zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.07.2001, 03:55   #1
Thomas11
 
Registriert seit: 10.06.2001
Ort: HH - Bergdorf
Beiträge: 129
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, nun ist es endlich soweit! Da ich meine Fische endlich wieder schwimmen sehen will, habe ich heute Abend den U V Klärer eingebaut. Bin mir aber nicht sicher, ob das nun so richtig war. Im AQ befindet sich ein Biofilter, ein 3- Kammer Filter. Da direkt konnte ich den UV Klärer nicht einbauen, deshalb habe ich nun einen Bypass gebaut. Das Wasser wird unten im AQ angesaugt, läuft durch 3 Kammern bis es oben wieder rausläuft. Nun habe ich das Wasser, bevor es austritt, mit T- Stücken einmal abgeleitet, nämlich in den UV Klärer, es läuft einmal durch und mit einem 2. T-Stück wieder an den Wasserauslaufschlauch verbunden, bis das " Geklärte" und "normal"- gefilterte Wasser nun endgültig, und gemeinsam, ins AQ läuft. Nun habe ich aber das Gefühl, dass der Druck zu gering ist und einfach zu wenig Wasser duch den UV Klärer läuft.Den Druck habe ich ja halbiert. Die Frage ist, ob das sinnvoll ist.Hat das irgendjemand verstanden??Ich hoffe doch. Diejenigen von Euch, die einen UV Klärer haben, werden vielleicht wissen, was ich meine und freue mich über Reaktionen. Gruss Thomas
Thomas11 ist offline  
Alt 20.07.2001, 04:37   #2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Thomas

Zitat:
Im AQ befindet sich ein Biofilter, ein 3- Kammer Filter.
Du hast also einen Innenfilter?
Das macht die Sache nicht einfacher :wink:

Zitat:
Da direkt konnte ich den UV Klärer nicht einbauen.
UV Wasserklärer sind für den Einsatzt mit Außenfiltern gedacht :wink:

Zitat:
deshalb habe ich nun einen Bypass gebaut. Das Wasser wird unten im AQ angesaugt, läuft durch 3 Kammern bis es oben wieder rausläuft. Nun habe ich das Wasser, bevor es austritt, mit T- Stücken einmal abgeleitet, nämlich in den UV Klärer, es läuft einmal durch und mit einem 2. T-Stück wieder an den Wasserauslaufschlauch verbunden, bis das " Geklärte" und "normal"- gefilterte Wasser nun endgültig, und gemeinsam, ins AQ läuft.
:???:

Dort wo das Wasser aus deinem Filter kommt solltest du mit dieversen Tricks :wink: einen Schlauch befestigen.
Diesen Schlauch dann in den Wasserklärer und vom Wasserklärer wieder ins Becken.

Das dieses mit einem Innenfilter nicht so einfach ist und optisch alles andere als toll aussieht ist schon klar.

Aber wie schon gesagt Wasserklärer sind für den Einsatz mit Außenfiltern... :smile:

Gruß
Frank M
 
Alt 20.07.2001, 15:20   #3
Nickels600
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo- ich sehe das so,ist doch ok wenn das wasser etwas langsamer durchläuft.
Du wirst sehen das wasser wird täglich klarer.Entspann dich.
Sven
 
Alt 20.07.2001, 18:39   #4
Fishers Friend
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,
bei einem Bekannten habe ich mal versucht, einen UV Klärer mit Innenfilter (3 Kammer SERA Bio 600)zu betreiben. Sämtliche Versuche sind leider kläglich gescheitert, obwohl es und gelang, einen Schlauch direkt und dicht am Filterauslauf zu befestigen.
Die Pumpe brachte einfach nicht den erforderlichen Druck und die Leistung fiel damit einfach zu stark ab. Dafür ist wohl das Innenfilterkonzept nicht ausgelegt. Wir haben damals einen günsitigen Außenfilter zusätzlich installiert (Eheim 2213). Den Ansauger haben wir oberflächennah platziert und den Filter haben wir mit grobem Material bestückt - dadurch mußte nicht so oft gereinigt werden.

Mittlerweile hat mein Bekannter auf den Innenfilter ganz verzichtet und filtert nur noch über Außenfilter.

Herzliche Grüße.....

PS: Der UV Klärer läuft jede Nacht für eine Stunde.
 
Alt 21.07.2001, 03:42   #5
Soeren
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

schau mal auf den Beipackzettel Deines UV-Klärers, dort steht ein Mindestdruck mit dem das Wasser durchfließen muß ( auch wichtig, daß sich die UV Lampe nicht überhitzt), den vergleichst Du mit den Daten der Pumpe Deines Innenfilters soweit bekannt. Sollten diese zu niedrig sein, was zu erwarten ist brauchst Du eine stärkere Pumpe. Das Problem wird beim Innenfilter nur sein, das Du dann ein Wellenbad im Aq hättest. Ich habe den kleinsten Klärer von Tetra für ein 300 Literbecken, den Druck den der braucht kann man in einem Innenfilter nicht haben.
 
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
co2 aussenreaktor - direkt oder bypass? seshi Archiv 2003 2 23.07.2003 23:48
Zuchtbecken - Bypass - Wasserwerte? AxelG Archiv 2002 2 30.07.2002 10:08
CO2- Reaktor im Bypass Enni Archiv 2002 2 15.07.2002 18:19
Reflektoren einbauen? Kuni Archiv 2002 1 25.04.2002 22:17
Wie Rückwand einbauen???? tcww2000 Archiv 2001 10 26.10.2001 04:07


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:42 Uhr.