zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 12.09.2001, 16:13   #1
Tinalina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Leute ich hab zwar schon im Forum geschaut aber wer kann mir aus eigener Erfahrung sagen, welcher Beifisch paßt am besten zu meinen SBB`s???


Danke im vorraus Tina!
 
Sponsor Mitteilung 12.09.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 12.09.2001, 16:21   #2
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Tina,
da gibt es schon einige Arten, wichtig wären aber mehr Infos zu deinem Aquarium und den Haltungsbedingungen (Wasserwerte).
Gruß Werner
 
Alt 12.09.2001, 17:04   #3
Tinalina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mein Becken: 60X30X30
PhWert: 7-7,5
KhWert von 10-11

Danke für deine Hilfe
 
Alt 12.09.2001, 18:06   #4
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Tina,

Zitat:
Tinalina schrieb am 2001-09-12 11:04 :
Mein Becken: 60X30X30
PhWert: 7-7,5
KhWert von 10-11
nicht gerade gute Werte für die Microgeophagus ramirezi ;-(.
Angesichts deiner Wasserwerte und der geringen Größe des Aquariums kann ich dir keine Fische empfehlen.
Microgeophagus ramirezi sollte in weichem saurem Wasser (GH < 6, KH um 4, pH 6 - 6,5) gepflegt werden.
Gruß Werner
 
Alt 12.09.2001, 19:16   #5
kaiwei
 
Registriert seit: 09.09.2001
Ort: Bochum
Beiträge: 73
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo tina,
zu den wasserwerten muß ich dem werner rechtgeben. aber in der hinsicht kannst du bestimmt noch was unternehmen.
zu der beckengröße kann man sagen das das becken zwar sehr klein ist aber die ramirezis damit durchaus zurechtkommen.
ich habe selber mal sbb in so einem becken gezüchtet. viele versteckmöglichkeiten (z.b.dichte bepflanzung) sollten vorhandensein, dann kannst du auch ruhig ein paar kleinbleibende salmler oder andere schwarmfische dazugeben. (ich denke da an einen kleinen schwarm `hengelis` oder `rasbora maculata`).
kaiwei ist offline  
Alt 12.09.2001, 19:22   #6
Tinalina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke das mach ich aber zu meiner Verteidigung,ein Freund von mir hat bei fast den gleichen Werten es geschafft diese Fische zu züchten, also denk ich das die Werte nicht ganz so schlimm sein können. Ich werde eueren Rat aber trotzdem in die Tat umsetzen. Danke
 
Alt 12.09.2001, 19:43   #7
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Tinalina schrieb am 2001-09-12 13:22 :
Danke das mach ich aber zu meiner Verteidigung,ein Freund von mir hat bei fast den gleichen Werten es geschafft diese Fische zu züchten, also denk ich das die Werte nicht ganz so schlimm sein können. Ich werde eueren Rat aber trotzdem in die Tat umsetzen. Danke
sei mir nicht böse, aber das glaub ich nicht.
Bisher habe ich noch keinen einzigen Bericht gehört oder gelesen, bei dem sich südamerikanische Schmetterlingsbuntbarsche (Microgeophagus ramirezi) bei diesen Werten erfolgreich ! vermehrt hätten. Das sie auch bei solchen Werten ablaichen ist nicht ungewöhnlich, das die Jungen schlüpfen und aufwachsen halte ich für ziemlich ausgeschlossen.

Gruß Werner
 
Alt 12.09.2001, 20:02   #8
Fritz at SOL
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: Salzburg, Österreich
Beiträge: 1.050
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Werner,

entschuldige wenn ich Dir da widerspreche, ich habe selber, vor vielen Jahren, Microgeophagus ramirezi in unserem Leitungswasser (GH 12, KH 10, pH mit Torffilterung (KH 3-4 pH 6-6,5) gezüchtet.


Gruß

Fritz
Fritz at SOL ist offline  
Alt 12.09.2001, 20:09   #9
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Fritz,

Zitat:
entschuldige wenn ich Dir da widerspreche, ich habe selber, vor vielen Jahren, Microgeophagus ramirezi in unserem Leitungswasser (GH 12, KH 10, pH mit Torffilterung (KH 3-4 pH 6-6,5) gezüchtet.
ne, das entschuldige ich nicht :wink:.
Deine Werte (KH 3-4, pH 6-6,5 ) hören sich doch etwas anders an als KH 11 und pH 7,7.
Ob die Veränderung der Werte durch Torf oder auf andere Weise vorgenommen wird ist ziemlich unerheblich.

Gruß Werner
 
Alt 12.09.2001, 22:14   #10
Karl-Heinz
 
Registriert seit: 07.06.2001
Beiträge: 752
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Tina

Ich mein, auch noch meinen Senf dazugeben zu müssen.

Vielleicht liest du dir mal folgenden Thread durch:
http://www.zierfisch-forum.de/phpbb/...=2520&forum=12
Insbesondere das letzte Drittel.

Zu den W-Werten gibt's m.E. keine sinnvolle Alternative zu Werners Ansicht. Auch Fritz spricht - betr. den Rami, nicht betr. Leitungswasser - von "KH 3-4 pH 6-6,5".
Da hast du (richtiger: die Ramis) mit deinen Angaben "PhWert: 7-7,5 KhWert von 10-11" keine Chance.

Dann gibt's da noch zumindest ein anderes Kriterium: "passt" das Pärchen - sofern's denn eins ist; und nicht ein dominantes und ein unterdrücktes Männchen.
Nach meinen Erfahrungen sind beide Geschlechter bei der Wahl eines Partners recht wählerisch.
"Mein Becken: 60X30X30": dann ist's illusorisch, eine Gruppe zu kaufen und sich daraus ein harmonierendes Paar finden lassen. Also solltest du dir ein nachweislich harmonierendes Paar zulegen. (Ob das Paar in deinem Aq weiterhin harmoniert, steht auf einem anderen Blatt.) Da wirst du längere Zeit suchen müssen. Wenn du eins gefunden hast, wirst du einen (+/- deutlich) höheren Preis zahlen müssen. Auch wegen der Kurzlebigkeit der Ramis - selbst bei optimalen Bedingungen.
Sollte das Paar nicht harmonieren, gibt's Mord und Totschlag in deinem Aq. Das ist wörtlich zu verstehen. Zumindest wird das unterlegene Tier sehr bald jämmerlich eingehen.

Wenn du unbedingt noch andere Fische halten willst, kann ich dir höchstens Beilbauchsalmler nennen (4 - 5 Tiere): die kommen - i.Ggs. zu Schwarmfischen der unteren und mittleren Region - mit den Ramis nicht ins Gehege. Dafür springen sie.

Du siehst: nicht nur wegen deines (unbehandelten) Aq-Wassers und der Aq-Größe, auch sonst wirst du mit Ramis keine Freude haben.

Ob du trotzdem Ramis halten willst (von "pflegen" kann ja wohl nicht die Rede sein), bleibt selbstverständlich dir überlassen. Und deinem Gewissen.

Gruß
Karl-Heinz
Karl-Heinz ist offline  
Sponsor Mitteilung 12.09.2001   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Weißstirnmesserfisch, paßt der da rein?? Kabelmann Archiv 2004 4 22.04.2004 21:03
Schmerlen und Kubakrebse - paßt das?? Fussi Archiv 2004 2 20.04.2004 18:16
paßt das zusammen? Fussi Archiv 2004 4 01.02.2004 21:48
Welcher Fisch paßt? hilflos Archiv 2003 3 27.01.2003 20:34
welcher solitär-fisch paßt? Andreas V. Archiv 2003 1 05.01.2003 23:01


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:28 Uhr.