zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 14.06.2001, 20:20   #1
Thomas W.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo!
Ich habe mir nach längerer Aquaristikpause wieder ein neues 200-Liter-Aquarium 100x50x40 zugelegt und betreibe dieses mit einem Eheim-Thermofilter (im Durchfluß leicht gredosselt) und einem 50W Bodenfluter. Unter dem Deckel befinden sich zwei 30W Leuchtstoffröhren (Trocal-Plant 3085 / Trocal-Super Color Plus; derzeit noch ohne "Mittagspause" 10h/Tag).
Mein Problem: ein stetiger Temperaturanstieg. Zuerst hatte ich den Bodenfluter auf 3x2h/Tag gedrosselt und letztendlich ganz abgeschaltet. Der Thermofilter mußte seit dem ersten Aufheizen noch nicht einmal wieder heizen! Morgens hat das Becken eine Temperatur von 24,4 Grd., am Abend von ca. 27 Grd. (!) und das alles ohne Heizung. Diese habe ich inzwischen ganz vom Netz getrennt, um auch Fehlfunktionen uszuschließen. Wie kann es sein, daß zwei Neonröhren das Becken dermaßen aufheizen (Abstand zur Wasseroberfläche 4 cm)??
Kann man das Becken auch ganz ohne Beleuchtung betreiben - unser Wohnzimmer ist bedingt durch goße Fenster sehr hell. Oder gibt es Röhren mit gleicher Länge und wesentlich niedrigerer Leistung? Ich hatte auch schon mit Dem Gedanken gespielt, die Leistung des Bodenfluters durch Zwischenschaltung eines Widerstandes zu drosseln, damit diese Anschaffung
nicht ganz umsonst gewesen ist.
Ach so, das ist sicher auch noch wichtig: die Zimemrtemperatur liegt mindestens 3 Grd.
unter der Beckentemperatur.

Vielleicht habt Ihr ja einen Tip für mich.

Thomas
 
Alt 14.06.2001, 21:18   #2
Oliver
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: Wuppertal
Beiträge: 97
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Thomas,

bei einem geschlossenen Becken ist das nichts ungewöhnliches. Sei froh, spart enorme Heizkosten.
Die Wärme kann ja nur wenig entweichen. Auch Neonröhren heizen, schlechte sogar viel. Gute sollten nicht mehr als handwarm werden. Im Wohnzimmer habe ich ein offenes 800 l Becken, in dem am Tag mind. 10 l verdunsten. Im Winter betreibe ich darin drei 300 W Heizer, im Sommer zwei. Wenn das Becken geschlossen wäre, würden die Stadtwerke wahrscheinlich pleite machen aufgrund des Einbruchs beim Stromverbrauch :wink:


Oliver ist offline  
Alt 14.06.2001, 21:31   #3
anger
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: D-841xx nähe Landshut
Beiträge: 125
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Thomas,

sei doch froh, dass Du keine zusätzliche Heizung benötigts.

Und eine naturnahe Temparatursimulation ist auch schon drin. Da wird in der Nacht auch kälter.




anger ist offline  
Alt 14.06.2001, 23:27   #4
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Oliver,

Zitat:
Oliver schrieb am 2001-06-14 16:18 :
Auch Neonröhren heizen, schlechte sogar viel. Gute sollten nicht mehr als handwarm werden.
"schlechte" Leuchtstofflampen, also z.B. Lampen mit Standardleuchtstoffen, geben 22 % der zugeführten Energie als sichtbares Licht, 30 % als Wärmestrahlung, und 48 % per Wärmeleitung und Konvektion ab.

Bei "guten" Leuchtstofflampen, also z.B. Dreibandenlampen, lauten diese Zahlen 30 % Licht, 27 % Wärmestrahlung und 43 % Wärmeleitung. Da merkst Du garantiert keinen Unterschied, zumal das Verhältnis Wärmestrahlung zu Leitung und Konvektion sehr stark vom Einbau der Lampen abhängt.

Viele Grüße
Robert
_________________
Licht ins Dunkel - www.hereinspaziert.de/projekte.htm

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Robert am 2001-06-14 19:11 ]</font>
 
Alt 15.06.2001, 22:22   #5
Blackyy
 
Registriert seit: 04.06.2001
Beiträge: 1.154
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Dem kann man nichts mehr hinzufügen!
War auch genau mein "Gedankengang".
Blackyy ist offline  
Alt 16.06.2001, 15:24   #6
Tree
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

wenn du die Leistung deines Bodenenheizers trotz allem verringern willst, solltest du das auf keinen fall mit einem Widerstand tun:
Der Widerstand setzt die verringerte Leistung
auch nur wieder in Wärme um, das willst du ja nicht und wäre auch nur Energieverschwendung...

Entweder du benutzt einen Kondensator, dieser wirkt für den Wechselstrom als Widerstand, jedoch ohne nur Wärme zu verbraten, oder, ganz einfach, du benutzt einen herkömmlichen Glühlampen-Dimmer, aber einen guten, nicht für 10,50 DM, sonst verheizt du auch nur alle

Gruß Martin
 
Alt 16.06.2001, 20:35   #7
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Thomas,

Zitat:
Thomas W. schrieb am 2001-06-14 15:20 :
Ich habe mir nach längerer Aquaristikpause wieder ein neues 200-Liter-Aquarium 100x50x40 zugelegt und betreibe dieses mit einem Eheim-Thermofilter (im Durchfluß leicht gredosselt) und einem 50W Bodenfluter.
Ein 50 W-Bodenfluter ist für ein 200 l-Aquarium deutlich überdimensioniert. Mehr als 1 W pro 10 l sollten es nicht sein.

Um von der hohen Heizleistung weg zu kommen, kannst Du mehreres machen:
  • eine Zeitschaltuhr davor schalten. Eine Viertelstunde ein, Viertelstunde aus: halbe Leitung. Viertelstunde ein, halbe Stunde aus: drittel Leistung.
  • Widerstände davorschalten. Nachteil: die werden selber recht warm.
  • Diode davorschalten, macht halbe Leistung. Du bräuchtest allerdings schon eine recht kräftige Diode. Mit Sicherheitsreserve wären z.B. die 6 A-Dioden vom Conrad Electronic geeignet.
  • anderen Trafo davorschalten. Dennerle arbeitet mit 24 V, mit einem 18 V-Trafo kämst Du auf gut die Hälfte, mit 15 V auf die 0,4-fache, und mit 12 C auf ein Viertel der ursprünglichen Leistung.

Viele Grüße
Robert

_________________
Licht ins Dunkel - www.hereinspaziert.de/projekte.htm

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Robert am 2001-06-16 15:43 ]</font>
 
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Temperaturanstieg auf 30 Grad !!!!! Heng Archiv 2003 22 12.12.2003 10:07


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:32 Uhr.