zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 23.07.2001, 23:08   #1
marion-g
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Ihr Lieben,
es gibt einen neuen Unfug:

unter
http://www.knabberfische.de
werden hautkranken Menschen sogenannte
knabberfische angeboten,
die soll man für horrende Preise kaufen und sich dann von den Fischen die kranke Haut beknabbern lassen.

verrückt.
Tierquälerei? Ziemlich sicher.

Gruß, Marion.
 
Alt 23.07.2001, 23:17   #2
Jacky
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: Berlin
Beiträge: 547
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich hab mal vor ewigen Zeiten von Badekuren gehört, bei denen diese Fische in riesigen Pools eingesetzt werden... es sollte Hautkranken Menschen tatsächlich helfen (?!?)

Aber da hat es wohl der Urlaubseffekt und die Menge der Fische und die UV-Bestrahlung gemacht....

aber zu Hause....??
Jacky ist offline  
Alt 23.07.2001, 23:46   #3
Marc Danner
 
Registriert seit: 12.06.2001
Ort: 72275 Alpirsbach
Beiträge: 1.293
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi
Also diese Fische gibt es wirklich ein Artzt in Deutschland hat sie aus dem Ausland importieren lassen ein Fisch kostet 70DM
Sie knappern die kranke Haut ab und verschnellern den Heilungsprozes

Mfg
Marc Danner
Marc Danner ist offline  
Alt 23.07.2001, 23:52   #4
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, zusammen

unter http://www.psoriasis-netz.de/kangal.html steht noch ausführlicheres zum Thema.

Aber, Marion, was soll an den Preisen horrend sein? Billigste Variante nach Kangal zu kommen, ist ein Billigflug nach Istanbul (so ab 400 DM), dann der Bus nach Sivas für 40 DM (beides hin- und zurück), an Übernachtungen und Mahlzeiten wirst du nicht unter 200 DM wegkommen, und dann zahlst du den Dorfjungs noch 10 DM, damit sie dir 20 Fische aus dem Bach holen. 10 davon sind garra rufa, der Rest anderes "Kroppzeug". Auf der Rückreise versterben 5 der garra rufa, da es auf dem Landweg echt heiss ist - die Inlandsflughäfen sind zwar knuddelig, aber klimatechnisch keinen Deut besser! (Kenn mich aus im östlichen Teil der Türkei - öde Gegend ab Mai, liebe Leute, billige Unterkünfte, einfaches Essen!)
Also 650 DM ausgegeben für 5 Fische, macht 130 DM für ein Exemplar. Da sind die Jungs von knabberfische.de doch echt preiswert, oder?

Gegenrechnung: Hast du schon mal Psoriasis gehabt? Nein? Dann frag mal einen, der dies hat, und was er zahlen würde dafür, dass es nicht mehr juckt!

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 24.07.2001, 00:18   #5
Nils G.
 
Registriert seit: 22.07.2001
Ort: Solingen
Beiträge: 466
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

grundsätzlich habe ich da auch was gegen, allerdings hört sich das für mich sehr seriös an:

- Fische müssen persönlich abgehollt werden oder werden gegen Gebühr vom verkäufer geliefert.

- Pro Fisch mindestens 5 bis 10 Liter un der Hinweis, lieber mehr als weniger gefällt mir auch ganz gut

und einige anderen Tipps hören sich auch noch ganz gut an.

Ich selber würde so was nie unterstützen, aber vielleicht stimmt es und es hilft manchen Leuten (????)

Ciao Nils
Nils G. ist offline  
Alt 24.07.2001, 00:53   #6
marion-g
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Roland,

ich hoffe, Dein Beitrag war ironisch.

Nein ich habe keine Schuppenflechte, ich habe Neurodermitis und das ist mit Verlaub mindestens genauso schlimm, weil es juckt und die Haut ständig entzündet ist und die Leute dich auf der Straße angucken, als ob du den Aussatz hättest.

So kam ich an den Link.

Trotzdem war ich davon nicht begeistert, denn ich stellte es mir in etwa so vor, wie du es geschildert hast.

Soll das was mit Naturschutz oder Tierliebe zu tun haben?

Der Preis für einen neuen Therapieversuch auf dem Rücken der Fische, und bitte Roland und liebe andere Forumsbesucher beachtet mal:
wenn man Fische benutzen will, wird man noch lange nicht zum Aquarianer.

Die meisten davon werden wohl nach vergeblichen neuen Heilversuchen in der Toilette oder dem nächsten Bach landen.

Deshalb meine Ablehnung.

Liebe Grüße an Alle,

Marion.
 
Alt 24.07.2001, 01:22   #7
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, Marion

sagen wir mal so: es war mittel-ironisch :wink:

Ich finde die auf der von mir gelinkten Seite geschilderte Variante von der Ärztin, die die Fische hält, und bei der Patienten zu ihr kommen zur Behandlung, doch einiges sinnvoller.
Noch schöner denke ich ist die Variante, direkt nach Kangal zu fahren. Direkt dort war ich noch nicht, aber das türkische Hochland hat durchaus seinen Reiz!

In deinem Posting bezog ich mich auf deine Aussage betreffend "horrende" Preise. Vielleicht ist es auch gut so, dass die Fische zu diesem - im Gegensatz zu einem Ancistrus - doch hohen Preis verkauft werden: Es macht diese Fische ihren Haltern bestimmt wertvoller, und lässt diese 1) dreimal überlegen, sich welche anzuschaffen und 2) ein Runterspülen-ins-Klo bei Nichterfolg nicht gar so wahrscheinlich.

Vielleicht ist es aber auch ein Weg, dass aquaristisch erfahrene Heilpraktiker auf diesem Wege eine scheinbar doch effektive Behandlungsmethode nach Westeuropa holen.

Vor ein paar Tagen hat übrigens hier im Forum schon mal jemand nach diesen Fischen gefragt - ich denke, wir sollten diese Form des Umgangs mit Fischen hier nicht generell abwerten, sondern auch jenen mit Rat zur Seite stehen, die ernsthaft an so einer Privat-Behandlung interessiert sind. Sonst machen die das auch ohne unseren Forums-Beistand.

Mein Bedauern zu deiner Juckerei, habe es selber nicht, aber da eine gute Freundin auch drunter leidet, weiss ich im Ansatz, wie schlimm das ist.

Gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 24.07.2001, 01:32   #8
marion-g
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Roland,

danke für deine erneute Nachricht, und ich hoffe, wir vertragen uns jetzt wieder :smile:.

Also ich war über die knabberfische doppelt erbost:
einmal weil offensichtlich vor keiner unsinnigen Geldschneiderei-Therapie zurückgeschreckt wird
und zum zweiten
weil ich befürchtet habe, dass es jetzt mal wieder auf Kosten von Natur/Tieren geht.

Dann war ich natürlich sofort beleidigt über Deine Bemerkung, ich könne wohl nicht verstehen, dass manche Menschen so alles gegen ihre Krankheit versuchen...

Gerade das verstehe ich nämlich nur zu gut. Wenn dir Ärzte nicht mehr helfen können, bist du nur allzu schnell Opfer von Dr.-Eisenbarts.

Der Beweis, ob ich den Knabberfischen Unrecht tue, steht natürlich aus.

Ich habe eben auch meine Vorurteile :smile:

Aber ihr habt natürlich Recht: auf der Homepage gibt es Hinweise auf artgerechte Haltung, also kein Vergleich mit den Blumenvasen-Fischen, und der Preis mag so manche Leute von dem Knabberfisch in der Badewanne abhalten. Hoffentlich.

Schöne Grüße,
Marion.
 
Alt 24.07.2001, 04:51   #9
Ute De-Ku
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: 47589 Uedem
Beiträge: 968
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
die Therapie mit den Knabberfischen ist grundsätzlich nicht schlecht, denn sie scheint den Betroffenen wirklich zu helfen. Es gab schon einige Berichte darüber in den Medien. Es gibt extra ein Therapiezentrum in einem Ort in der Türkei, wo das professionell aufgezogen wird, und den Fischen auch der Respekt entgegen gebracht wird, den sie auch verdienen. Schlimm finde ich, dass es sie sozusagen freiverkäuflich gibt und deshalb auch Schindluder damit getrieben werden kann.
Das sollte schon ein Thema für den Tierschutz sein.
Ute De-Ku ist offline  
Alt 24.07.2001, 15:36   #10
Tina0815
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

>>und zum zweiten
weil ich befürchtet habe, dass es jetzt mal wieder auf Kosten von Natur/Tieren geht.<<

Hi marion-g,

also seit die Menschheit sich auf diesem Planeten breit macht geht es auf Kosten von Natur und Tieren. Oder gehst du zu Fuß zur Arbeit und hast keine Auto? :wink:
Aber klar, falls Leute damit Abzocke betreiben wäre ich auch nicht dafür. Aber als seriöse Therapie von Ärzten (also nich auf privater Basis) dann wäre ich schon dafür. Ein Verwandter von mir hat nämlich Schuppenflechte und ich weiß wie er drunter leidet, ich selber hatte auch schon einen Neurodermitisanfall und kenne noch andere Leute die es selber seit ihrer Kindheit haben und nich nur wie ich 1mal nen heftigen Anfall.

Tschüssi,
Tina
*Also einen Toast auf das Zusammenleben von Mensch und Natur/Tier...haha funktioniert nicht, die Menschheit wird irgendwann den Löffel abgeben und der blaue Planet hat wieder seine Ruhe*
 
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bieten Gara Rufa (Kangal / Knabberfische) PLZ: 63110 pirotess Archiv 2004 1 10.05.2004 11:03
"Therapiebecken Knabberfische"??? Cessi Archiv 2003 9 15.08.2003 14:43


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:38 Uhr.