zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.07.2001, 23:55   #21
Joachim Mundt
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: D 45896 Gelsenkirchen
Beiträge: 650
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Nils,

die Frage habe ich zwei Beiträge höher zwar schon beantwortet, aber macht ja nichts :wink:. Also schäl die Dinger :lol:
Joachim Mundt ist offline  
Alt 25.07.2001, 00:01   #22
Joachim Mundt
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: D 45896 Gelsenkirchen
Beiträge: 650
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Gunnar,

Zitat:
Eine Frage zu den Kartoffeln:Hat die darin enthaltene Stärke irgentwelche Auawirkungen,gute o. schlechte?
An welche Auswirkungen hast du denn so gedacht? Natürlich sind gewisse Auswirkungen zu erwarten. Zum Einen wird der Stoffwechsel der Tiere Richtung höherer Ballaststoffgehalte verbessert und zum Zweiten werden diese Ballaststoffe auch wieder ausgeschieden und sorgen so für eine Erhöhung der organischen Belastung des Wassers, ohne jedoch nennenswerte Mengen an Schwefel und Stickstoff ins Becken einzubringen. Es könnte unter Extrembedingungen zu leichten Wassertrübungen kommen, aber die Gefahr ist recht gering. Wenn doch, dann sind sie schon nach relativ kurzer Zeit wieder verschwunden. Bei Obst oder feinen Gemüsen, wie Gurke, Zucchini, Banane, Apfel, Kiwi, Salat, Spinat usw. ist die Gefahr weit höher.
Joachim Mundt ist offline  
Alt 25.07.2001, 00:21   #23
Nils G.
 
Registriert seit: 22.07.2001
Ort: Solingen
Beiträge: 466
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Joachim,

Zitat:

die Frage habe ich zwei Beiträge höher zwar schon beantwortet, aber macht ja nichts :wink:. Also schäl die Dinger :lol:
Sorry, hab ich nicht gelesen. Ach ja, ich habe jetzt die Kartoffeln ins Becken gelegt. Mehrere kleine Stücke, damit ich ca weß, wo sie es am liebsten haben.

Ich denke aber mal das werde ich (aller) frühstens morgen sehen.

Ciao Nils
Nils G. ist offline  
Alt 25.07.2001, 01:10   #24
Gunnar
 
Registriert seit: 07.06.2001
Ort: MV / An der Müritz
Beiträge: 1.625
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Joachim

Jaaaaaa welche Auswirkungen.....,hmm-eigentlich kam die Frage mit der Stärke ganz spontan als das Stichwort Kattoffel fiel,ich wollte wissen was mit der Stärke passiert im Fisch u. im Wasser,so ganz allgemein.
Da hat mich deine Antwort voll zufrieden gestellt.
Gunnar ist offline  
Alt 25.07.2001, 18:11   #25
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Joachim,

>Zum Einen wird der Stoffwechsel der Tiere Richtung höherer Ballaststoffgehalte verbessert und zum Zweiten werden diese Ballaststoffe auch wieder ausgeschieden<

Täusche ich mich da, oder besteht da überhaupt kein Zusammenhang zwischen "Stärke" und "Ballaststoffen". IMHO ist der Ballaststoff-Anteil bei Kartoffeln zu vernachlässigen.
Gruß
Dirk O.
 
Alt 25.07.2001, 18:23   #26
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Dirk,

das denke ich auch, Stärke ist keine Zellulose, die können Tiere ohne symbiontische Bakterien nicht verdauen, Stärke hingegen schon.
 
Alt 25.07.2001, 19:19   #27
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Ralf,
das war doch die Sache mit den unterschiedlichen glycosidischen Bindungen, oder?
Gruß
Dirk O.
 
Alt 26.07.2001, 06:51   #28
Joachim Mundt
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: D 45896 Gelsenkirchen
Beiträge: 650
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Dirk und Ralf,

Zitat:
Täusche ich mich da, oder besteht da überhaupt kein Zusammenhang zwischen "Stärke" und "Ballaststoffen". IMHO ist der Ballaststoff-Anteil bei Kartoffeln zu vernachlässigen.
Da habt ihr mich doch tatsächlich wieder erwischt :wink:. Natürlich habt ihr recht. Bei anderen Gemüsesorten sollte das aber anders aussehen. Also auch hier gilt: Abwechslung in den Speiseplan.
Joachim Mundt ist offline  
Alt 01.08.2001, 14:57   #29
Alice2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo zusammen, bevor ich nun alles falsch mache, doch noch mal eine Anfängerfrage:
Also meine beiden Antennenwelse (Ancistrus dolichopterus) mögen keine Kartoffel und auch keine Möhren (habs 2 Wochen lang immer mal wieder probiert) -jetzt habe ich im Mergus gelesen, daß ich die Möhren kochen soll und wollte das heute Abend mal ausprobiren.
Bringt denn gekocht überhaupt etwas?

Alice
 
Alt 03.08.2001, 00:05   #30
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Joachim,

> Otos sind ebenfalls geeignet, solche
> Bilder zu erzeugen :wink:. Bei mir haben
> drei Otos innerhalb von drei Tagen
> ein ganzes 60cm-Becken mit Ech.
> latifolius "versaut" :wink:

E. latifolius scheinen den Otos besonders zu munden :grin: (Sorry, den Kalauer konnte ich mir einfach nicht verkneifen :wink: ).

Ich habe jahrelang Otos und Echis zusammen ohne Probleme gepflegt, aber erst auf die kürzlich zugepflanzten E. latifolius haben die Otos Appetit entwickelt.

Viele Grüße
Robert
 
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Löcher in den Pflanzen Raspelkopf Archiv 2004 1 01.04.2004 14:28
Können Pflanzen vergiftungen kriegen??? divemaster Archiv 2004 2 24.02.2004 05:15
Pflanzen kriegen Löcher Amana Archiv 2003 10 27.10.2003 11:59
Löcher in Pflanzen Coco Archiv 2003 12 10.04.2003 17:47
Löcher in Pflanzen Samira11 Archiv 2003 5 30.03.2003 18:34


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:04 Uhr.