zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.08.2001, 20:36   #1
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Leute,

wie sich im Fischeforum (Unter: Meine Fische sterben und bringen sich gegenseitig um) rausstellte, hat Judith in ihrem AQ ein kleines Problem mit einem immer wieder kräftig steigenden pH Wert. Ich möchte Sie vielleicht bitten, mal die Eckdaten des Beckens (Judith lasse vorsichtshalber den Besatz weg :wink: ) zu bringen.

Ich bringe hier mal mit hoffentlich Ihrer Erlaubnis :wink: Ihr letztes Posting aus dem anderen Thread:

"Nein, da ich davon ausgehe, dass sich Ammoniak nicht in gut eingefahrenen Becken bildet. "

Da bin ich mir aber nicht so sicher. Wenn Du einen recht starken Besatz hast und kräftig fütterst, kann bei den pH Werte durchaus der Ammoniak schon ansteigen.

"Habe jetzt gerade mal einen Quicktest reingehalten, der hilft mir aber nicht sehr viel weiter, da dort der pH nur bis 8,4 geht.

Nitrat um die 10 - 25
Nitrit 0
GH zw 14 und 21
KH um die 6 (die Kalksteine scheinen zu wirken)
pH jenseits des Bereiches "

Süße Werte, vor allem GH 14-21, naja das liegt an den Sticks, da ist es oft mehr Raterei als Ablesen.

"aber bei dieser guten Nitrifikation sollte
ja kein Ammoniak entstehen oder? "

Eigentlich, aber ...

"Sauerstoff ist genug da, da Oxidator vorhanden. "

Jetzt ist mein Chemieunterricht in der Schule und im Grundstudium an der Uni lange her, aber ich kann mich so dunkel dran erinnern, daß über Oxydatoren durchaus pH Einwirkungen nach oben verursacht werden, entweder über H2O2 oder über in Spuren entstehendes Ozon (o3). Vielleicht schaltest Du den mal für einige Tage ab und sorgst einfach mit dem Powerpaket für eine kräftige Oberflächenbewegung.

"Nitrat gefällt mir nicht so ganz, der dürfte auch niedriger sein, er wundert mich aber nicht, da meine Welse mal wieder eine Gurke in winzig kleine Stücke zerlegt haben, die jetzt vor sich hin gammeln. ich weiß schon,
warum ich jede Woche mit frischem Wasser rangehe *g* "

Das ist noch im tolerierbaren Bereich. Ich denke der pH Anstioeg ist momentan interessanter, vor allem, da er bei Dir über 9 hinausgeht.

Bin mal auf weitere Meinungen gespannt.
 
Sponsor Mitteilung 24.08.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.08.2001, 20:50   #2
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Ralf, hallo Judith,

Zitat:
"Sauerstoff ist genug da, da Oxidator vorhanden. "

Jetzt ist mein Chemieunterricht in der Schule und im Grundstudium an der Uni lange her, aber ich kann mich so dunkel dran erinnern, daß über Oxydatoren durchaus pH Einwirkungen nach oben verursacht werden, entweder über H2O2 oder über in Spuren entstehendes Ozon (o3). Vielleicht schaltest Du den mal für einige Tage ab und sorgst einfach mit dem Powerpaket für eine kräftige Oberflächenbewegung.
das würde ich genauso sehen, Oxydatoren waren und sind mir von jeher sehr suspekt.
Das Ding würde ich mal entfernen und mir vernünftige Tests zulegen, mit den Werten kann man ja wirklich nicht viel anfangen, die schätz ich ja schon mit Seife und Fingern :wink:.

Gruß Werner
 
Alt 24.08.2001, 21:04   #3
Judith_
 
Registriert seit: 16.07.2001
Ort: bei Ansbach/Franken
Beiträge: 774
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Der Quicktest war nur eben gerade als schnelle Lösung. Daten des Ausgangswassers sind kH 2 und gH 16. PO4 3mg/l


im Aquarium:

Gh 15
Kh 10! Tetra tropftest

Nitrit ist unter Nachweis
Nitrat 15 JBL Tropftest

Amonium 0,2 mg/l
PO4 6 mg/l Riedel Aqanal Test


könnte auch noch Chlorid testen, aber das ist hierfür wohl uninteressant

ph über 9 (ph-Meter geht nur bis 9, aber es ist auf Anschlag)

CO2 Anlage ist vorhanden, aber soll eigentlich nicht mehr eingesetzt werden.

Der Oxidator ist eine Lösung, zumal er jetzt, da ich die Wasserbewegung erhöht habe und die Temperatur gesenkt, nicht mehr zwingend nötig ist. Ich probier es mal aus ob es ohne ihn besser ist. Obwohl dagegen spricht, dass der pH als ich nach dreiwöchentlicher Abwesenheit in der der Oxydator nicht gefüllt wurde nach Hause kam, genauso hoch war.

Judith

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Jambalaya am 2001-08-24 15:37 ]</font>
Judith_ ist offline  
Alt 24.08.2001, 21:12   #4
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo judith,

Zitat:
Jambalaya schrieb am 2001-08-24 15:04 :
Der Quicktest war nur eben gerade als schnelle Lösung. Daten des Ausgangswassers sind kH 2 und gH 16.
etwas sehr merkwürdige Werte, wird bei euch das Leitungswasser irgendwie behandelt?

Zitat:
ph über 9 (ph-Meter geht nur bis 9, aber es ist auf Anschlag)
Wann und wie wurde das pH-Meter zum letzten Mal geeicht? Miss mal die Eichlösung damit.

Zitat:
CO2 Anlage ist vorhanden, aber soll eigentlich nicht mehr eingesetzt werden.
hat damit jetzt nix zutun, aber warum nicht ?

Zitat:
Der Oxidator ist eine Lösung, zumal er jetzt, da ich die Wasserbewegung erhöht habe und die Temperatur gesenkt, nicht mehr zwingend nötig ist. Ich probier es mal aus ob es ohne ihn besser ist. Obwohl dagegen spricht, dass der pH als ich nach dreiwöchentlicher Abwesenheit in der der Oxydator nicht gefüllt wurde nach Hause kam, genauso hoch war.
Probiers mal aus, aber mindestens ne Woche drausen lassen.

Gruß Werner
 
Alt 24.08.2001, 21:44   #5
Judith_
 
Registriert seit: 16.07.2001
Ort: bei Ansbach/Franken
Beiträge: 774
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Erst mal vielen Dank für die Lösungsansätze.

Klar hat das mit der CO2 Anlage etwas damit zu tun, denn das ist ein probates Mittel um den pH zu senken. Ich suche aber einen anderen Ansatz, weil allein das Nachfüllen der CO2-Flasche hierzulande ein immenses Problem bedeutet.

Das pH-Meter ist kalibriert auf 7 und 9 und das vor 3 Tagen. Das Leitungswasser wird denke ich nicht behandelt, es ist eben so (leider) obwohl ich auch schon mal kH 4 dort gemessen habe. Wer weiß, wo das her kommt.

Der Oxydator war ja schon etwa 2 Wochen nicht in betrieb ohne das sich was änderte, aber ich laß ihn jetzt mal länger draußen.

Habe übrigens oben noch ein paar Wasserwerte nachgeschoben. Welche braucht ihr noch?


Ach ja, noch eine Frage: Reicht es, wenn ich jede bis alle zwei Wochen ca. 50% Wasserwechsel mache um ein dauerhaftes Anhärten zu verhindern? Mein Becken ist offen und es verdunsten wöchentlich 10-15 l Wasser. Als ich noch die Diskus hatte habe ich mit Osmosewasser aufgefüllt und dann den wasserwechsel mit 50/50 entsalztem wasser gemacht. Aber Osmosewasser ist mir zu teuer geworden. Geht es auch so?

Gruß

Judith

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Jambalaya am 2001-08-24 15:48 ]</font>
Judith_ ist offline  
Alt 24.08.2001, 21:51   #6
GElias
 
Registriert seit: 11.06.2001
Ort: Wien
Beiträge: 134
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Judith

Ich hoffe ich habe es nicht überlesen!
Welchen PH hat das Leitungswasser?
Welche Änderung gab es vor dem PH Anstieg?

Liebe Grüße aus Wien

Gunter





GElias ist offline  
Alt 24.08.2001, 21:57   #7
Judith_
 
Registriert seit: 16.07.2001
Ort: bei Ansbach/Franken
Beiträge: 774
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

pH Wert vom Leitungswasser liefere ich nachher, ich will sicherheitshalber die pH-Elektrode noch mal eichen, muß aber gleich erst mal weg.

Sprach gerade mit meinem Mann (Chemiker) und der sagt, H2O2 ist schwach sauer, kann es also nicht am hohen pH schuld sein und Ozon hat mit H2O2 nicht zu tun und kann daraus nicht gebildet werden.

Ich lasse den Oxydator aber probeweise trotzdem mal draußen.

Gruß

judith
Judith_ ist offline  
Alt 24.08.2001, 22:03   #8
GElias
 
Registriert seit: 11.06.2001
Ort: Wien
Beiträge: 134
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Judith

Ich wollte den PH wert des Leitungswasser genau aus diesem Grund wissen. Bei uns in den Labors kommt es oft vor, daß die Elektroden ihren Geist aufgeben(Eichflüssigkeit verschmutz) usw

Gruß Gunter

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: GElias am 2001-08-24 16:08 ]</font>
GElias ist offline  
Alt 24.08.2001, 22:05   #9
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Judith,

Zitat:
Das pH-Meter ist kalibriert auf 7 und 9 und das vor 3 Tagen. Das Leitungswasser wird denke ich nicht behandelt, es ist eben so (leider) obwohl ich auch schon mal kH 4 dort gemessen habe. Wer weiß, wo das her kommt.
ich kalibiriere mein pH-Meter immer auf 7 und 4, pH 9 im Süßwasser ist schon sehr derb und das bei der niedrigen KH, irgendwas ist da faul.

Zitat:
Der Oxydator war ja schon etwa 2 Wochen nicht in betrieb ohne das sich was änderte, aber ich laß ihn jetzt mal länger draußen.
am besten ganz :wink:

Zitat:
Habe übrigens oben noch ein paar Wasserwerte nachgeschoben. Welche braucht ihr noch?
PO4 ist mit 6 mg/L recht hoch, gibst du irgendwelche Mittel zu?

Zitat:
Ach ja, noch eine Frage: Reicht es, wenn ich jede bis alle zwei Wochen ca. 50% Wasserwechsel mache um ein dauerhaftes Anhärten zu verhindern? Mein Becken ist offen und es verdunsten wöchentlich 10-15 l Wasser. Als ich noch die Diskus hatte habe ich mit Osmosewasser aufgefüllt und dann den wasserwechsel mit 50/50 entsalztem wasser gemacht. Aber Osmosewasser ist mir zu teuer geworden. Geht es auch so?
Wasserwechsel würde ich auf jeden Fall empfehlen.
Was mir noch nicht ganz klar ist, vielleicht hab ich es auch überlesen, wie ist den der pH deines Leitungswassers und seit wann steigt der pH in deinem Becken auf so hohe Werte.
Wenn sich die Ursache des Problems nicht finden läßt würde ich Osmosewasser und ein Aufhärtsalz verwenden. Warum ist dir Osmosewasser zu teuer?

Gruß Werner
 
Alt 24.08.2001, 23:08   #10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

> Daten des Ausgangswassers
> sind kH 2 und gH 16. PO4 3mg/l

Das klingt ganz böse nach Neutralaustausch und Phosphatieranlage im Keller eures Hauses.

So ein Wasser würde ich nur nach Umkehrosmose oder Vollentsalzung verwenden.

> im Aquarium:
>
> Gh 15
> Kh 10! Tetra tropftest

Du hast irgendwas Aufhärtendes im Aquarium.

Viele Grüße
Robert
 
Sponsor Mitteilung 24.08.2001   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ph Wert steigt star Archiv 2003 2 23.11.2003 21:11
Ph-Wert steigt an Tweety_21 Archiv 2003 7 29.04.2003 15:18
PH Wert steigt Pinta Archiv 2003 3 10.02.2003 23:39
Phosphat-Wert steigt immer wieder an Roman aus HH Archiv 2001 9 13.07.2001 03:43
SOS Nittritwert steigt immer wieder an Rudolf Archiv 2001 7 09.07.2001 04:21


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:59 Uhr.