zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 18.07.2001, 16:29   #1
Elo
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: near by Stuttgart 735.. Ostalbkreis
Beiträge: 217
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Guten Tag zusammen, :smile: ich war gerade im AQ-shop meines Vertrauens. Wir haben uns über alles mögliche unterhalten, auch über meinen Filter Eheim 2213. Ich jammere weil er nicht richtig saugt und das Wasser immernoch so flirrig ist trotz WW und immer wieder putzen des Filtermaterials, (natürlich nur in AQ-Wasser und nicht so häufig). In meinem Wasser schwimmt andauernd Dreck auf deutsch gesagt. Mein anderes AQ hat glasklares Wasser und in dem großen Becken schwimmen immer irgendwelche Teile rum, die lassen alles so schmutzig aussehen. Kurz und gut, mein AQ-Händler meint ich hätte einen zu kleinen Filter und der würde das nicht bringen aus diesem Barschbecken allen Schmutz rauszufiltern. Stimmt das :???: :???:
Elo ist offline  
Alt 18.07.2001, 16:33   #2
Marcel
 
Registriert seit: 10.06.2001
Beiträge: 208
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
Wie groß ist denn dein Becken? Und welchen Fischbesatz hast du?
Marcel ist offline  
Alt 18.07.2001, 16:34   #3
Gursch
 
Registriert seit: 09.06.2001
Ort: Saarland/Saarbrücken
Beiträge: 60
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Also da musst du uns schon mehr verraten!
Wie groß ist denn das Becken, das immer verschmutzt ist?
Der Eheim-Filter, den du benutzt, geht bis 250l. Ich nehme an, du hast also um die 200l. Da Barsche im allgemeinen nicht wenig Dreck machen, ist es oft hilfreich, einen weiteren Filter anzuschließen.
Z.B. ein biologischer und ein mechanischer Filter.
In meinem 400l Barschbecken, betreibe ich einen Juwel Innenfilter "Jumbo" und den Eheim Intervall Außenfilter professionell 2229 (biologische Filterung).
Das Wasser ist nur kurz nach dem TWW etwas trüb.

Ciao!
Gursch ist offline  
Alt 18.07.2001, 16:37   #4
Gursch
 
Registriert seit: 09.06.2001
Ort: Saarland/Saarbrücken
Beiträge: 60
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Uups, :smile:

Da haben sich wohl unsere Beiträge überschnitten Marcel!
Sorry.....
Gursch ist offline  
Alt 18.07.2001, 16:40   #5
Marcel
 
Registriert seit: 10.06.2001
Beiträge: 208
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
Das kommt schon mal vor wenn man zur fast selben Zeit postet. :grin:
Marcel ist offline  
Alt 18.07.2001, 16:47   #6
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo elo,

ich kann mich meinen beiden Vorredner nur anschließen. Ich weiß jetzt nicht mehr genau, wie groß Dein Becken war, aber jenseits der 200 l. Der 2213 ist ein stabiler, langlebiger Filter, der jedoch nur eher selten die 400 l/h leistung bringt.

Da Du ja gerade erst Deinen Nitrithammer überlebt hast :wink: würde ich Dir jetzt nicht direkt raten, den 2213 wegzuschmeißen und dann einen neuen dranzuhängen. Dafür läuft Dein Becken mit Sicherheit zu kurze Zeit, sonst hast Du in einigen Tagen schon wieder Probleme. In dem Fall würde ich als Übergangslösung mir noch einen schnelllaufenden Innenfilter von Eheim oder Juwel besorgen mit einfachen Schwammpatronen. Die holen noch einiges an Schwebstoffen aus dem Becken raus.

Ich habe an meinen 600 l Panzerwelsenbecken auch einen 2213 dranhängen, der zudem noch einen Mattenfilter betreibt. Obwohl nur mit den Jungfischen etwas mehr als 35 Fische im Becken leben, habe ich ähnliche "Schwebstoffe" im Becken. Dafür ist die Strömung dann einfach zu gering.
 
Alt 18.07.2001, 17:07   #7
Elo
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: near by Stuttgart 735.. Ostalbkreis
Beiträge: 217
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wow ihr seid ja alle wahnsinnig schnell :grin:. Mein AQ-Händler will mir die nächste größe des Filters verkaufen, gebraucht und nimmt meinen alten mit 50 DM in Zahlung. Aber ich will ja meine Barsche aufgeben, habe schon einige zu günstigen Preisen hergegeben und mir ein Gesellschaftsbecken einrichten. Da brauche ich dann doch nicht so viel Filterleistung wie beim Barschbecken :???:.
Aber ich habe das gleiche Problem wie nochmal jemand hier im Forum. Das Wasser fließt aus dem Rohr des Filters als wenn er gedrosselt wäre und ich habe gestern und heute Watte Fließeinsatz ausgespült, aber es tut sich nichts am Durchfluss. Aber leise ist er jetzt das bekomme ich jetzt hin :grin:
Fische sind noch drin 2 Aequidens rivulatus 8 Cichlosoma, 4 auratus, 2 yellow und 2 eesterae, 10 Anntennenwelse und ein Riesenschilderwels (@Ralf- er findet bei meinem AQ-Händler jetzt ein neues zuhause, weil der hat in seinem Schaubecken von drei Metern auch einen Riesenschilderwels der gleichen Gattung und dann ist er nicht mehr allein, das finde ich schön).
Also ihr meint ich brauche keinen größeren Filter :???: :???:

_________________
Liebe Grüße Elo
Alles was sich zu lange hinschleppt,
ehe es zu etwas nur irgend sichbarem wird, verliert an Interesse. <Wilh. Humboldt>
Click the image to open in full size.



<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Elo am 2001-07-18 12:16 ]</font>
Elo ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Becken zu klein? Chris1984 Archiv 2003 12 27.12.2003 16:05
Ist mein Filter für mein Aquarium zu klein? DJ-Pepe Archiv 2003 15 10.05.2003 22:12
Aquarium zu klein? McKing Archiv 2003 10 10.04.2003 15:03
Filter zu klein!!!!! Auratum Archiv 2002 4 04.04.2002 11:38
Filter zu klein? Rudolf Archiv 2001 4 09.07.2001 03:17


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:52 Uhr.