zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.06.2017, 17:11   #11
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 2.022
Abgegebene Danke: 708
Erhielt: 1.113 Danke in 522 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Schneckinger Beitrag anzeigen
Wenn Du auf max. 30-40l und techniklos festgelegt bist, nimmen keinen Cube oder sonstige sehr hohe Beckenformen. Besser ist möglichst lang uind flach.
Ich habe zwar auch einen Cube (wie Du ja weißt) aber in diesem Fall wollte ich auch auf etwas gestreckte Becken ausweichen, auch aus den von Dir genannten Gründen, allerdings abgedeckt. Ich dachte da so an T25 H30 L 40-45 (T ist dabei gesetzt, da die Fensterbank nur 30 cm hat).
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.06.2017   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.06.2017, 17:24   #12
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 2.022
Abgegebene Danke: 708
Erhielt: 1.113 Danke in 522 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heikow Beitrag anzeigen
......aber wozu braucht man schon Pflanzen...
Ich schätze Pflanzen in einem Aquarium sehr, aus verschiedenen Gründen, aber das ist allein meine Ansicht

Zitat:
Viele Arten aber mögens eh lieber kühler.
Mir schweben bisher ein Kampffischmännchen oder elassoma evergladei vor, vielleicht hat ja noch jemand andere Ideen/ Vorschläge

Zitat:
Besatzstärke, Wasserwechsel, Futtermengen und so weiter richtet man nicht an der Technik sondern den Bedürfnissen aus. Ich würde zB niemals weniger füttern, nur weil ein Becken ungefiltert ist.
Das sehe ich auch so
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2017, 16:17   #13
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 2.022
Abgegebene Danke: 708
Erhielt: 1.113 Danke in 522 Beiträgen
Standard

Leider sind elassoma evergladei anscheinend sehr schlecht zu bekommen. Deshalb überlege ich, ob ich Guppys oder doch einen Kampffisch in das techniklose Becken einziehen lasse. Die optimalen Temperaturen für die kleinen Guppy-Racker liegt ja so zwischen 24° und 27°, obwohl sie zwischen 16° bis 30° gehalten werden können. Und Heikow hält sie ja sogar in seinem Terrassenkübel (was ich irgendwann nachmachen werde), dort dürften sie ja erheblichen Temperaturschwankungen unterliegen. Somit sollten sie innerhalb eines Aquariums in einem im Winter beheizten Raum keine Sorgen haben. Nun ist die Frage, da ich zwei Fenster als Standorte zur Auswahl habe: Vor ein Fenster mit Sonne ich denke an an mögliche (zu) hohe Wassertemperaturen (Raum liegt direkt unter dem Dach und ist im Sommer brütend heiß) oder vor das Nordfenster mit natürlich weniger Licht (ich denke da an die Pflanzen). Als Alternative steht im Besatz immer noch der Kampffisch, aber auch da stellt sich für mich diese Frage. Da ich mich Kafis bisher keine Erfahrungen habe, lebe ich hier nur von Angelesenem. In der Literatur werden Temperaturen von 24° -30° genannt und bei unserer Sonnentänzerin scheint das ja kein Problem gewesen zu sein.

Geändert von DEUMB (30.07.2017 um 17:31 Uhr)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2017, 17:14   #14
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 2.022
Abgegebene Danke: 708
Erhielt: 1.113 Danke in 522 Beiträgen
Standard Welcher Besatz kommt noch in Frage?

Nachdem nun meine Favoriten elassoma evergladei nicht zu bekommen sind und ich mich nach dem Verfolgen des Threads https://www.zierfischforum.info/fisc...tml#post862706 entschlossen habe auf den einzelnen Kampffisch als Besatz zu verzichten, was bleibt da noch als Besatzmöglichkeit? Für mich eigentlich nur noch die schon erwogenen Guppys. Es sei denn, jemand hat noch eine gute Idee.
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2017, 17:44   #15
Heikow
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 2.035
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 570 Danke in 330 Beiträgen
Standard

Hast Du Kontakt zu Jutta Bauer?
Die zieht die elassoma sehr erfolgreich nach. Kontakt kannst Du über Ferraqua.de aufnehmen... oder über Facebook mal nach Jutta Grundula Bauer suchen

Danke: (1)
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2017, 18:15   #16
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 2.022
Abgegebene Danke: 708
Erhielt: 1.113 Danke in 522 Beiträgen
Standard

@Heikow
Danke Ich habe kein Facebook mehr, aber ich werde es über die Website versuchen. Nochmal danke
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2017, 21:52   #17
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 847 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hallo Deumb

Zitat:
In der Literatur werden Temperaturen von 24° -30° genannt und bei unserer Sonnentänzerin scheint das ja kein Problem gewesen zu sein.
Du meinst, wenn die Temperaturen einmal auf nahe 30° C ansteigen?

Ich achte auf jeden Fall täglich auf die Temperatur.

Zwei Kampffischmännlein wohnen in zwei einzelnen Becken nebeneinander in Richtung Süden, das ist aber ein Erkerfenster, teilbeschattet durch Balkon, außen auf dem Fenstersims meine Gewürze, davor noch eine große Tompete, zusätzlich bei Hitze Rollo auf halb, und bei großer Hitze entnehme ich aus deren Becken alle zwei Tage Wasser und gieße damit, fülle kaltes auf.

Über 30°C lasse ich es nicht kommen.
Im Winter nicht unter 22, 23 °C

Das andere Fensterbankbecken mit einem Kampffisch hat Ostrichtung mit einem Hauch an Nord.

noch einer ist im kühlen Flur eingezogen.

.

Dein Fenster MIT Sonne UND unterm Dach wird sicherlich zu heiß,
ohne dass Du da Vorsichtsmaßnahmen und Abschattungen ergreifst.

Sicherlich halten Kampffische auch mal mehrere Tage lang mehr Wärme aus (ich probiere es nie aus)
Ich gestehe, in jedem Kampffischbecken auch kleine Garnelen zu halten,
als "Vorwarner".
Ich sehe an ihrem Verhalten zuerst, ob es langsam zu warm wird und kann rechtzeitig reagieren.

Eine Idee hätte ich noch wegen Deinem Grünwunsch beim NORDfenster:
Dekogegenstände mit Grünalgenbewuchs.

Ich habe nur noch Grünalgen in meinem Ost-Nordbecken.
Ist natürlich in der Tat Geschmacksache.

Ich habe gerade gelesen, dass Du Dich gegen das Kämpferlein entscheiden willst, weil er als Einzeltier nie die Möglichkeit hätte, ein Weibchen zu sehen.
Wie wäre es mit ZWEI kleineren Becken?
Falls Du daran Spaß hast, es ist wirklich schön, die Tiere ein- bis zweimal in ihrem Leben zu verpaaren.
Allerdings werde ich nie wieder junge Kampffische aufziehen,
die Vermittlung hat mich fast wahnsinnig gemacht.
(eventuell könnte man aber nach der Verpaarung das Schaumnest absaugen - hm, Heikow, oder macht es das alles dann nicht wirklich besser)

Die Elassoma wären natürlich sicher auch ganz tolle Pfleglinge.
(keinerlei Erfahrung)

Gruß Sonne

Danke: (1)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 19:39   #18
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 2.022
Abgegebene Danke: 708
Erhielt: 1.113 Danke in 522 Beiträgen
Standard

Jetzt habe ich die Genehmigung vom Chef bekommen
40 Liter dürfen es sein und es bleibt dabei, kein einziger Stromabnehmer. Dann kann ich nun in aller Ruhe beginnen nach einem passenden rechteckigen Aquarium zu schauen.
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 20:56   #19
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.466 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi Deumb,

gute Erfahrungen habe ich in kleinen, techniklosen Becken mit Zwergkärpflingen (Heterandia formosa) gemacht.

keine "Farbknaller" aber wirklich nette kleine (noch einmal eine Nummer kleiner als die Endler und auch weniger hektisch) Gesellen. Wenn Du da mit einem Trio (1M, 2W) oder einem Sextett startest wird sich auf 40l bald eine Population zwischen 20 und 40 Tieren einstellen. Hört sich viel schlimmer an, als es ist. Es sind ja wirklich Winzlinge!
Danach steigt die Population dann kaum noch.

Ein paar nette, nicht zu groß werdende, Schnecken dazu und Du hast ein interessantes Becken. Garnelen aus dem Neocaridinia davidii Kreis gehen natürlich auch. Da sind dann aber die Garnelenweibchen größer als die Kärpflingsmännchen ;-)

Tschüß,
Schneckinger

Danke: (1)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 22:00   #20
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.438
Abgegebene Danke: 631
Erhielt: 732 Danke in 400 Beiträgen
Standard

Hallo DEUMB,

ähnlich, wie das in en vorstehenden Beiträgen bereits angeklungen ist, meine auch ich, dass der Unterschied zwischen techniklosen und anderen Becken eher im Detail liegt. Wo der Filter fehlt, müsen wir durch Wasserwechsel sehen was zu reparieren ist, die Lampe muss durch Tageslicht ersetzt werden und die Wärme entweder durch die Zimmertemperatur oder eben durch die Auswahl entsprechender Arten.

Was den Besatz angeht, hast Du weiter oben geschrieben, dass reine Garnelenbecken für Dich uninteressant sind Ich folgere daraus, dass dies für alle Wirbellosen gilt. Ansonsten hätte ich den Kleinsten Zwergflusskrebs, cambarellus diminutus, ins Spiel gebracht, aber ich für mich liebe Krebse.

Wenn es bei Fischen verbleiben soll, verwende bitte kurz noch einen Gedanken auf Killifische, insbesondere die kleineren Arten der Gattung Aphypsemion. Du könntest ein Trio einsetzen und einigen Nachwuchse gewinnen.

Dies nur als eine weitere Alternative.

Gruß!

Algerich

Danke: (1)
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.08.2017   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
besatz standort, pflanzen, techniklos nano aquarium

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ab wann Garnelen in technikloses becken? fisch2015 Allgemeines 11 12.06.2016 17:18
Mein technikloses 54l aquarium fakejapaner Becken von 54 bis 96 Liter 13 04.04.2015 17:28
Technikloses Becken Basti113 Archiv 2011 12 17.07.2011 20:14
Technikloses Nano für AS Baggi Archiv 2010 3 15.11.2010 23:43
technikloses becken? Tinschen1011 Archiv 2009 1 02.04.2009 15:50


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:02 Uhr.