zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.11.2015, 15:56   #1
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard Düngekugeln selbst gemacht

Hallo!
Wir haben vor kurzem bei unserem großen Aquarium den Kies gegen Sand ausgetauscht. Den haben wir zum Teil herausgesaugt, also wurden alle Düngekugeln entsorgt.
Wir haben viele Wurzelzehrer, mussten daher einige Kugeln nachkaufen. Da das lang sam ins Geld geht, wollten wir die Kugeln mal selbst machen.
Wir haben gekauft: 1kg Ton und Dünger für Rhododendren und Hortensien. Gesamtkosten waren ca 16 Euro, wobei wir recht teuren Ton mit 12 Euro gekauft haben.
Die kleinen Düngekugeln werden in den Ton eingewickelt.
Wir haben größere mit 4 Kügelchen, mittlere mit 2 Kügelchen und kleine mit 1 Kügelchen.
Die Menge auf dem Teller ist etwa ein zwölftel des Tons. Das heisst, wir haben für die Kinder zum basteln noch einiges übrig.
Grüße Katrin
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1446907158163.jpg (111,7 KB, 72x aufgerufen)
Dateityp: jpg 1446907189069.jpg (81,4 KB, 57x aufgerufen)
Dateityp: jpg 1446907231335.jpg (82,2 KB, 53x aufgerufen)
Dateityp: jpg 1446907724087.jpg (84,3 KB, 54x aufgerufen)
Dateityp: jpg 1446907740908.jpg (61,7 KB, 52x aufgerufen)

Danke: (2)
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.11.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.11.2015, 20:01   #2
benmao
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: Landshut
Beiträge: 424
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Diese Kugeln sind wirklich nicht billig und die Idee ist gut. Hortensiendünger enthält viel Stickstoff und wenig Phosphat.
Wie schauts denn mit Eisen aus? Die Kugeln von Dennerle enthalten Eisen. Magnesium und Kalium, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Bei mir ist jedenfalls das Eisen das wichtigste, weil hier immer Mangel herrscht.
benmao ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2015, 22:04   #3
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo Ben,
Da steht was drauf mit erhöhtem Eisengehalt. Reich an Kalium. Ich hab's dir nochmal rausgesucht. http://www.amazon.de/Substral-Osmoco.../dp/B00C298DGA
Ansonsten ein bisschen Fertilon mit in die Kugeln mischen. Hab ein bisschen gesucht eben und es ist wohl auch sehr gut für Aquarien geeignet, hab ich jetzt mehrmals gelesen.
http://www.pflanzotheke.de/fetrilon-13-846_16126.html
Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2015, 12:05   #4
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.604
Abgegebene Danke: 513
Erhielt: 608 Danke in 311 Beiträgen
Standard

Wie schön...Weihnachtsgebäck für Aquarienpflanzen

Danke: (1)
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2015, 15:25   #5
Fussel_69
 
Registriert seit: 20.09.2012
Ort: RLP
Beiträge: 687
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 53 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Hallo,

Katrin....Klasse, danke für die Erklärungen.
Da werde ich mich auch dran versuchen....hab nämlich letzt welche von JBL gekauft...aber die sind sooo fett, die hab ich nichtmal in meine Aquarienzwicke rein bekommen um sie zu versenken.
So musste ich wieder einmal *abtauchen*
Fussel_69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2015, 19:44   #6
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hallo Katrin!

Coole Idee, ich schmeiße zur Zeit das Geld ausm Fenster für Bodendüngetabletten... was mich interessieren würde, wie lange hält so eine Düngekugel bis du wieder nachdüngen musst?
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2015, 20:39   #7
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo Andrea,
Der Ton nimmt die Nährstoffe des Düngers auf und gibt sie langsam wieder ab. Auf der Packung der Kügelchen steht, dass sie 6 Monate halten. Das gilt natürlich für's Blumenbeet oder -topf, wenn jetzt ständig Wasser drumrum fließt, könnte ich mir schon vorstellen, dass die schneller verbraucht sind.
Wir haben übrigens ca 30 Kugeln heute morgen gesteckt. Jetzt ist ne Weile Ruhe...
Jetzt werden wir sehen was passiert...
Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2015, 21:21   #8
merlins
 
Registriert seit: 20.09.2015
Beiträge: 302
Abgegebene Danke: 20
Erhielt: 78 Danke in 57 Beiträgen
Standard

Hallo,

Bastel- und Töpfertöne sind Schichtsilikate, enthalten aber auch verschiedene Mineralien, darunter Silicium, Aluminium, Eisen, Magnesium und Kalium, usw..

Soweit ich weiss, je rötlicher ein Ton ist, desto mehr Eisen enthält er.
Wenn man auf Eisen speziell Wert legt, wählt man einen dunklen/rötlichen Ton, so wie Katrin ihn hat. Das dürfte in vielen Fällen reichen.

Wenn man trotzdem noch mehr Eisen braucht, würde ich das eher über die Wassersäule tun. Aus Fetrilon kann man sich leicht Flüssig-Eisendünger machen, funktioniert super.

Ich habe meine Tonkugeln sogar aus hellem Ton gemacht (weil ich selten Eisenmangel und meist hellen Bodengrund habe) und dünge mit in dest. Wasser gelösten Fetrilon nur sehr sehr selten, bei Bedarf (z.Bsp. wenn ich in einem Becken WW mit mehr Regenwasser mache).

Manche Pflanzen "fressen" bei mir die Tonkugeln in 2-3 Monaten, andere dagegen in 4-6 Monaten.

MfG
Dana
merlins ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2015, 21:53   #9
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Vielen Dank euch beiden!

Das ist dann auf jeden Fall die Anschaffung wert, da Tabletten laut Packung nur wenige Wochen halten sollen.
Wie ist es denn mit der Vallisneria, geht die an die Tonkugeln?
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2016, 10:23   #10
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo,

Kleines Update zur Haltbarkeit.

Meine Cryptocorynen wachsen zur Zeit recht langsam, daher denke ich, der Dünger ist verbraucht. Ich würde alle 4 Monate nachdosieren.
Die Nährstoffe sollten zwar 6 Monate reichen, aber im Wasser wird es vermutlich viel schneller ausgewaschen, daher tendiere ich zu etwa 4 Monaten.

Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 29.04.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
düngekugeln ton

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Technik selbst gemacht GreenMira Archiv 2011 0 12.08.2011 23:35
Unterbau selbst gemacht maver Archiv 2004 8 24.04.2004 00:40
Frofu selbst gemacht KathrinH. Archiv 2004 14 25.01.2004 17:42
Höhlen selbst gemacht? Rumpleteazer Archiv 2003 5 03.03.2003 10:32
Kokosnusshöhle selbst gemacht? Fellmann Archiv 2001 7 18.12.2001 17:14


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:14 Uhr.