zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 11.06.2001, 01:25   #1
Michael Messer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: Stuttgart
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich habe schon etwas länger ein Problem, konnte es bis jetzt aber noch nicht in den Giff bekommen. Meine Wasserwerte sind:
KH 6, PH ca 7,2 , Temp 25°C , Nitrit 0 und die Blasenzahl habe ich in meinem 60 L Becken (mit Nachtabschaltung) auf 8 Blasen/Minute gestellt. Es ergibt sich laut meiner Tabelle ein CO2 Wert von 11 mg/L. Eigentlich nichts beunruhigendes, aber sofort wenn das Licht ausgeht schwimmen alle sofort an die Wasseroberfläche (wenn sie nicht schon dort sind) und schnappen nach Luft. Bei meinem Welsnachwuchs ist eine sehr schnelle Atmung zu erkennen, außerdem springen sie zu Wasseroberfläche und schnappen nach Luft. Sie bleiben die ganze Nacht oben. Ich habe den Filterauslauf schon leicht über die Wasseroberfläche gestellt, aber das hat auch nichts genutzt. Hab ich was übersehen, was den CO2 Wert angeht? Ammoniak-Vergiftung glaube ich nicht, da ich heute Mittag erst einen TWW gemacht habe.

Michael Messer ist offline  
Alt 11.06.2001, 01:39   #2
Ute De-Ku
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: 47589 Uedem
Beiträge: 968
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Micha,
warum mußt du CO2 zuführen? Wenn ich auch nicht deine Gründe kenne, würde ich auf jeden Fall die Anlage erst einmal ausschalten, denn offensichtlich leiden deine Fische darunter und das ist doch primär erst einmal wichtig.
Dann kann man vielleicht weiter darüber nachdenken, wo das Problem liegt.
Liebe Grüße
Ute
Ute De-Ku ist offline  
Alt 11.06.2001, 01:56   #3
ChrisB
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

wieviele pflanzen hast du in deinem becken ? es kann passieren das der CO2 Wert nach dem lichtausschalten ziemlich stark ansteigt, wenn du viele pflanzen im becken hast. aber das dauert eigentlich ne weile .. normalerweise ist ein CO2 Wert von 11 mg/l unbedenklich. ich selber habe einen von ca. 20 mg/l.

sicher das der gemessene pH Wert und KH Wert richtig ist ? hol dir mal einen CO2 Tropftest, der ist genauer als die Berechnung.
 
Alt 11.06.2001, 04:07   #4
Michael Messer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: Stuttgart
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
ich habe die Anlage jetzt seit ca 3 Wochen in Betrieb. Seit ca 2 Wochen habe ich fie Anzeichen festgestellt.
meine Gründe für die Anlage sind u.a. das Wachstum meiner Pflanzen zu verbessern (was bis jetzt ziemlich dürftig war) Zudem möchte ich mein Algenproblem in den Griff bekommen, und den PH-Wert von ca 8 auf 7 senken. Die gemessenen Werte sind mehrmals gemessen und überprüft. Ich möchte natürlich nicht, dass die Fische leiden, deshalb suche ich den Punkt, wo ich einen Fehler gemacht habe. (Mit der Berechnung oder der Einstellung) Ich werde den CO2-Wert mal messen und dann nochmal posten.

p.s.: kann es sein, dass der o2 Wert zu niedrig ist. Wie wirkt sich das CO2 darauf aus, und wie führe ich mehr o2 zu, ohne das CO2 aus dem Wasser zu blasen?
_________________
Gruss

Micha

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Michael Messer am 2001-06-10 23:09 ]</font>
Michael Messer ist offline  
Alt 11.06.2001, 05:00   #5
Ute De-Ku
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: 47589 Uedem
Beiträge: 968
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Micha,
ganz spontan fällt mir dazu ein, dass du nach Abschaltung des Lichts vielleicht 30 Min. lang einen Luftsprudler einsetzt. Zu welcher Tageszeit wurden die Meßergebnisse denn erstellt?
Liebe Grüße
Ute
Ute De-Ku ist offline  
Alt 11.06.2001, 05:29   #6
anger
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: D-841xx nähe Landshut
Beiträge: 125
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

an den 11 mg/l CO2 Im Wasser kann es eigentlich nicht liegen. Ich habe immer zwischen 15 und 25 mg/l.

Aber an Deiner stelle würde ich mir einfachmal eine O2 Test zulegen. Mach am Tag mal eine Messung, und am Abend wenn das Licht ausgeht (wenn die Fische dann nach Luft schnappen).

Dann kann man etwas mehr sagen.

Zu beachten ist, das Pflanzen in der Nacht ebenfalls Sauerstoff benötigen und CO2 an das Wasser abgeben. Das kann bei einer größeren Bepflanzung und zu vielen Fischen zum Problem werden.

Bei genügend wachsenden Pflanzen und nicht zu hohem Fischbesatz, sollte es aber kein O2-Problem geben.

Ach noch was, Du sprichts von Welsen. Welche sind das? Panzerwelse z.B. verarbeiten normeln Luftsauerstoff (wie wir Menschen), und verarbeten diesen in eine sogenannten Darmatmun. Bei dennen wäre es eher normal.

Gruß

Christian
anger ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
NO2 = 0,3 zu viel???? morpheus31337 Archiv 2004 17 06.03.2004 18:53
zu viel CO2? Anni Archiv 2004 1 19.01.2004 21:47
HMF - Viel zu groß? Markus Wolter Archiv 2003 5 28.09.2003 12:42
Zu viel Co2 ? Alien Archiv 2002 1 10.11.2002 22:54
zu viel Co2 im Becken Christian Hein Archiv 2002 2 18.01.2002 20:37


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:45 Uhr.