zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 14.06.2001, 18:24   #1
Uschi
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: 91332...nähe Bamberg
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich plane ein neues Becken, ca 200l, und möchte gerne lebhafte Fische, die auch möglichst viel Sozialverhalten zeigen. Wer kann mir eine Fischart und passende ev "Gesellschafter" empfehlen? Sie sollten auch mit härterem Wasser zurechtkommen.
Uschi ist offline  
Sponsor Mitteilung 14.06.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.06.2001, 18:52   #2
Stefan
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: D-85051 Ingolstadt
Beiträge: 686
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Uschi,

ich kann dir nur Panzerwelse wärmstens
empfehlen. Bei mir sind se sehr lebhaft und wuseln eigentlich die ganze Zeit den Boden
grund durch.
Guck mal in den Mergus Bd. 1 da findest du genügend Fische über die du dich informieren
kannst und zum Sozialverhalten steht auch immer was passendes dabei.
Stefan ist offline  
Alt 14.06.2001, 19:01   #3
Uschi
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: 91332...nähe Bamberg
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Stefan,
Ich habe einen einsamen "verwitweten" Panzerwels geerbt. Der ist nicht sehr aktiv. Der Vorbesitzer meinte sogar, erlebt nicht mehr lange. wird er lebhafter, wenn er im neuen Becken noch ein paar Artgenossen bekommt?(Ist schon mit eingeplant).
Uschi ist offline  
Alt 14.06.2001, 20:30   #4
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Uschi,

vermutlich ja, aber das kommt auch etwas aufs Alter an. Wenn er 8 Jahre und mehr auf dem Buckel hat, wird er eher ruhig bleiben. Trotzdem werden ihn Artgenossen mit Sicherheit erfreuen. Sorry, wenn es sich blöde anhört, aber IMO haben diese Tiere Gefühle.

Gruss Ralf

PS: Sandboden mögen und lieben sie.
 
Alt 14.06.2001, 21:07   #5
Stefan
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: D-85051 Ingolstadt
Beiträge: 686
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Uschi,

ja kommt sicher darauf an, wie alt er is. Und nen Panzerwels alleine? Da is es kein Wunder das er nicht besonders aktiv ist. Kauf ihm mindestens 8 Artgenossen dazu und das Ganze dürfte sich ändern.
@Ralf: Was könnte bei meinen PW´s das Prob sein? Sie sind ziemlich schreckhaft. Das Aquarium steht genau im Eingangsbereich einer Tür liegts daran? Oder daran, dass ich keine Rückwand habe (mal irgendwo gelesen)????

Stefan ist offline  
Alt 14.06.2001, 21:13   #6
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Stefan,

was für Panzerwelse ? Das schwankt etwas.

Einzugsbereich der Tür ? Wie ist das Becken gedämpft. Die Tiere reagieren enorm auf Bodenerschütterungen, Trittschall, Türschlagen etc. Manche gewöhnen sich dran, andere eher nicht.

Durchsicht durchs Becken, also keine Rückwand. Da reagieren manche Arten (wie meine sterbais) etwas empfindlich drauf.

Die Gründe sind vielfältig.

gruss Ralf
 
Alt 14.06.2001, 21:20   #7
Stefan
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: D-85051 Ingolstadt
Beiträge: 686
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Naja es sind C. arcuatus, C. julii, C. panda und C. schwartzii
Gedämpft ist es eigentlich nur durch nen dicken Teppich auf dem es steht.
Da das Aquarium aber eh bald umzieht (vom ersten Stock in den Keller) werd ich da dann mal ne Rückwand hinmachen vielleicht hilft das ein bisschen.


_________________
Gruß
Stefan


Andere kennen verlangt Wahrnehmung. Sich kennen verlangt Einsicht
(Lao Tse)

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Stefan am 2001-06-14 15:22 ]</font>
Stefan ist offline  
Alt 15.06.2001, 04:36   #8
Uschi
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: 91332...nähe Bamberg
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Ralf.
du hast schon recht, mein PW ist einsam, manchmal versucht er sich einem Platy anzuschließen:-( Im neuen Becken soll er ja auch reichlich Artgenossen kriegen.Sandboden ist auch geplant, muß ich da was besonderes beachten,außer das es richtiger Aquariensand ist, ich hatte bisher Kiesboden.
Uschi ist offline  
Alt 15.06.2001, 05:45   #9
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Uschi,

Ja der Sand, da gehen die Meinungen weit, sehr weit auseinander. Schau mal hier im Forum unter Allgemeines - Quarzsand und Du wirst wissen, was ich meine :smile:

Also ich verwende, das ist nun eine ganz persönliche Meinung und Erfahrung, einfachen billigen Spielkastensand aus dem Baumarkt, Gartencenter. Kostet hier bei uns so etwa DM 4-5,- für 25 l. Achte drauaf, dass da kalkfrei oder pH neutral oder so ähnlich drauf steht. Ansonsten nachfragen :smile:

Den Sand verwende ich ungewaschen. Bin zu faul :grin: Das Ergebnis ist, je nachdem, wie ich das Wassere einfülle, der berühmte "Sandnebel des Grauens", also Wassertrübung. Die legt sich jedoch bei einer Neueinrichtung im Schnitt nach 2-3 Tagen weitgehend.

Andere schwören auf Quarzsand oder waschen den ihren stundenlang aus :wink:

Gruss Ralf
 
Sponsor Mitteilung 15.06.2001   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Fische gegen welche Algen? SonGoku Archiv 2004 3 28.04.2004 00:00
welche Fische ??? jm2_de Archiv 2004 7 20.01.2004 14:09
Welche Fische??? mm dog factory Archiv 2004 12 19.01.2004 22:12
Welche Fische?? Pohly Archiv 2003 3 06.07.2003 13:58
Nitrit: welche Fische empfindlich, welche nicht- Massaker Chris Archiv 2001 24 07.11.2001 05:22


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:40 Uhr.