danke: 20
Erhielt: 78 Danke in 57 Beiträgen
Standard

Hallo Eddy,

habe mich erst heute erinnert, die eine komplett technikfreie Kunststoffbox mit Asseln und Glanzwürmer, die ich noch draußen im Garten stehen hatte, in den Keller umzusiedeln. Inzwischen ist es hier richtig kalt geworden - brrr!

Bis vorige Woche, dank dem milden Wetter, konnte ich aus der Outdoorbox noch regelmäßig rel. kleine Mengen Würmer, dafür aber recht viele kleine frische Asseln ernten.

Click the image to open in full size.


In der Kunststoffbox die schon länger im Haus ist und die mit einem kleinen LHF läuft, vermehren sich die Glanzwürmer besser, dafür aber die Asseln etwas weniger als draußen.

Bis jetzt habe ich noch gar keinen WW gemacht und inzwischen stinkt die Indoorbox nicht mehr so stark wie am Anfang, oder wie die Outdoor-Schwesterbox, in der außer massig Laub auch viele Brombeerfrüchte reingefallen sind.
Ich nehme an, die Indoorbox ist inzwischen recht gut eingefahren.

Vor allem muss ich ein Fingerspitzengefühl entwickeln, wieviele Würmer ich entnehmen kann, ohne die Vermehrungsrate danach zu beeinträchtigen. Beide Boxen sind nämlich nicht sonderlich übersichtlich.

Ich experimentiere immer noch mit verschiedenen Futtersorten.
Aufgetauter Blumenkohlstrunk und Erbsen sind mind. genau so beliebt wie Eisbergsalat.
Jetzt will ich vorsichtig auch kleine Krümmel Toast und Haferflocken ausprobieren.

Was fütterst du?

MfG
Dana
merlins ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2015, 15:59   #13
Heikow
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 2.035
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 570 Danke in 330 Beiträgen
Standard

Moin,

kleines Update meines 12L Fensterbankbeckens:

Die Glanzwürmer vermehren sich. Jedoch scheidet ein Absammeln aus, sowie ich die Wasseroberfläche auch nur berühre, verziehen sich die kleinen Biester sofort im Bodengrund. Ca. 12cm Sand/Erde Gemisch, da das Becken ursprünglich als Substrat für eine emerse Echinodorus osiris gedacht war... Die Würmer scheinen das zu lieben, mir aber macht es das Leben etwas schwer ^^

Gefüttert wird mit abgeschöpften Wasserlinsen aus anderen Becken, mit abgeknipsten Echinodoruslättern und anderen Pflanzenresten. Das reicht scheinbar aus...

LG
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2015, 17:24   #14
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 356
Abgegebene Danke: 45
Erhielt: 196 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Moin Heikow,

ich hab' im Moment zwar keine Glanzwürmer, obwohl ich jetzt von Dana wieder welche bekommen habe und die Haltung zusammen mit den Asseln auch probieren möchte. Aber wenn ich welche hatte, habe ich sie immer mit kleinen Schwämmen im Becken gehalten. Sie fühlen sich in den Schwämmen sehr wohl und kriechen da rein, so konnte ich zum Verfüttern einfach die kleinen Schwammstücke ins Becken tun

Click the image to open in full size.

oder größere Schwammstücke an einem hölzernen Schaschlikspieß ins Becken halten

https://www.youtube.com/watch?v=NgW_NGedOzs

Liebe Grüße
Hans

Danke: (1)
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2015, 20:49   #15
Silirius
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 241
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 18 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Halo Dana

wo hast du deine Wasseraseln her?Wenn die einfacher in der Haltung sind würd ich vieleicht auch einen Versuch mit ihnen wagen.Ich füttere meine Glanzwürmer mit einer Mischung aus Flockenfutter+Granulat+Kaninchenpelets.Was sie auch gerne mögen ist Hokaidokürbis.Der geht auch bei meinen Garnelen+Zwergkrebsen schnell weg^^
Gruß Eddy

Danke: (1)
Silirius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 21:58   #16
merlins
 
Registriert seit: 20.09.2015
Beiträge: 302
Abgegebene Danke: 20
Erhielt: 78 Danke in 57 Beiträgen
Standard

Hallo!

@Heikow

Bei mir funktioniert es mit groben Filterschaumstoffresten auch super, genau so wie Hans es beschrieben hat.
Probiere einfach ein paar kleinere Stückchen auf den Bodengrund zu tun und ev. gezielt auf den Schaumstoffstückchen zu füttern. Ein paar Würmer wirst du so erwischen, ist mir in einem Fensterbankbecken auch gelungen. War zwar nicht sonderlich ertragreich, aber immer noch besser als gar keine.


@Eddy

Wasserasseln hatte ich bereits vor Jahren in den Bachlaufschalen, über die das gefilterte Wasser in meinem Biotopteich zurückfließt. Wasserasseln kommen also auch mit Strömung gut zurecht.
Habe aber vor ca 2 Jahren noch einen guten Schwung beim Tümpeln im Wald gekeschert und einen Teil der Beute im Garten in 2-3 verschiedenen Gefäßen angesiedelt.
Wasserasseln sind oft eine Plage im Wasserversorgungsnetz, da könntest du also auch fündig werden.

Ich weiss noch nicht, ob sich die Wasserasseln bei Zimmertemp. auch im Winter so gut wie draußen in Frühjahr/Sommer vermehren. In der Natur sollen sie scheinbar nur 2 (Haupt-)Fortpflanzungszeiten haben.
Sollte ich in den nächsten Wochen frisch geschlüpfte Babyasseln in der Indoorbox finden und solltest du bis dahin noch keine gefunden haben, dann schicke ich dir welche.

Hokkaidokürbis ist eine tolle Idee, danke!

MfG
Dana
merlins ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2015, 08:04   #17
Heikow
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 2.035
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 570 Danke in 330 Beiträgen
Standard

Moin,

@Dana und Hans : Das wäre mal ne Idee, wenn ich die denn ernsthaft züchten wollte. Bei mir isses aber eher so ein "Versuch nebenbei" also quasi einfach mal aus Spaß an der Freude.

Insofern ... da kommt kein Filterschwamm rein. Sieht doch sche... aus ^^

Entweder das klappt mit der Zeit auch so, oder sie leben einfach vor sich hin und tun was für die Nährstofffreigabe.

Viel schlimmer ist, dass ich sowohl meine Grindal als auch die Enchnytraen vergessen hab. Hatte so viel mit der Fortbildung um die Ohren, nun brauche ich neue Ansätze.

LG
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2015, 18:48   #18
Silirius
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 241
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 18 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Moin

@Dana
hab im Inet gelesen das die Glanzwürmer Haferflocken und Spirulina Tab mögen.Fals du was davon da hast kannst es ja testen^^
Gruß Eddy
Silirius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2015, 11:05   #19
Heikow
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 2.035
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 570 Danke in 330 Beiträgen
Standard

Click the image to open in full size.

Sie vermehren sich gut... Auch in stehendem Wasser.
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2016, 15:58   #20
Sewascht
 
Registriert seit: 30.07.2013
Ort: 86564
Beiträge: 41
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Dana,

sehr interessant die Kombination der Futtertiere. Ich hoffe die Abfischraten sind noch zufriedenstellend. Ich hätte da noch ein paar Fragen:

Welche Temperatur hat dein Ansatz?
Hast du eine Beleuchtung montiert?
Sind noch Daphnen zu finden?

Mich würde es schon jucken dass mal auszuprobieren, ich glaube ich fang aber erst im Sommer damit an, um im Garten eine zweite Population zu beginnen, sozusagen als Backup, wenn ich alles zum Kippen bringe!

Danke


Sebastian
Sewascht ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 10.01.2016   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Glanzwürmer und mexikanische Bachflohkrebse Silirius Allgemeines 0 05.10.2015 21:25
Glanzwürmer, "Kampf"krebse, Moina Schneckinger Gesuche von Aquaristik-Artikeln und Fische 2 01.09.2015 20:53
Wasserasseln gut fürs Aquarium? minnimaik Archiv 2009 2 04.04.2009 19:54


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:37 Uhr.