zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.07.2001, 13:25   #1
Doro
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
da mein Nachbar sein AQ aufgegeben hat, hab ich seinem ca. 8 cm großen Albinofeuerschwanz Asyl gewährt. Problem: Ich hab in meinem 300l-AQ schon einen ca. 10 cm großen Feuerschwanz. Die erste Stunde ging es gut, die beiden schwammen immer Seite an Seite, wie "alte Freunde". Aber dann, der große attackierte den kleinen permanent, er jagte ihn stundenlang durchs Becken. Ergebnis: Der arme war völlig am Ende. Seine Flossen zerfetzt, er lag nur noch auf der Seite hinter Ausströmrohr. Aber sobald mein alter Feuerschwanz ihn sah, jagte er ihn wieder durchs Becken, er war also durchaus noch in der Lage zu schwimmen. Ich hab der Quälerei gestern morgen ein Ende gemacht und hab den Armen in mein 60l- Becken getan. Seitdem liegt er aber nur auf der Seite und schwimmt nicht und frißt nicht.
Soll ich ihn von seinen Leiden erlösen, oder ist das nur ein vorübergehender Schockzustand?
Liebe Grüße
Doro
 
Alt 16.07.2001, 14:35   #2
Silke
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Doro,

hättest Du das zwangsläufig eingetretene Spektakel nicht eher beenden können? 2 Feuerschwänze können nicht im beengten Raum eines Aquariums leben, habe noch keinen erfolgreichen Fall gehört, was für eine Qual unterlegen zu sein und nicht flüchten zu können. Würde das Tier jetzt noch etwas beobachten, wie ist die Atmung? Sind die Verletzungen sehr groß? Könnte schon ein Schockverhalten sein.

Silke
 
Alt 16.07.2001, 15:11   #3
Doro
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Silke,

hätt ich den Fisch nicht genommen, dann wär er wohl im Klo gelandet. Ich dachte halt, daß 300l genug wären für 2 Feuerschwänze, zumal ich hier schon öfters gelesen hab, daß es durchaus möglich ist, 2 oder mehr Feuerschwänze in einem Becken zu halten! Aber Du hast Recht, den Vorwurf muß ich mir schon gefallen lassen, spätestens nach einer halben Stunde hätt ich eingreifen müssen, aber ich dachte halt, daß die 2 sich irgendwie arrangieren.... na, ja später ist man immer klüger!
Zu Deiner Frage: Die Atmung ist eigentlich normal, Verletzungen nur an den Flossen, nicht am Körper, er liegt halt nur auf der Seite und schwimmt nicht, hoffentlich ist es wirklich nur ein vorübergehender Schockzustand!

Viele Grüße
Doro
 
Alt 16.07.2001, 17:57   #4
Jacky
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: Berlin
Beiträge: 547
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Dor ich drück Dir die Daumen, daß sich das Tier erholt

Silke ich muß Dir widersprechen. Ich habe zwei Feuerschwänze, die erst im Erwachsenenalter zusammengesetzt wurden. Dei beiden haben sich ohne großes Trara zusammengerauft. ok, sie sind genau gleich groß, da gab es diese Schwierigkeiten nicht.
Und das im 120l Becken...

Aber hier haben wir es mal wieder mit dem Feuerschwänze-sind-unverträglich-Regelfall zu tun.

Und solche Experimente sollten schon genau im Auge behalten werden..
Jacky ist offline  
Alt 16.07.2001, 18:28   #5
Andy
 
Registriert seit: 09.06.2001
Ort: Detmold
Beiträge: 247
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Doro schrieb am 2001-07-16 10:11 :
Hallo Silke,

hätt ich den Fisch nicht genommen, dann wär er wohl im Klo gelandet. Ich dachte halt, daß 300l genug wären für 2 Feuerschwänze, zumal ich hier schon öfters gelesen hab, daß es durchaus möglich ist, 2 oder mehr Feuerschwänze in einem Becken zu halten! Aber Du hast Recht, den Vorwurf muß ich mir schon gefallen lassen, spätestens nach einer halben Stunde hätt ich eingreifen müssen, aber ich dachte halt, daß die 2 sich irgendwie arrangieren.... na, ja später ist man immer klüger!
Zu Deiner Frage: Die Atmung ist eigentlich normal, Verletzungen nur an den Flossen, nicht am Körper, er liegt halt nur auf der Seite und schwimmt nicht, hoffentlich ist es wirklich nur ein vorübergehender Schockzustand!

Viele Grüße
Doro
Das stimmt schon, es ist Möglich mehrere Feuerschwänze in einem Becken zu halten, jedoch müssen es immer mindesten 3 sein, niemals nur 2! Darüber hinaus muß von der Umgebung die Möglichkeit bestehen, Reviere zu bilden (durch Pflanzen, Wurzeln oder Stein)! Es darf vorher (wie es in deinem Fall ja ist) ein Feuerschwanz alleine im Becken gewesen sein, da er sonst bereits das gesamte AQ als sein Revier betrachtet und es vor Eindringlingen schützt! Hättest du vorher mal nachgefragt, hättest du ihm die Qualen ersparen können! Ich bin zwar auch kein Hellseher, jedoch glaub ich kaum, daß sich der Feuerschwanz nochmal erholen wird! Aber probieren geht über studieren! Laß ihn aber nicht zu lange leiden!
Andy ist offline  
Alt 16.07.2001, 21:33   #6
Silke
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Doro,
Asche auf mein Haupt, ich wußte wirklich nicht, daß es mit 2 Feuerschwänzen gehen könnte. Solange der Zerfledderte noch normal atmet, würde ich abwarten. Flossen können ja nachwachsen. Was die Sache mit dem ins Klo spülen angeht, sage ich einfach gar nichts. Vielleicht treffe ich Deinen Nachbarn ja mal, dann sage ich was.
Gruß Silke
 
Alt 17.07.2001, 12:35   #7
Doro
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Er scheint sich zu erholen, zumindest hat er eben gefressen. Nur sind 60l auf Dauer viel zu wenig für einen Feuerschwanz! Was soll ich nur mit ihm anfangen?

Gruß
Doro
 
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Feuerschwanz ??? Evi Archiv 2004 5 16.01.2004 19:56
Feuerschwanz Axolotl Archiv 2003 21 20.02.2003 21:33
Feuerschwanz???? Jacqueline Archiv 2003 8 17.02.2003 07:48
Feuerschwanz Krautzi Archiv 2002 11 19.04.2002 19:35
Feuerschwanz? Kathrin28 Archiv 2001 8 21.09.2001 20:25


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:59 Uhr.