zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 06.06.2001, 21:46   #11
Cathy
 
Registriert seit: 06.06.2001
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Ralf Rombach schrieb am 2001-06-06 15:31 :
Zitat:
Cathy schrieb am 2001-06-06 15:26 :

also Black Mollies bekommen das sehr leicht. Ich habe Black Mollies in fast jedem AQ, sie zeigen für mich an wann es wieder losgeht mit der Pünktchenkrankheit. Als Medikament benutze ich einmal sera ectopur, das ist ein Salz und kommt regelmäßig ins AQ, dient dazu besser zu atmen. Dann benutze ich sera costapur, dies ist direkt für die Krankheit bedacht, ab dem dritten Tag solltest du etwa fünf Tropfen dazugeben bis es weg ist. Bei mir ist es so, dass ich sobald ich weiße Punkte am Mund von meinen Mollies sehe, ich sofort fünf Tropfen beigebe. Ich hoffe ich konnte dir helfen
Hallo Cathy,

das hört sich etwas merkwürdig an, auch wenn es, was die Anfälligkeit der Mollys angeht, durchaus je nach Wasserwerten und Temp. stimmen kann. Wenn Du so oft, wie Dein Posting vermuten läßt, mit Ichthyo zu tun hast, stimmt mit Deiner AQ-Anlage aber etwas nicht.

gruss Ralf

(derzeit seit einem halben Jahr und früher über mehr als 10 Jahre ichthyofreie Zone)
Ich hatte es bisher einmal und es ist mir zweimal passiert nachdem ich jeweils einen neuen Fisch von unterschiedlichen Händlern gekauft habe.
Cathy ist offline  
Alt 06.06.2001, 22:22   #12
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Cathy,

dann ist ja alles o.k. Hat sich ein wenig anders angehört. Sorry. :wink:

Gruss Ralf
 
Alt 06.06.2001, 23:48   #13
Angie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hätte da noch eine Frage: Nach wieviel tagen sollten die Pünktchen zumindest ein bißchen zurückgehen?

 
Alt 07.06.2001, 00:20   #14
Jörg S
 
Registriert seit: 06.06.2001
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 108
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Angie,

mit dem Problem hatte ich vor längerer Zeit mal zu kämpfen. Durch ein Medikament hatte ich die Krankeit schon nach kurzer Zeit im Griff, die Pünktchen gingen nach wenigen Tagen weg (wieviel weiß ich leider nicht mehr), und meine Harnischwelse haben dir Behandlung unbeschadet überstanden. Du solltest aber auf alle Fälle, auch wenn die Pünktchen verschwunden sind, noch einige Tage weiterbehandeln.
Viel Erfolg wünsch ich Dir, das wird schon wieder.

Gruß Jörg
Jörg S ist offline  
Alt 07.06.2001, 02:00   #15
Fishers Friend
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi, Angie!
Zur Beantwortung Deiner Frage nach dem Behandlungsverlauf:
Wenn die Behndlung erfolgreich ist, bildet sich nach etwa ein bis zwei Tagen um das weiße Pünktchen ringsum ein trüber Vorhof. Diese Erscheinung kann bei transparenten Flossen besonders gut beobachtet werden. Nach etwa einem weiteren Tag verschwindet das Pünktchen in der Mitte. Die kreisrunde Trübung bleibt noch einige Zeit bestehen.

Herzliche Grüße.....
 
Alt 07.06.2001, 02:06   #16
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Angie schrieb am 2001-06-06 18:48 :
Hätte da noch eine Frage: Nach wieviel tagen sollten die Pünktchen zumindest ein bißchen zurückgehen?
Hi Angie,

je nach Temp. zwischen etwa 2,5 und 4 Tagen. das heisst aber nicht, daß die krankheit dann weg ist. Die Erreger fallen ab zu Boden, wo sie sich in Teilungszellen (Trophozoiten) umwandeln, viele Teilungen durchlaufen und nach, wenn ich es Recht im Kopf habe, längstens 80 h zerfallen und dann die Schwärmer freisetzen, die die Fische wieder befallen. Die Medikamente (Malachitgrün) wirken NUR gegen die Schwärmerphase, nicht gegem die Erreger auf den Fischen und die Bodenstadien. Das heisst eigentlich könnte man mit der Behandlung etwa 4 Tage nach dem Abfallen warten, da aber die Entwicklungszyklen vieler Erreger zeitlich versetzt sind, gibt es immer Schwärmer im Becken. Mit der Temp.erhöhung beschleunigst Du zum einem den Entwicklungszyklus, zum anderen machst Du es den Erreger aber schwerer, weil sie bei hohen Temp. nicht so gut wachsen können.

Gruss Ralf
 
Alt 08.06.2001, 00:59   #17
Chris
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: NÖ-2231 (nordöstl. von Wien)
Beiträge: 504
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Wie siehts da eigentlich mit Garnelen im BEcken aus? Es heisst ja, das die (und Schnecken?) ja extrem auf das Malachitgrün reagieren.... was tut mann denn dann?

Hoffen und beten oder wie könnt man das dann bekämpfen? Salz?

Mfg,Chris (die immer gern ihr Wissen erweitert)
Chris ist offline  
Alt 08.06.2001, 01:01   #18
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Chris,

das weiss ich nun leider überhaupt nicht und muß die Frage weiterreichen an .... vielleicht Joachim M.

Gruss und tut mir Leid.

Ralf
 
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
hat sbb weißpünktchenkrankheit? davidwnrw Archiv 2004 8 24.05.2004 10:22
Weißpünktchenkrankheit...und nun??? Jenny1706 Archiv 2003 18 17.11.2003 16:54
WEIßPÜNKTCHENKRANKHEIT Swindler2 Archiv 2002 6 18.10.2002 11:24
weißpünktchenkrankheit Untermieter2 Archiv 2002 5 15.10.2002 11:11
Weißpünktchenkrankheit... DuzziDuzzi Archiv 2002 6 21.09.2002 22:17


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:53 Uhr.