zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.07.2001, 14:15   #1
Jeste
 
Registriert seit: 24.07.2001
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich habe ein gebrauchtes Aquarium gekauft und möchte nun den Kies desinfiszieren bevor ich das Becken einrichte.
Kann ich dazu ein Desinfektionsmittel (JBL Desinfekt) verwenden - und muß ich danach den Kies wieder waschen. (Auskochen ist nicht so einfach, da es sehr viel Kies ist).
Jeste ist offline  
Alt 24.07.2001, 14:54   #2
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Jeste (?),

mach das bloss nicht. Nimm den Kies und wasche ihn unter fließendem Wasser aus. Resttrübungen können und sollen und müssen sogar verbleiben. Wenn Du den Kies desinfizierst, zerstörst Du alles, was Du an lebenden Bakterien dadrin hast und mußt das Becken vollkommen neu einfahren.
 
Alt 24.07.2001, 15:13   #3
Kathrin
 
Registriert seit: 06.06.2001
Beiträge: 66
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
wenn Du bedenken wegen dem Kies hast, könntest Du ihn auch einfach entsorgen und statt dessen neuen Kies oder - besser - Sand verwenden. Beides kannst Du preiswert z.B. im Baustoffhandel kaufen.
Die Arbeit mit dem Reinigen würde ich mir nicht machen, Krankheitserreger kannst Du durch Waschen nicht entfernen und eine richtige Desinfektion ist auch nicht empfehlenswert (Rückstände usw.)
MfG,
Kathrin
Kathrin ist offline  
Alt 24.07.2001, 15:16   #4
Jeste
 
Registriert seit: 24.07.2001
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich richte das Aquarium sowieso neu ein - und möchte die eventuell im Kies vorhandenen Kerankheitskeime eliminieren - aber durch waschen werden diese wahrscheinlich trotzdem erhalten bleiben...
Jeste ist offline  
Alt 24.07.2001, 15:29   #5
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Jeste schrieb am 2001-07-24 10:16 :

Hallo,

vielleicht wäre ein Hallo und ein Gruß nett und freundlich :wink:

> Ich richte das Aquarium sowieso neu ein -
> und möchte die eventuell im Kies

da ist es doch - eventuell !!!

> vorhandenen Kerankheitskeime eliminieren -
> aber durch waschen werden diese
> wahrscheinlich trotzdem erhalten bleiben...

Eventuell vorhandene Erreger kannst Du durch waschen tatsächlich nicht eliminieren, da sie ja nur eventuell vorhanden sind :smile:

Keine Sorge, wenn Du nicht gerade innerhalb der letzten beiden Wochen eine Pünktchenkrankheit hattest (vielmehr die Fische des Vorbesitzers), dann sind da keine Krankheitserreger drin.

Aber wenn Du das Becken so oder so neu einrichtest, stellt sich wirklich die Frage, warum Du nicht sofort auf Sand umsteigst ?
 
Alt 24.07.2001, 15:46   #6
Jeste
 
Registriert seit: 24.07.2001
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ralf und Kathrin!

bin ein "Newcomer" beim Forum - und habe ein bisschen auf die Umgangsformen vergessen .

Danke noch mal für die guten Tips und (sehr) schnellen Antworten.
Nachdem Ihr von Sand so begeistert seit - werde ich wahrscheinlich das Becken auch mit Sand einrichten (habe einige schöne Fotos mit weißen Sandböden gesehen).
Muß noch im Forum schmöckern obs Nachteile für Sand auch gibt.

ciao, Jeste
Jeste ist offline  
Alt 24.07.2001, 15:51   #7
Tina0815
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moinmoin,

interessante Frage, was spricht denn für oder gegen Sand?

Tschüssi,
Tina

 
Alt 24.07.2001, 15:59   #8
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Jeste schrieb am 2001-07-24 10:46 :
Hallo Jeste,

> bin ein "Newcomer" beim Forum - und habe
> ein bisschen auf die Umgangsformen
> vergessen .

erstmal dann willkommen im Forum und ist schon verziehen :wink:

> Nachdem Ihr von Sand so begeistert seit -
> werde ich wahrscheinlich das Becken auch
> mit Sand einrichten (habe einige schöne
> Fotos mit weißen Sandböden gesehen).
> Muß noch im Forum schmöckern obs Nachteile
> für Sand auch gibt.

Nimm mal oben in der Menüleiste die Suchfunktion. Es gab schon einige Threads zum Sand.

In aller Regel ist Sand unproblematisch, so zumindest nach meiner Erfahrung. Ein vernünftiges Sandbecken mit guter Bepflanzung steht erheblich länger, durchaus viele Jahre als eines, das mit Kies eingerichtet ist. Das hat mit der geringeren Porengröße zu tun, weil damit weniger Mulm und Kot etc. direkt in den Boden eindringt als im Vergleich zum Kies, d.h. Sand verschlammt bei weitem nicht so schnell. Einer der Nachteile ist, daß sich dann der Mulm auf dem Boden sammelt. Ich sauge ihn gelegentlich (aber nur zu Teilen) beim Wasserwechsel einfach mit ab. Das Pflanzenwachstum scheint mir im Sandboden besser zu sein (auch in ungedüngtem - also keinen Bodendünger verwenden).

Es gibt jedoch gelegentlich Berichte über faulenden, schwarz werdenden Sand, Die Ursachen hierfür sind schwierig zu ergründen und dürften oft auf zuviel Futter und absterbende Pflanzen zurückzuführen sein.

http://groups.google.com/groups?q=fa...e=off&filter=0

Insgesamt sind diese Meldungen jedoch eher selten und die Vorteile überwiegen deutlich, egal was im Handel, der im Schnitt eher ablehnend Sand gegenüber steht erzählt wird.

Was passieren kann, ist der "Sandnebel des Grauens"

http://groups.google.com/groups?q=Sa...hl=de&safe=off

Es kommt vor, wenn man Sand ungewaschen (wie ich es mache) oder nur wenig ausgewaschen, ins AQ gibt, daß es zu einer starken, aber nach einigen Tagen weggehenden Trübung durch aufgewirbelte Feinstpartikel kommt. Entscheidend dafür ist die Art der Einfülltechnik des Wasser. Bei einach Wasser marsch und plätschert rein, wird der Sand sozusagen im AQ gewaschen und das dauert dann schon etwas, ehe sich die Trübung legt. Bei einem großflächig verteilten (z.B. Schaumstoffmatte, die die Hälfte des Bodens abdeckt und langsamen Einlassen, war bei mir die schon leichterer Trübung bei ungewaschenem Sand nach 2 Tagen vollständig weg.

ciao, Jeste
[/quote]
 
Alt 24.07.2001, 17:33   #9
Nickels600
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo, habe auch auf diese Forum gehört,
bin auf Sand umgestiegen-das war gestern,
heute morgen war das wasser fast klar.
Danke für die tIPS- sieht irgenwie nicht mehr so künstlich aus.Und den Fischen scheint es zugefallen.
SVEN
 
Alt 24.07.2001, 18:18   #10
Robert R.(Wien)
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: Wien
Beiträge: 123
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hy Sven

Kann Dir nur beipflichten das den Fischen Sand "gut gefällt".
Habe in meinem Quarantäne/Heileheile Becken nur Sand genommen und die mitlerweile gesunden Platys legen sich in Sandmulden zum ruhen in der Nacht.
Dieses Verhalten konnte ich vorher nicht beobachten. Abgesehen davon sind Bodenbewohner wie Panzerwelse absolut begeistert von Sand.

lg

Robert
Robert R.(Wien) ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sand oder Kies Justin Archiv 2003 18 27.09.2003 19:21
Sand oder Kies oder beides Falcon_BY Archiv 2003 6 01.07.2003 18:12
Wurzel, wie lange auskochen?? Nana Archiv 2003 4 15.06.2003 16:09
Neue Mangrovenwurzel auskochen? THOMAS H. Archiv 2001 1 20.11.2001 02:42


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:35 Uhr.