zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 21.08.2001, 22:44   #1
Christoph F
 
Registriert seit: 21.08.2001
Beiträge: 269
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

meine Fische wachsen nicht oder nur schwach :smile:.
Z.B. die Mosaikfadenfische: Die vor einem Jahr gekauften Jungfische (ca.5-6 cm) sind heute immer noch genauso klein (nach einem Jahr!). Die fast zur gleichen Zeit gekauften erwachsenen Mosaikff. (ca.10 cm) sind heute immer noch 10 cm groß, so dass man den Unterschied sehr gut sieht. Die Mosaikff. sind aber farbenprächtig, fressen viel, werden nicht krank und das Männchen verteidigt sein Revier um den Futterring. An was kann das liegen, dass fast alle Fische sehr schlecht wachsen? Das AQ hat übrigens einen Inhalt von 190 Liter. Danke für Antworten im Voraus.

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Christoph F am 2001-08-25 13:54 ]</font>
Christoph F ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.08.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.08.2001, 02:08   #2
Monika
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Christoph
Wie oft und was fütterst du deinen Fischen? Ich könnte mir nur vorstellen, daß sie zu wenig Nährstoffe erhalten und deshalb nicht wachsen.

Gruß, Monika
 
Alt 22.08.2001, 02:15   #3
Christoph F
 
Registriert seit: 21.08.2001
Beiträge: 269
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Monika,

danke für deine Antwort. Ich füttere zweimal täglich mit einem Fastentag in der Woche. Das Trockenfutter enthält viele Nährstoffe und füttere zusätzlich vitaminisierte weiße und rote Mückenlarven.

Gruß, Christoph

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Christoph F am 2001-08-22 10:49 ]</font>
Christoph F ist offline  
Alt 22.08.2001, 02:24   #4
DanielR
 
Registriert seit: 14.06.2001
Beiträge: 1.341
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Christoph,
ich kenn mich da nicht so aus, aber es kann z.B. durch Inzucht oder sowas zu Zwergwuchs kommen.
Beispiel: Ich habe einen 10cm großen Paradiesfischmann, nicht so hübsch leider , mein Kumpel hat nen wunderschönen langflossigen der bei so 7cm stehen geblieben ist.
DanielR ist offline  
Alt 22.08.2001, 04:02   #5
Christoph F
 
Registriert seit: 21.08.2001
Beiträge: 269
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Daniel,

danke für deine Antwort. Das mit der Inzucht kann schon stimmen, doch das trifft sicher nicht bei allen meinen Fischen zu. Die einzigen, die sichtbar gewachsen sind, sind der Grüne Fransenlipper und die Leopardbärblinge :smile:. Die Roten Neons und Skalare nur leicht. Doch die Fadenfische wuchsen keinen Zentimeter .
Gruß, Christoph
Christoph F ist offline  
Alt 22.08.2001, 04:54   #6
thomas-p
 
Registriert seit: 26.06.2001
Ort: 03172 Guben
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Christoph-S :smile:,

Deine Frage zu Wachstum ist berechtigt, jedoch fehlen Dazu einige Angaben. Wie groß ist Dein Becken? Fütterst Du Lebend- oder Frostfutter? Wie hoch ist die Besatzdichte zwischen den wassergefüllten Scheiben?

Antworte mal und tchio
thomas-p :grin:
thomas-p ist offline  
Alt 22.08.2001, 16:41   #7
Christoph F
 
Registriert seit: 21.08.2001
Beiträge: 269
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Thomas-p,
danke für deine Antwort. Hier die Angaben:
-Beckengröße: 100x40x50 cm (190 Liter)
-Wasser: KH 6 ; GH 8 ; pH 7,0 ; NO2: 0 mg/l
NO3: 1 mg/l ;
-Futter: abwechslungsreiches Trockenfutter und Frostfutter (vitaminisierte weiße und rote Mückenlarven)
-Besatz: 5 Leopardbärblinge (wachsen) :smile:
1 Grüner Fransenlipper (wächst) :smile:
11 Rote Neons (wachsen) :smile:
3 Mosaikfadenfische (wachsen nicht)
3 Maromorierte FF (wachsen nicht)
2 Skalare (wachsen leicht)
2 Purpurprachtbarsche (habe ich
erst 3 Wochen)
Es ist eigentlich nichts Auffallendes dabei (vielleicht zu wenig Spurenelement). Würde mich über eine Antwort freuen.
Gruß, Christoph

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Christoph F am 2001-08-22 10:48 ]</font>
Christoph F ist offline  
Alt 24.08.2001, 05:05   #8
thomas-p
 
Registriert seit: 26.06.2001
Ort: 03172 Guben
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Christof (:-)),

Normalerweise müßten alle Deiner Fische wachsen, wobei der Besatz ganz "schön2 gut ist. Habe bitte noch etwas Geduld. In meinen Becken sind die Skalare auch erst nicht gewachsen und dann haben sie einen richtigen Wchstumsschub bekommen. Bei den Ancistrus war es genauso. Habe den Eindruck die wachsen einfach nicht kontinuierlich sondern nur von Zeit zu Zeit. Wie gesagt Geduld und weiter beobachten (solange sie keine Krankheitssymtome zeigen):-).

Bis dann
thomas-p :grin:
thomas-p ist offline  
Alt 24.08.2001, 05:39   #9
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Christoph F schrieb am 2001-08-22 10:41 :

Hallo Christoph,

> Hier die Angaben:
> -Beckengröße: 100x40x50 cm (190 Liter)
> -Wasser: KH 6 ; GH 8 ; pH 7,0 ; NO2: 0
> mg/l; NO3: 1 mg/l ;

Das sind gute Werte. Wie oft wechselt Du in welchen Mengen Wasser ?

> -Futter: abwechslungsreiches Trockenfutter
> und Frostfutter (vitaminisierte weiße und
> rote Mückenlarven)

s.u.

3 Mosaikfadenfische (wachsen nicht)
3 Maromorierte FF (wachsen nicht)
2 Skalare (wachsen leicht)

> Es ist eigentlich nichts Auffallendes dabei
> (vielleicht zu wenig Spurenelement). Würde
> mich über eine Antwort freuen.

Doch, doch, es ist einiges auffallende dabei. Du hast, wenn ich richtig gelesen habe ein 190 l netto Becken. Es ist auffallend, daß genau die Fische nicht oder kaum wachsen, die größer und territorial sind, nämlich die Fadenfische und die Skalare. Auch wenn die Arten unterschiedliche Wasserschichten bevorzugen, kommen sie sich in ihren Raumansprüchen ins Gehege. Sobald sie richtig geschlechtsreif werden und dann die vollen Territorien beanspruchen, geht es ab bei Dir im Becken und es kann Mord und Totschlag, aus dem, wie ich vermute, die Marmorierten FF als Sieger hervorgehen werden.

Die Tiere stehen derzeit unter Raum-Stress, sie können sich nicht richtig voll entfalten. Dies wirkt wachstumshemmend, was auch die Geschlechtsreife und das volle Verhalten vermindert oder zumindest hinauszögert.

Ich würde mir Gedanken über demn Besatz machen. Eine 200 l Becken reicht für ein Paar Skalare ODER ein paar Fadenfische, evtl. zwie Paare Fadenfische ODEr 1 Paar Skalare und 1 Paar Mosaikfadenfische aus, wenn es entsprechend dicht bepflanzt ist mit vielen, vielen Sichtbarrieren.

Deine Fütterung ist nicht so ganz optimal, was fehlt sind weniger Spurenelemente, sondern eher ballaststoffreiches Futter wie Cyclops, Wasserflöhe oder Insektenmaden.
 
Alt 24.08.2001, 09:28   #10
Karl-Heinz
 
Registriert seit: 07.06.2001
Beiträge: 752
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Christoph

Eine Bitte: druck dir Ralfs Antwort aus, lies sie einige Male durch (insb. die Frage "Wasserwechsel"!!) und bring - außer Häufigkeit und jew. Menge des W-Wechsels - noch ein paar Infos:

# Welchen Nitrat-Gehalt hat das Leitungswasser? (Anm.: bis 50 mg/l sind erlaubt!)
# Wie wird dein Aq-Wasser gefiltert?
# Wie ist der Pflanzenwuchs?
# Welche / wieviel Pflanzen? Besonders interessieren schnellwüchsige Stengel- oder Schwimmpflanzen.

Der Grund meiner Fragen ist deine Angabe "-Wasser: . . . NO3: 1 mg/l ;" - Ich weiß nicht, ich weiß nicht. Bei der Menge Futter, dieser Anzahl (z.T. heftig verdauender) Fische, keine Angabe zu W-Wechsel, evtl. Schnecken (= "stille" Wasserbelaster) und Pflanzenwuchs (vergiss mal CO2!!!): ? ? ?
Kann es sein, dass dein NO3-Indikator "falsch verstanden" wird - weil er zu alt oder falsch behandelt wird?

Eins noch: wenn du schon dabei bist, Pflegeplätze für deinen (m.E. viel) zu hohen Fischbestand zu suchen, gib den Grünen Fransenlipper auch gleich ab: "die Art" wird im 'ehrwürdigen Alter' [*grins*] zwar nicht so massiv lästig und aggressiv wie der Feuerschwanz, aber BuBa's und FaFi's kann so ein "scheuchendes Monster" mit 15 cm - 23 cm schon recht lästig werden.

Du merkst: ein Aq mit Leben drin ist ein recht komplexes Gebilde. Aber es ist "in den Griff zu kriegen".
Also: weiterhin hoffnungslos optimistisch! Und: weiter fragen!!!

Nur Antworten können dumm sein. Fragen nicht.

Gruß
Karl-Heinz
Karl-Heinz ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.08.2001   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fischwachstum Thomas Reiche Archiv 2003 8 01.01.2003 13:52


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:12 Uhr.