zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.11.2017, 10:42   #51
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 1.892
Abgegebene Danke: 407
Erhielt: 528 Danke in 281 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von DEUMB Beitrag anzeigen
Die Frage wäre nur, wo bekomme ich ein gutes Paar her, online wollte ich sie nicht extra bestellen....
Hallo,

mit ein wenig Glück sollten die Tiere im techniklosen Becken Dir über eine gewisse Zeit ein weiteres Paar bescheren ...

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 19:46   #52
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 428
Abgegebene Danke: 110
Erhielt: 105 Danke in 61 Beiträgen
Standard Das erste Borellii WE

Heute konnte ich voller Freude feststellen, dass das erste Borellii Wochenende von allen Bewohnern gut überstanden wurde. NO3 und NO2 und auch die anderen Werte sind alle im grünen Bereich.

Die Wassertemperatur ist aktuell bei 18,7°C obwohl die Raumheizung in Betrieb ist. Vielleicht lag das an dem starken und kalten Wind der über das WE direkt auf das Fenster mit dem Aquarium stand.

Das Wasser wirkt bei Gegenlicht immer etwas trübe, ich vermute mal dass das mit Bakterienblüte zusammenhängt. Mal sehen wie sich das Alles weiter entwickelt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Techniklos Borelli P.jpg (33,2 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg Techniklos Platy und Borelli.jpg (76,5 KB, 16x aufgerufen)
Dateityp: jpg Techniklos Borelli P A.jpg (51,3 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg Techniklos A.jpg (73,4 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg Techniklos B.jpg (67,9 KB, 14x aufgerufen)

Geändert von DEUMB (20.11.2017 um 20:19 Uhr) Grund: Tippfehler gejagt
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 20.11.2017   #52 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.11.2017, 21:05   #53
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 428
Abgegebene Danke: 110
Erhielt: 105 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Das Aquariumwasser ist weiterhin trübe, rührt wohl von Bakterienblüte her die von Anfang an im Aquarium war. Ich habe heute wieder einen Teilwasserwechsel gemacht, allerdings geht die Bakterienblüte davon nicht wirklich zurück. Den Borelliis scheint es nicht so besonders zu gefallen, zumindest das Weibchen liegt öfter mal am Boden oder klemmt die Flossen. Die Platys scheinen unbeeindruckt zu sein, sie sind munter, der "Teenager" wächst heran. Alle Fische fressen aber ordentlich.

Die Pflanzen sehen bisher gut aus, bisher kann ich keine Veränderungen feststellen.
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2017, 20:35   #54
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 428
Abgegebene Danke: 110
Erhielt: 105 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Durch den Wasserwechsel erscheint das Wasser heute klarer. Auch die Wassertemperatur lag bei leicht über 22°C, da ich über Nacht die (Raum)Heizung auf Stufe 3 gesetzt habe, was fast zu einem Hitzschlag bei mir geführt hat als ich heute morgen rein bin. Auch die Borelliis, vor allem das Männchen, erschienen mir heute deutlich munterer.

Nun mal das WE abwarten und schauen was die Bewohner nach dem WE sagen.
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2017, 22:14   #55
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 428
Abgegebene Danke: 110
Erhielt: 105 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Die Bakterienblüte scheint weniger zu werden. Die Wassertemperatur liegt weiterhin bei ca. 22°-23°C, bei Raumheizstufe 3 (wenn ich nicht da bin, ansonsten ist sie deutlich runter geschaltet). Belüftet wird der Raum durch mehrfaches anklappen der Fenster, auch beider Fenster gleichzeitig. Dabei sinkt die Temperatur des Wasser im Laufe des Tages durchaus auch wieder auf 19°C, je nach Außentemperatur.

Die Platys sind zu ihren neuen Besitzern umgezogen, das Becken gehört nun den Borelliis alleine. Wasserwechsel und ein Säuberung wurden vor dem WE durchgeführt, natürlich auch die Fütterung. Nun können sie sich alleine "austoben". Er scheint etwas bockig mit der Dame zu sein, macht gerne den dicken Max und scheucht sie gerne mal weg. Mal sehen wie das der Entwicklung als Paar förderlich ist.

Danke: (1)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2017, 11:28   #56
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.192
Abgegebene Danke: 63
Erhielt: 491 Danke in 291 Beiträgen
Standard

Hallo DEUMB

Darf ich etwas sagen, was mit bei Deinen Bildern vom 20.11 aufgefallen ist?
Da ist noch eine Bakterienblüte im Becken, und es liegt eine dieser Futtertabletten auf dem Boden, die sich wie Staub im Kies verteilen.

Genau so etwas hat bei mir anfangs Becken kippen lassen.
Das verkraften nur eingefahrene Aquarien, oder wenn es sehr viele Turmdeckelkiesschnecken gibt, die Reste, die unterhalb vom Kies gammeln, entfernen. Oder der Bereich ist von Wurzeln durchzogen.

Es ist nur meine persönliche Erfahrung mit solchen Tabletten.
Ich habe sie in meinem Schrank ausgerottet.
Lieber drücke ich mit einem Löffel normale Futterflocken unter Wasser und lasse sie gezielt auf einen Haufen absinken.
Noch weniger belastend zeigten sich bei mir Frostwürfel. Diese kann man auch so steuern, dass sie irgendwann genau an die gewünschte Stelle sinken.
Bei mir immer nur ganz vorne an der Frontscheibe, und das sind auch die einzigen Bereiche bei Kies, die ich dann drei Mal jährlich per dickem Schlauch herausziehe und unter fließend Wasser reinige.

Ich finde es toll, ein reines Borellibecken.
Was sagen denn Deine Kollegen, wie kommt das Becken an?

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2017, 20:50   #57
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 428
Abgegebene Danke: 110
Erhielt: 105 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sonnentänzerin Beitrag anzeigen
Darf ich etwas sagen, was mit bei Deinen Bildern vom 20.11 aufgefallen ist?
Aber sicher doch
Zitat:
Zitat von Sonnentänzerin Beitrag anzeigen
Da ist noch eine Bakterienblüte im Becken, und es liegt eine dieser Futtertabletten auf dem Boden, die sich wie Staub im Kies verteilen.
Stimmt, der Grund dafür ist ganz einfach, ich habe kurz bevor ich das Foto gemacht habe, hatte ich gefüttert. Die Bakterienblüte ist wie mir scheint am Abklingen. Ich begucke das Becken aber trotzdem immer wieder kritisch und falls es mir notwendig erscheint, wird auch ein zweiter Wasserwechsel in der Woche durchgeführt. Ansonsten erfolgt jeden Freitag eine Wasserwechsel mit absaugen des Bodens. Aber ich werde Deine Bedenken/ Hinweise natürlich im Hinterkopf behalten.
Zitat:
Zitat von Sonnentänzerin Beitrag anzeigen
Noch weniger belastend zeigten sich bei mir Frostwürfel.
Ich kann auf Arbeit kein Frostfutter einlagern, dadurch scheidet diese Alternative leider aus.
Zitat:
Zitat von Sonnentänzerin Beitrag anzeigen
Ich finde es toll, ein reines Borellibecken.
Was sagen denn Deine Kollegen, wie kommt das Becken an?
Dankeschön Meine Kollegen schauen zumeist etwas skeptisch, ihnen ist oft zuwenig Leben und Farbe im Becken - aber mir gefällt es.
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
besatz standort, pflanzen, techniklos nano aquarium

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ab wann Garnelen in technikloses becken? fisch2015 Allgemeines 11 12.06.2016 18:18
Mein technikloses 54l aquarium fakejapaner Becken von 54 bis 96 Liter 13 04.04.2015 18:28
Technikloses Becken Basti113 Archiv 2011 12 17.07.2011 21:14
Technikloses Nano für AS Baggi Archiv 2010 3 16.11.2010 00:43
technikloses becken? Tinschen1011 Archiv 2009 1 02.04.2009 16:50


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:30 Uhr.