zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.02.2016, 09:30   #11
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hallo Jo!

Helf mir doch bitte auf die Sprünge, habe erst seit 1 1/2 Jahren Aquarien und noch nicht allzu viel Ahnung.
Wie würdest du vorgehen?
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.02.2016   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.02.2016, 11:25   #12
jope06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

Zitat:
Helf mir doch bitte auf die Sprünge, habe erst seit 1 1/2 Jahren Aquarien und noch nicht allzu viel Ahnung.
Wie würdest du vorgehen?
Die einfachste Art Kalzium zuzuführen ist über Gips bzw. Kalziumsulfat. Kalziumsulfat ist wesentlich leichter löslich als Kalziumkarbonat. Bei der Zugabe von Sepiaschalen oder Kalkstein ist die Löslichkeit nicht garantiert - braucht es freie aggressive Kohlensäure während ich bei Gips einfach eine Aufschwämmung machen kann.

gruß jo

Danke: (1)
  Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2016, 18:10   #13
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Jo,

Andrea möchte ihre Schnecken mit Calcium versorgen. Dazu möchte sie die Calcium-Konzentration in ihrem Aquariumwasser anheben, ohne aber die Gesamthärte zu erhöhen. Da das allerdings unmöglich ist, müssen die Schnecken anderweitig mit Calcium versorgt werden.

Geändert von Dennis Furmanek (04.02.2016 um 18:23 Uhr)
Dennis Furmanek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2016, 18:24   #14
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.521
Abgegebene Danke: 655
Erhielt: 737 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Hallo Andrea,

Du kannst wohl jedes der hier vorgeschlagenen Mittel verwenden, solltest das Salt beim Wasserwechsel zuführen und vorher im Wechselwasser prüfen, ob es sich gelöst hat.

Die Gesamthärte wird sich erhöhen, was Dir bei Deinem Besatz aber kein Kopfzerbrechen machen muss - ich habe jedenfalls in Deiner Liste keinen Fisch gesehen, den ich nur im Weichwasser halten würde.

Generell sollte man Änderungen der Wasserwerte langsam vornehmen, also größere Schwankungen vermeiden.

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2016, 18:35   #15
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Danke für eure Antworten!

Hatte mit einem anderen Aquarianer hier aus der Gegend gesprochen, der hat das gleiche Wasser aber top Schnecken ohne Gehäuseschäden. Er fügt Calcium und Magnesium im Verhältnis 1:3 zu, in Verbindung mit Nitrat. Was bei ihm dann gleichzeitig Teil der Düngung der Pflanzen ist.

Das ich das Wasser mit Calcium aufhärte habe ich inzwischen verstanden, nur möchte ich es gerne so gering wie möglich halten. Zumindest die Boraras sind ausgesprochene Freunde von weichem sauren Wasser - für die dürfte es auch noch deutlich weicher und saurer sein, von daher möchte ich ungern in die andere Richtung gehen.

Werde wohl nächste Woche erstmal den Calcium und Magnesium Gehalt meines Aquariumwassers im Handel ermitteln lassen (habe selber nur Ratestäbchen um WW zu ermitteln). Dann schaue ich weiter wovon ich wieviel dem Wasser zufüge.
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2016, 00:08   #16
Dumdidum
 
Registriert seit: 12.11.2014
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 67 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Paludarianer Beitrag anzeigen
Hey,

ich würde dir Kalziumcarbonat empfehlen.
Die Carbonate dienen dann als Kohlenstoffquelle für deine Pflanzen.
Kalziumchlorid geht garnicht. Chlor und Fische ist nicht die beste Kombination

LG
Kevin
Calciumcarbonat ist in der Form kaum zu dosieren.

Empfehlung:
Ab in einen Laden, der Meerwasserzubehör führt.
Dort z.B. von Fauna Marin Calciumchlorid und Natriumhydrogencarbonat kaufen.

Die beiden kommen in Pulverform und sind somit über Jahre chemisch stabil.
Mit einem Zeitversatz von 10 Minuten ins Wasser gegeben (am besten vorher schon in etwas Wasser auflösen) reagieren die beiden zu Calciumcarbonat (also für die Schnecken nutzbar) und Natriumchlorid, also simples Kochsalz.
Das Wasser wird aber bei den minimal Dosierungen nicht aufgesalzen, keine Angst. Das holt man durch gelegentliche WW wieder raus.

Leider gibt es beides nicht in so kleinen Mengen, wie für SW benötigt (im MW wird es rasant verbraucht, Ca sollte man da 420mg/l haben), d.h. kleinste Menge 1kg Dose für je ca. 12€.

Wer glaubt, Chlorid sei Chlor glaubt auch, daß das Strontium, welches man im MW dosiert, radioaktiv sei...
Dumdidum ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Synodontis, aber welcher? Felix1994 Fische 4 01.11.2013 21:18
nachwuchs aber was für welcher ?? lav2006 Einsteigerforum 7 19.03.2013 20:33
Ton aber welcher? BigProphet Archiv 2004 3 17.04.2004 01:36
Wie krieg ich Calcium ins Wasser? Frauke Archiv 2003 4 12.08.2003 17:21
Panzerwels! aber welcher? Benjamin Archiv 2002 1 19.04.2002 23:32


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:48 Uhr.