zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.08.2017, 12:18   #21
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.690
Abgegebene Danke: 578
Erhielt: 859 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Da ich mich Ende September einer kleinen OP unterziehen muss, kann ich das Aquarium erst Mitte/ Ende Oktober aufbauen/ einrichten, habe also somit noch genügend Zeit um Eure guten Hinweise und Empfehlungen zu durchdenken und dann umzusetzen.

@Schneckinger:
Die Zwergkärpflingen (Heterandia formosa) erinnern mich optisch an meine Neoheterandria elegans, die ich von Hellersdorfer bekommen habe und die mir, aus immer noch unbekannten Gründen, leider samt Nachwuchs plötzlich über Nacht gestorben sind. Sie gefallen mir natürlich sehr! Farbknaller sind für mich nicht unbedingt wichtig.

@Algerich:
Du hast recht, Wirbellose sind nicht so meins, ich weiß auch nicht warum.
Die Aphypsemion gefallen mir schon sehr gut, nur weiß ich nicht ob sie mit den möglichen (Sommer)Temperaturen gut leben können, nach einem ersten belesen werden z. B. für Aphyopsemion bitaeniatum (Zweistreifen-Prachtkärpfling) und Aphypsemion australe (Bunter Prachtkärpfling) Temperaturen bis max. 24°C angeraten und ausdrücklich Lebendfutter nahegelegt, beides kann ich in der Firma nicht sicherstellen. Und ich möchte natürlich, dass es den Fischen wirklich gut geht.

Damit habe ich dann mit Euren Tipps diese mögliche Besatzliste:

Fische
elassoma evergladei (schwer zu bekommen, da versuche ich noch Heikows Tipp) oder
Guppys oder
Heterandia formosa (Erwerbmöglichkeiten muss ich erst prüfen) oder
Aphypsemion Arten (Erwerbmöglichkeiten muss ich erst prüfen)

Pflanzen
Cryptocoryne affinis
Cryptocoryne Ozelot
Valisnerien
Hornkraut
Javamoos
eventuell auch ludwigia

Geändert von DEUMB (22.08.2017 um 12:35 Uhr)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.08.2017   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.08.2017, 13:51   #22
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.136
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 253 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo Deumb,

in meinem techniklosen, recht dunklen Cube machen sich die Algen von Sonne, Anubias und Bucephalandra gut. Die Bucen fangen sogar gerade an zu blühen.

Alles Gute für dich und gute Erholung nach der OP.

Liebe Grüße
AnnetteClick the image to open in full size.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

Danke: (1)
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 15:59   #23
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.690
Abgegebene Danke: 578
Erhielt: 859 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Hallo Anette,
das sieht ja gut aus!

Danke: (1)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 16:31   #24
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.311
Abgegebene Danke: 597
Erhielt: 637 Danke in 415 Beiträgen
Standard

Hi,
Elassoma evergladei fressen auch überwiegend Lebendfutter, würde ich in dem Fall nicht machen. Manche nehmen Frostfutter, ich habe bei meinen aber den Eindruck, zu viel davon tut ihnen nicht gut.
Abgesehen davon sind es die perfekten Fische für kleine, auch techniklose Becken.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 16:55   #25
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.136
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 253 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von DEUMB Beitrag anzeigen
Hallo Anette,
das sieht ja gut aus!
Und dann mach das mal nach, so ein Aquarium kopfüber.[emoji12] [emoji23]

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 17:20   #26
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Hallo,

welche Temperaturspanne hältst Du denn für realistisch?

Vielleicht hast Du Lust, Dir noch einmal die Reisfische (Oryzias) anzuschauen. Für den kleinen Oryzias minutillus wird bei Interaquaristik eine Temperatur von 22-29 Grad angegeben. Allerdings ist er dort seit längerem nicht mehr erhältlich und ich kenne auch sonst keine Bezugsquelle (anderfalls schwämme der nämlich schon bei mir). Möglicherweise findest Du aber einen Händler oder auch eine andere schöne Reisfischart.

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 19:49   #27
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.690
Abgegebene Danke: 578
Erhielt: 859 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Algerich Beitrag anzeigen
welche Temperaturspanne hältst Du denn für realistisch?

Vielleicht hast Du Lust, Dir noch einmal die Reisfische (Oryzias) anzuschauen. Für den kleinen Oryzias minutillus wird bei Interaquaristik eine Temperatur von 22-29 Grad angegeben. Allerdings ist er dort seit längerem nicht mehr erhältlich und ich kenne auch sonst keine Bezugsquelle (anderfalls schwämme der nämlich schon bei mir). Möglicherweise findest Du aber einen Händler oder auch eine andere schöne Reisfischart.

Gruß!

Algerich
Ohne es genau zu wissen (es fehlen natürlich die Erfahrungen) halte ich 18° für die Tiefsttemperatur, da die Bude beheizt wird, allerdings Kälte durch die Fensterscheibe auf das dicht davor stehende Aquarium eindringen kann. Im Sommer habe ich durchaus mal Zimmertemperaturen von locker 30° und mehr, natürlich in einem richtigen Sommer . Wie warm das das Wasser werden kann - keine Ahnung, ich vermute bei lang anhaltender Hitze werden das wohl ebenso viele Grade im Aquarium. Ist aber nur eine Vermutung.

Reisfische (Oryzias) halte ich für sehr schöne Fische, da muss ich mich aber auch erst belesen. Ich habe jetzt auch mal nach Bezugsquellen für Heterandia formosa, da sieht es ja ebenso schwierig aus wie bei den Elassoma evergladei. Aber von denen hat Öhrchen ja schon wohlbegründet abgeraten.
Zitat:
Hi,
Elassoma evergladei fressen auch überwiegend Lebendfutter, würde ich in dem Fall nicht machen. Manche nehmen Frostfutter, ich habe bei meinen aber den Eindruck, zu viel davon tut ihnen nicht gut.
Bei den Aphypsemion Arten habe ich auch gerade mal einziges Angebot für Aphypsemionaustrale hjersseni gefunden. Geschaut habe ich bei allen Fischen nur bei Onlineanbietern, da ich keine Züchteradressen habe.

Für Oryzias woworae habe ich mehrere Bezugsquellen gefunden. Allerdings werden für deren Haltung Becken ab 60 cm Länge empfohlen, die Wassertemperaturen, werden sehr unterschiedlich angegeben, von 18°-22° bis 22°-26°. http://www.awinternet.de/Reisfische.html

Es scheint sich in Richtung Guppys zu entwickeln, nicht unbedingt mein Ziel, aber auch gut. Es sei denn die Oryzias eignen sich noch, da muss ich aber noch mehr Infos sammeln) oder es gibt noch andere Ideen.

Geändert von DEUMB (22.08.2017 um 19:56 Uhr)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 19:51   #28
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.690
Abgegebene Danke: 578
Erhielt: 859 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rinkikäfer Beitrag anzeigen
Und dann mach das mal nach, so ein Aquarium kopfüber.
Ne, ich traue mich nicht
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 20:26   #29
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.690
Abgegebene Danke: 578
Erhielt: 859 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Das Aquarium ist schon mal gekauft 50x30x30, ich bin also leicht über der mir erlaubten Größe, aber ich hoffe und glaube das fällt dem Chef nicht auf Ist ein reines Aquarium ohne irgendetwas, nur die Abdeckplatte muss ich mir noch vom Glaser holen. Hätte zwar noch Zeit gehabt, aber für €25 habe ich es doch lieber mitgenommen

Ich habe noch einen relativ interessanten Link von einem Versuch mit einem techniklosen Becken gefunden, falls er jemanden interessiert:
http://www.aqua-logisch.de/index.php?special=Techniklos
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2017, 22:15   #30
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.690
Abgegebene Danke: 578
Erhielt: 859 Danke in 407 Beiträgen
Standard Besatz

Für den Besatz des techniklosen Beckens habe ich noch zwei interessante Vorschläge bekommen:

Hyphessobrycon sweglesi und

Apistogramma borellii.

Die Apistogramma borellii mag ich persönlich sehr, damit wäre dies die mögliche Auswahlliste, mit realistisch erhältlichen Fischen:

Guppys (Poecilia reticulata) oder
Apistogramma borellii(könnte mir gut gefallen) oder
Hyphessobrycon sweglesi.
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 29.08.2017   #30 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
besatz standort, pflanzen, techniklos nano aquarium

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ab wann Garnelen in technikloses becken? fisch2015 Allgemeines 11 12.06.2016 18:18
Mein technikloses 54l aquarium fakejapaner Becken von 54 bis 96 Liter 13 04.04.2015 18:28
Technikloses Becken Basti113 Archiv 2011 12 17.07.2011 21:14
Technikloses Nano für AS Baggi Archiv 2010 3 16.11.2010 00:43
technikloses becken? Tinschen1011 Archiv 2009 1 02.04.2009 16:50


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:26 Uhr.